Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Straßenbahner Sportkegelclubs Edelweiss Mannheim

News

18.01.2019 (VG)

Spielwoche 13 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC 2 - SG Vollkugel/Bahnfrei Laudenbach 2

Sonntag 20.01.2019, 09:00 Uhr in Brühl

Thomas, Volker, Oliver, Bernd, Benjamin, Stefan
Ers.: Andreas, Markus, Sebastian

 

 

SSKC D - DKC ATB Heddesheim

Sonntag 20.01.2019, 11:00 Uhr in Brühl
Alexandra, Santana, Rebecca, Sabrina, Stefanie, Jennifer
Ers.: Viviane

 

 

SSKC 1 - Stolzer Kranz Walldorf 2

Sonntag 20.01.2019, 14:00 Uhr in Brühl

Harry, Kai, Klaus, Sven, Patrick, Ralf
Ers.: Benjamin, Stefan/Volker

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim 1

15.01.2019 (VG)

Spielwoche 13  - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen Stolzer Kranz Walldorf 2

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die erste Mannschaft der Edelweissen den Tabellen-Siebten Stolzer Kranz Walldorf 2.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 5366:5422.
Walldorf gewann im Anschluss beim SKC Hockenheim 1 mit 5303:5336.  Beim TV Unterlenningen verlor Walldorf wieder mit 5364:5289.  Es folgten zwei Siege: Gegen HKO Young Stars Karlsruhe 2 5461:5176 und bei SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 3 5450:5483.
Auch gegen Olympia Nußloch 1 gewann Walldorf eigentlich, doch wurde von Seiten des BKBV eine Wertung verweigert und so verlor Walldorf 4531:5371.

Auch beim SKV Eggenstein verlor Walldorf nun mit 5143:5050.  Gegen die SG 77/A9 Altlußheim 1 gewannen Sie dann mit 5361:5234, ehe Sie bei der SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 mit 5414:5258 verloren.
Zuletzt gewann Walldorf gegen Blau-Weiss Mörlenbach 1 mit 5525:5410.
So steht Walldorf mit 12:14 Punkten auf dem 7.Platz mit einem Heimschnitt von 5266LP, einem Auswärtsschnitt von 5321LP und einem Gesamtschnitt von 5296LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 20.01.2019 um 14:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6

14.01.2019 (VG)

Spielwoche 13  - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen gegen DKC ATB Heddesheim

 

 

Am kommenden Sonntag empfangen die Edelweiss-Mädels den Tabellen-Vierten DKC ATB Heddesheim.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2468:2506.
Auch beim DSKC Kronau verloren die Heddesheimerinnen mit 2424:2416.
Es folgten 5 Siege: Gegen SG Laudenbach 2447:2408, beim DKC Alt Heidelberg 2 2503:2543, gegen Germania Lampertheim 1 2530:2500, bei ESG Frankonia Karlsruhe 2370:2387 und gegen TSG Heilbronn 2494:2435.
Zuletzt verlor Heddesheim in Neulußheim mit 2591:2562.
So steht der DKC ATB Heddesheim mit 12:8 Punkten auf dem 4.Platz, mit einem Heimschnitt von 2500LP, einem Auswärtsschnitt von 2460LP und dem Gesamtschnitt vom 2480LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 20.01.2019 um 11:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 2

14.01.2019 (VG)

Spielwoche 13  - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG Vollkugel/Bahnfrei Laudenbach 2

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die zweite Mannschaft der Edelweissen den Tabellen-Achten SG Vollkugel/Bahnfrei Laudenbach 2.
Das Hinspiel gewann Laudenbach mit 4937:4780.
Danach folgten fünf Niederlagen: Bei der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3 5012:4880, gegen ATB Heddesheim 2 4709:5037, bei TG SKA Rimbach 2 5439:4921, gegen Eintracht West Weinheim 1 4904:5062 und bei der SG VK "die 13er" Waldhof 2 5415:4974.  Gegen die SG Waldhof 2 siegte Laudenbach mit 4842:4839 und beim KC Bahnfrei Weinheim 1 verloren Sie mit 5063:4799.  Zuletzt siegte Laudenbach gegen die SG 15er/RW Weinheim 1 mit 4991:3787.
So steht Laudenbach mit 6:18 Punkten auf dem 8.Platz mit einem Heimschnitt von 4858LP, einem Auswärtsschnitt von 4934LP und einem Gesamtschnitt von 4896LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 20.01.2019 um 09:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 5-8

Alexandra Günderoth 452LP

13.01.2019 (VG)

Spielwoche 12 - Bericht

ESG Frankonia Karlsruhe 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Frauen

Die Edelweiss-Mädels unterlagen heute bei ESG Frankonia Karlsruhe 1 mit 2492:2477

 

 

Am heutigen Sonntag mussten die Edelweiss-Mädels zum ESG Frankonia Karlsruhe 1.
Pünktlich um 14 Uhr konnte es in Karlsruhe los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Santana Freier und Alexnadra Günderoth.
Alexandra startete mit sehr starken 235LP, Santana mit 178LP, gegen 232LP und 211LP - die Karlsruherinnen gingen mit 30LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Alexandra 217LP und Santana 167LP, gegen 205LP und 196LP - Karlsruhe baute die Führung um 17LP aus.
Es stand jetzt 844:797 - die Edewlweissen lagen mit 47LP in Rückstand.
Als Mittelpaar spielte Sabrina Werner und Rabecca Heß für die Edelweissen.
Sabrina startete mit 209LP, Rebecca mit 203LP, gegen 218LP und 215LP - die Gastgeberinnen bauten die Führung um weitere 21LP aus.
Zur "Halbzeit" stand es 1277:1209 - die Edelweiss-Mädels lagen mit 68LP in Rückstand.
Rebecca spielte nun 210LP, Sabrina 195LP, gegen 207LP und 199LP - die Edelweiss-Mädels gaben hier 1 Kegel ab.
Es stand nun 1683:1614 - die Edelweissen lagen mit 69LP in Rückstand.
Für die Gäste aus Mannheim spielten jetzt Stefanie Heckmann und Jennifer Keller.
Stefanie startete mit 224LP, Jennifer mit 194LP, gegen 201LP und 190LP - die Edelweiss-Mädels machten 47LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 42LP Rückstand in den finalen Durchgang.
Jennifer spielte jetzt starke 229LP, Stefanie 216LP, gegen 210LP und 208LP - die Gäste machten zwar noch einmal 27LP gut, doch das sollte nicht reichen.
So endete das Spiel 2492:2477, mit 15LP Unterschied, zu Gunsten der Kalrsruherinnen.
 

 

Die ESG steht nun mit 8:12 Punkten auf dem 6.Platz und die Edelweissen mit 8:14 Punkten auf dem 7.Platz.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Alexandra Günderoth 452LP, Stefanie Heckmann 440LP, Jennifer Keller 423LP, Rebecca Heß 413LP, Sabrina Werner 404LP, Santana Freier 345LP
Karlsruhe spielte: 437LP, 425LP, 414LP, 409LP, 407LP, 400LP

Thomas Haass 910LP

13.01.2019 (VG)
Spielwoche 12 - Bericht

SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

Die Edelweissen verloren gestern beim Tabellenführer SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 mit 5314:5105

 

 

Am gestrigen Samstag mussten die Edelweissen zum Tabellenführer SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2.
Da die Edelweissen auf Sven Christmann und Benjamin Werner verzichten mussten und die erste Mannschaft zeitgleich in Unterlenningen spielte, konnten die Edelweissen die zweite Mannschaft nicht maximal stark stellen.
Um 15:15 Uhr ging es auf dem Waldhof los.
Für die Edelweissen spielten zunächst Thomas Haass, Andreas Schwalbach und Bernd Ehret.
Bernd erwischte mit 229LP den besten Start, gefolgt von Thomas 222LP und Andreas 212LP, gegen 228LP, 211LP und 204LP - die Edelweissen gingen mit 20LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Bernd 222LP, Thomas 214LP und Andreas 201LP, gegen 229LP, 228LP und 215LP - die Gastgeber machten 35LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Bernd 451LP, Thomas 436LP und Andreas 413LP, gegen 457LP, 439LP und 419LP - die Gastgeber führten jetzt mit 15LP.
Thomas spielte jetzt starke 241LP, gefolgt von Andreas 234LP und Bernd 222LP, gegen 227LP, 202LP und 201LP - die Edelweissen machten 67LP gut und übernahmen die Führung mit 52LP.
Im vierten Durchgang spielte Thomas nun 233LP, Andreas 215LP und Bernd 212LP, gegen 234LP, 227LP und 203LP - die Waldhöfer machten 4LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Thomas 479LP, Andreas 449LP und 434LP, gegen 436LP, 430LP und 428LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2609:2657 - die Edelweissen führten mit 48LP.
Für die Edelweissen spielten nun Sebastian Stephan, Markus Pföhler und Oliver Hoffmann.
Oliver startete mit 233LP, Sebastian 210LP und Markus 201LP, gegen 245LP, 237LP und 200LP - die Gastgeber machten 38LP gut, womit die Edelweissen noch 10LP in Führung lagen.
Im zweiten Durchgang spielte Oliver starke 245LP, Sebastian 209LP und Markus 206LP, gegen 239LP, 211LP und 205LP - die Edelweissen bauten die Führung wieder um 5LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Oliver 478LP, Sebastian 419LP, Markus 407LP, gegen 476LP, 456LP und 405LP.
Es stand jetzt 3946:3951 - die Edelweissen lagen mit 15LP in Führung.
Die SG wechelte die 405LP nun aus.
Im dritten Durchgang spielte Oliver 233LP, Markus 198LP und Sebastian 168LP, gegen 231LP, 227LP und 222LP - die SG machte 91LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 76LP Rückstand in den finalen Durchgang.
Die Edelweissen wechselten Michael Impertro für Sebastian Stephan ein.
Oliver erzielte nun 200LP, Markus 189LP und Michael 166LP, gegen 248LP, 224LP und 216LP - die SG machte hier 133LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Oliver 423LP, Markus 387LP, Sebastian/Michael 334LP, gegen 479LP, 446LP und 443LP.
So endete das Spiel 5314:5105, mit 209LP Unterschied, zu Gunsten der Waldhöfer.
 

 

Waldhof steht mit 20:4 Punkten auf dem 1.Platz, die Edelweissen mit 4:20 Punkten auf dem letzten Platz.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Thomas Haass 910LP, Oliver Hoffmann 901LP, Bernd Ehret 885LP, Andreas Schwalbach 862LP, Markus Pföhler 794LP, Sebastian Stephan/Michael Impertro 753LP
Waldhof spielte: 955LP, 902LP, 885LP, 869LP, 855LP, 848LP

Patrick Schetelich 920LP

13.01.2019 (VG)

Spielwoche 12 - Bericht

TV Unterlenningen 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die Edelweissen gewannen gestern beim TV Unterlenningen 1 mit 5121:5321

 

 

Am gestrigen Samstag mussten die Edelweissen zum TV Unterlenningen.
Die Edelweisen mussten an diesem Wochenende auf Sven Christmann und Benjamin Werner verzichten.
Pünktlich um 14 Uhr konnte es in Unterlenningen los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Harry Superka und Kai Lehmann.
Harry startete mit 228LP und Kai mir 221LP, doch auf der anderen Seite wurden sehr gute 253LP erzielte und 209LP - so lagen die Mannheimer mit 13LP in Rückstand.
Im zweiten Durchgang speilte Kai 228LP und Harry 203LP, gegen gute 241LP und 204LP - Unterlenningen bauten die Führung um 14LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Kai 449LP, Harry 431LP, die Gäste 494LP und 413.
Die Gastgeber führten mit 27LP.
Kai spielte nun 219LP, Harry 209LP, gegen 233LP und 196LP - Unterlenningen machte einen Kegel gut.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte Kai nun starke 244LP, dicht gefolgt von Harry mit 241LP, gegen 233LP und 181LP - die Edelweissen machten hier 71LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kai 463LP, Harry 450LP, die Gegner 429LP und 414LP.
So stand es 1750:1793 - die Edelweissen führten nun mit 43LP.
Für die Edelweissen spielten nun Klaus Morsch und Volker Günderoth.
Volker startete mit 221LP, Klaus mit 208LP, gegen 221LP und 210LP - die Edelweissen gaben 2 Kegel ab.
Im zweiten Durchgang spielte Klaus 228LP, Volker 219LP, gegen 214LP und 187LP - die Edelweissen bauten die Führung um 46LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Volker 440LP, Klaus 436LP, die Gegner 424LP und 408LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2582:2669 - die Edelweissen führten mit 87LP.
Unterlenningen wechselte den 424er aus.
Im dritten Durchgang spielten Klaus und Volker je 203LP, gegen 215LP und 201LP - Unterlenningen machte 10LP gut.
Im letzten Durchgang der Mittelspieler erzielte Klaus 229LP, Volker 226LP, gegen 223LP und 191LP - die Edelweissen machten wieder 41LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Klaus 432LP, Volker 429LP, die Gegner 438LP und 392LP.
Es stand jetzt 3412:3530 - die Edelweissen führten inzwischen mit 118LP.
Es spielten nun Patrick Schetelich und Ralf Keller für die Mannheimer.
Patrick begann gewohnt stark mit 247LP, Ralf mit 220LP, gegen 230LP und 208LP - die Edelweissen bauten die Führung um weitere 29LP aus.
Im zweiten Durchgang spielte Patrick 227LP, Ralf 218LP, gegen 212LP und 198LP - die Edelweissen machten weitere 35LP gut.
mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 474LP, Ralf 438LP, gegen 442LP und 406LP.
Es stand nun 4260:4442 - die Edelwissen führten mit 182LP.
Patrick spielte im dritten Durchgang 237LP, Ralf 229LP, gegen 212LP und 204LP - der SSKC machte weitere 50LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 232LP Führung in den finalen Durchgang.
Im letzten Durchgang spielte Patrick jetzt 209LP und Ralf 204LP, gegen 224LP und 221LP - Unterlenningen machte noch einmal 32LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Patrick 446LP, Ralf 433LP, die Gegner 436LP und 425LP.
So endete das Spiel 5121:5321, mit 200LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.
 

 

Mörlenbach verlor in Walldorf, doch Nussloch und Hockenheim gewannen je Ihre Heimspiele, womit es zur Zeit an Dreikampf an der Tabellen-Spitze ist.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Patrick Schetelich 920LP, Kai Lehmann 912LP, Harry Superka 881LP, Ralf Keller 871LP, Volker Günderoth 869LP, Klaus Morsch 868LP
Unterlenningen spielte: 923, 878LP, 846LP, 831LP, 827LP, 424LP, 392LP

11.01.2019 (VG)

Spielwoche 12 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

TV Unterlenningen 1 - SSKC 1

Samstag 12.01.2019, 14:00 Uhr in Unterlenningen

Harry, Volker, Kai, Klaus, Patrick, Ralf
Ers.: Stefan, Lothar

 

 

SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 - SSKC 2

Samstag 12.01.2019, 15:00 Uhr Waldhof
Thomas, Andreas, Bernd, Oliver, Markus, Sebastian

Ers.: Michael

 

 

ESG Frankonia Karlsruhe 1 - SSKC D

Sonntag 13.01.2019, 14:00 Uhr in Karlsruhe

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim

11.01.2019 (VG)

Spielwoche 12  - Vorbericht

ESG Frankonia Karlsruhe 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Frauen

 

 

Am kommenden Sonntag müssen die Edelweiss-Mädels zur ESG Frankonia Karlsruhe 1.
Das Hinspiel verloren die Edelweissen mit 2402:2415.
Nach diesem Sieg, verloren die Karlsruherinnen gegen den DSKC Kronau 2485:2527 und bei der SG Laudenbach mit 2453:2201.
Gegen Alt Heidleberg 2 konnten die ESG mit 2422:2421 denkbar knapp gewinnen, ehe es 3 weitere Niederlagen gab: Bei Germania Lampertheim 1 2547:2287, bei der TSG Heilbronn 2440:2358 und gegen den DKC ATB Heddesheim 2370:2387.
Zuletzt siegten die Karlsruherinnen gegen die SG DKC/RW Neulußheim 2 mit 2454:2354.
So steht die ESG mit 6:12 Punkten auf dem 8.Platz, mit einem Heimschnitt von 2433LP, einem Auswärtsschnitt von 2336LP und einem Gesamtschnitt von 2379LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 13.01.2019 um 14:00 Uhr im Kegelbahn Frankonia Karlsruhe, Durlacher Allee 112, Karlsruhe - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 2

07.01.2019 (VG)

Spielwoche 12  - Vorbericht

SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

 

 

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zur SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2.
Das Hinspiel verloren die Edelweissen mit 5073:5370.
Die Waldhöfer verloren im Anschluss gegen die SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3 mit 5292:5295.
Bei der ATB Heddesheim 2 gewann die SG mit 5031:5137.
Gegen die TG SKA Rimbach 2 gab es allerdings wieder eine Niederlage mit 5044:5429.
Zuletzt siegen die Waldhöfer 5 Spiele in Folge: Bei Eintracht West Weinheim 1 mit 5161:5229, bei die SG Waldhof 2 5142:5472, gegen SG Laudenbach 2 5415:4974, gegen KC Bahnfrei Weinheim 1 5255:5231 und bei der SG 15er/RW Weinheim 1 mit 4402:5071.
So stehen die Waldhöfer mit 18:4 Punkten auf dem 1.Platz mit einem Heimschnitt von 5304LP, einem Auswärtsschnitt von 5232LP und einem Gesamtschnitt von 5264LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 12.01.2019 um 15:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, Mannheim - Bahnen 3-8

SSKC Edelweiss Mannheim 1

07.01.2019 (VG)

Spielwoche 12  - Vorbericht

TV Unterlenningen 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zum TV Unterlenningen 1.
In der letzten Saison gewannen die Edelweissen dort mit 5280:5481.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen ebenfalls mit 5624:5367.
Der TVU verlor im Anschluss auch gegen den SKV Eggenstein mit 5202:5238.
Dann jedoch folgten zwei Siege: Bei der SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 3 mit 5253:5291 und gegen Stolzer Kranz Walldorf 2 5364:5289.
Nun gab es 4 Niederlagen: Gegen SKC Hockenheim 1 5379:5410, bei Olympia Nußloch 1 5543:5194, gegen SG 77/A9 Altlußheim 1 5213:5314 und bei HKO Young Stars Karlsruhe 2 5275:5248.
Gegen SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 siegt Unterlenningen mit 5322:5193.
Zuletzt verlor der TVU bei Blau-Weiß Mörlenbach 1 mit 5311:5234.
So steht Unterlenningen mit 6:18 Punkten auf dem 9.Platz mit einem Heimschnitt von 5298LP, einem Auswärtsschnitt von 5257LP und einem Gesamtschnitt von 5273LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 12.01.2019 um 14:00 Uhr in der Sport.- und Freizeitanlage Bühl-Unterlenningen, Bühl 1 (Jahn-Haus), Unterlenningen - Bahnen 1-4

Kai Lehmann 886LP

03.01.2019 (VG)

Freundschaftsspiel - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim gegen SKC Edingen-Neckarhausen

Die Edelweissen verlieren gegen Edingen-Neckarhausen mit 5283:5396

 

 

Am gestrigen Mittwoch hatten die Edelweissen ein Freundschaftsspiel gegen die befreundeten Kegler des SKC Edingen-Neckarhausen ausgemacht.
Um 16:30 Uhr ging es los.
Für die Gäste spielten Heiko Reutemann, Stefan Reinle und Steffen Hambitzer, für die Edelweissen Volker Günderoth, Kai Lehmann und Benjamin Werner.
Den besten Start erwischte S.Hambitzer mit 224LP, ducht gefolgt von Benjamin 223LP, Kai 216LP, H.Reutemann 213LP, Volker 209LP und S.Reinle 193LP - die Edelweissen gingen mit 18LP in Führung.
Im zweiten Durchgang wendete sich das Blatt S.Reinle sowie kai spielten je 239LP, S.Hambitzer 228LP, Volker 206LP, Benjamin 203LP und H.Reutemann 201LP - Edingen machte 20LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Kai 455LP, S.Hambitzer 452LP, S.Reinle 432LP, Benjamin 426LP, Volker 415LP und H.Reutemann.  Es stand 1296:1298 - die Gäste führten mit 2 Kegel.
S.Hambitzer spielte jetzt sehr starke 251LP, gefolgt von S.Reinle 245LP, Kai 217LP, Benjamin 212LP, Volker 211LP und H.Reutemann 207LP - der SKC machte 63LP gut.
Im letzten Durchgang der Startspieler spielte S.Hambitzer noch einmal die sehr starken 251LP, gefolgt von Benjamin 242LP, S.Reinle 237LP, Kai 214LP, Volker 204LP und H.Reutemann 200LP - Edingen-Neckarhausen baute die Führung um 28LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: S.Hambitzer 502LP, S.Reinle 482LP, Benjamin 454LP, Kai 431LP, Volker 415LP und H.Reutemann 407LP.
Es stand zur "Halbzeit" 2596:2689 - die Gäste führten mit 93LP.
Für die Edelweissen spielten jetzt Sven Christmann, Patrick Schetelich und Harry Superka, gegen Patrik Beck, Daniele Ridinger und Volker Manges.
P.Beck sowie Sven starteten mit 223LP, gefolgt von D,Ridinger 211LP, Patrick sowue Harry je 210LP und V.Manges 203LP - die Edelweissen machten 6LP gut.
V.Manges spielte nun sehr starke 250LP, dicht gefolgt von Harry mit 246LP, P.Beck 230LP, Sven 219LP, Patrick 213LP und D.Ridinger 209LP - die Gäste bauten die Führung um weitere 11LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Harry 456LP, P.Beck sowie V.Manges je 453LP, Sven 442LP, Patrick 423LP und D.Ridinger 420LP.
Es stand jetzt 3917:4015 - die Edelweissen lagen mit 98LP in Rückstand.
Auf Seiten der Gäste kam Lucas Reinle für Patrik Beck, bei den Edelwessen Klaus Morsch für Harry Superka.
V.Manges spielte sehr starke 251LP, gefolgt von Klaus 241LP, Patrick 230LP, Sven 220LP, L.Reinle 211LP und D.Ridinger 210LP - die Edelweissen machten 19LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 79LP Rückstand in den finalen Durchgang.
L.Reinle spielte jetzt starke 246LP, gefolgt von V.Manges 241LP, Patrick 230LP, Klaus 227LP, D.Ridinger 222LP und Sven 218LP - Edingen-Neckarhausen machte 34LP gut.
Mit den zweiten 1ßß Wurf spielte V.Manges 492LP, Klaus 468LP, Patrick 460LP, L.Reinle 457LP, Sven 438LP und D.Ridinger 432LP.
So endere das Spiel 5283:5396, mit 113LP Unterschied, zu Gunsten der Gäste aus Edingen-Neckarhausen.

 

 

Die Edelweissen zeigten heute, bis auf die 830LP, eine geschlossene Leistung - allerdings überspielte kein Akteur die 900er Marke.  So kamen nur 5283LP zustande, was zum siegen definitiv zu wenig war.
Edingen-Neckarhausen zeigte sich in guter Verfassung und spielte mit 5396LP ein Ergebnis, was in dieser Runde bisher nur der SKC Hockenheim und Olympia Nußloch überspielten.
Nach dem Spiel saßen die beiden Mannschaften noch bei Pizza und Getränken zusammen.
Wir bedanken und für den sportlichen Vergleich, bei unseren Freunden.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Kai Lehmann 886LP, Patrick Schetelich 883LP, Sven Christmann 880LP, Benjamin Werner 880LP, Volker Günderoth 830LP, Kölaus Morsch 468LP, Harry Superka 456LP
Für Edingen-Neckarhausen spielte: Steffen Hambitzer 954LP, Volker Manges 945LP, Stefan Reinle 914LP, Daniele Ridinger 852LP, Heiko Reutemann 821LP, Lucas Reinle 457LP und Patrik Beck 453LP

30.12.2018 (VG)

Freundschaftsspiel - Die Aufstellungen

Die Edelweissen und Edingen-Neckarhausen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

Für die Edelweissen spielen: Volker, Kai, Benjamin, Sven, Patrick, Klaus

Für Edingen-Neckarhausen spielen: Heiko, Daniele, Patrik, Stefan, Lucas, Volker, Steffen

 

Das Spiel findet am 02.01.2019 ab 16:30 Uhr im Eventhouse Weber statt.

 

"Gut Holz" Edes und Edis

25.12.2018 (VG)

Freundschaftsspiel - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SKC Edingen Neckarhausen

 

 

Am Mittwoch den 02.01.2019 bestreiten die befreundeten Clubs wieder ein Freundschaftsspiel.
Mittlerweile hat es quasi schon Tradition, dass sich die Edelweissen und die Freunde aus Edingen-Neckarhausen in der Sommer.- und der Winterpause messen.
Vor der Runde fand der Test in Edingen statt, wo der Bezirksligist haushoch siegte.
Nun am 02.01. findet das Spiel in Brühl statt.
Edingen-Neckarhausen steht in der Bezirksliga mit 14:8 Punkten auf dem 3.Platz, bei einem Heimschnitt von 5206LP, einem Auswärtsschnitt von 5342LP und einem Gesamtschnitt von 5268LP.
Die Edelweissen stehen zur zeit auf dem ersten Platz der Landesliga 2 mit einem Heimschnitt von 5557LP, einem Auswärtsschnitt von 5469LP und einem Gesamtschnitt von 5517LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 02.01.2019 um 16:30 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6

25.12.2018 (VG)
Abgänge beim SSKC Edelweiss Mannheim

Mit Ablauf des Kalenderjahres 2018 verlassen die Edelweissen zwei Mitglieder.

Tobias Faller war kurzzeitig in Mannheim und war in dieser Zeit passives Mitglied bei den Edelweissen.  Nachdem es Ihn nun wieder von Mannheim weg zog, macht eine weitere Mitgliedschaft für Ihn keinen Sinn mehr.

Weiterhin verlässt Ulrike Domer die Edelweissen.  Sie war seit 2014/15 Mitglied bei den Edelweissen und brachte es auf 70 Einsätze.

Wir wünschen den Beiden alles Gut für die weitere sportliche und private Zukunft.

22.12.2018 (VG)

 

Der SSKC Edelweiss Mannheim, wünscht allen seinen Mitgliedern, Sympathisanten, Freunden und Gegnern ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute, viel Gesundheit und ein friedvolles Jahr 2019.

 

Allen Edelweissen wünschen wir, dass jeder seine gesteckten Ziele 2019 erreicht.

Harry Superka 962LP

16.12.2018 (VG)

Nachholspiel Spielwoche 5 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2
Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute das Nachholspiel gegen die SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 mit 5558:5041 und verabschiedet sich als Tabellenführer in die Winterpause

 

 

Am heutigen Sonntag hatten die Edelweissen das Nachholspiel vom der 5.Spielwoche.
Zu Gast war der Tabellen-Vorletzte SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2.
Pünktlich um 14 Uhr konnte es in Brühl losgehen.
Da die Edelweissen Kai Lehmann und Patrick Schetelich am 5.Spieltag in der 2.Mannschaft spielen ließen, waren diese beiden Stammspieler heute nur Ersatz.
Es starteten Harry Superka, Benjamin Werner und Klaus Morsch.
Klaus erzielte zu Beginn 237LP, Harry 226LP und Benjamin 223LP, gegen 206LP, 203LP und 187LP - die Edelweissen gingen mit 90LP in Führung.'
Im zweiten Durchgang spielte Benjamin sehr starke 253LP, Harry 240LP und Klaus 220LP, gegen 219LP, 209LP und 192LP - die Edelweissen bauten die Führung um 93LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Benjamin 476LP, Harry 466LP und Klaus 457LP, gegen 425LP, 412LP und 379LP.
Es stand 1399:1216 - die Edelweissen führten mit 183LP.
Hockenheim wechselte jetzt aus.
Harry erzielte im dritten Durchgang starke 243LP, dicht gefolgt von Benjamin 241LP und Klaus 237LP, gegen 226LP, 215LP und 195LP - die Edelweissen machten erneut 85LP gut und führten nun mit 268LP.
Harry spielte im letzten Durchgang sehr starke 253LP, Klaus 237LP und Benjamin 232LP, gegen 225LP, 221LP und 185LP - die Edelweissen machten 91LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Harry 496LP, Klaus 474LP und Benjamin 473LP, gegen 451LP, 416LP und 400LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2842:2483 - die Edelweissen führten mit 359LP.
Für die Edelweissen spielten jetzt Sven Christmann, Ralf Keller und Volker Günderoth.
Sven startete mit 229LP, gefolgt von Ralf und Volker mit je 215LP, gegen 218LP, 216LP und 184LP - die Edelweissen bauten die Führung um weitere 41LP aus und lagen jetzt mit genau 400LP in Front.
Sven spielte im zweiten Durchgang sehr starke 251LP, gefolgt von Ralf 232LP und Volker 228LP - die Edelweissen machten 60LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Sven 480LP, Ralf 447LP, Volker 443LP, gegen 443LP, 424LP und 402LP.
Es stand jetzt 4212:3752 - die Edelweissen führten mit 460LP.
Ralf spielte nun 226LP, Volker 223LP, Sven 220LP, gegen 232LP, 224LP und 203LP - die Edelweissen machten hier 10LP gut.
Mit 470LP Unterschied, ging es in den finalen Durchgang.
Ralf spielte jetzt starke 245LP, Volker 232LP und Sven 200LP, gegen 230LP, 205LP und 195LP - die Edelweissen machten die letzten 47LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Ralf 471LP, Volker 455LP, Sven 420LP, gegen 437LP, 433LP und 419LP.
So endete das Spiel 5558:5041, mit 517LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Benjamin Werner spielte mit seinen 949LP neue persönliche Bestleistung - herzlichen Glückwunsch hierzu.
Mit diesem Sieg, stehen die Edelweissen wieder an der Tabellenspitze, mit nun 18:4 Punkten.
Hockenheim steht nun mit 4:20 Punkten auf dem 11.Platz.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Harry Superka 962LP, Benjamin Werner 949LP, Klaus Morsch 931LP, Ralf Keller 918LP, Sven Christmann 900LP, Volker Günderoth 898LP
Hockenheim spielte: 876LP, 876LP, 861LP, 821LP, 812LP, 416LP, 379LP

15.12.2018 (VG)

DCU-Pokal
Runde 1
- Bericht -

SSKC Edelweiss Mannheim beim DCU-Pokal

Pokal-Aus in Runde 1

 

 

Am heutigen Samstag spielten die Edelweissen zum ersten mal beim DCU-Pokal.
In der Gruppe 3 hatten Sie es mit dem Vize-Meister Rot-Weiss Sandhausen, dem Verbandsligisten SG Vollkugel "die 13er" Waldhof und dem Bezirksligisten KC Rollendes Glück Lampertheim zu tun.
Letzterer hatte auch Heimrecht und somit war die Biedensandhalle in Lampertheim Austragungsort.
Pünktlich um 13 Uhr konnte es los gehen.
Für die Edelweissen startete Harry mit 210LP, Waldhof erzielte 233LP, Lampertheim 234LP und Sandhausen 236LP.
Im zweiten Durchgang war Sandhausen mit 259LP wieder am stärksten.  Es folgte Waldhof 240LP, Harry mit 218LP und Lampertheim mit 212LP.
Nach den Startspielern führte der Bundesligist mit 495LP, gefolgt von Waldhof 473LP, Lampertheim 446LP und die Edelweissen mit 418LP.
Für die Mannheimer spielte nun Kai 225LP - Lampertheim erzielte 224LP, Sandhausen 201LP und Waldhof 258LP.
Die Waldhöfer übernahmen hier mit 731LP die Führung, vor Sandhausen 696LP, Lampertheim 670LP und den Edelweissen 643LP.
Im nächsten Durchgang dominierte Sandhausen wieder mit 230LP, gefolgt von Lampertheim 220LP, Waldhof 213LP und Kai für die Edelweissen mit 204LP.
Zur "Halbzeit" führte Waldhof mit 944LP, gefolgt von Sandhausen 926LP, Lampertheim 890LP und Edelweiss 847LP.
Für die Edelweissen jetzt Ralf 241LP.  Lampertheim erzielte ebenfalls 241LP, Sandhausen mit 239LP dicht dahinter und Waldhof erzielte 227LP.
Waldhof führte mit 1171LP weiter das Feld an, gefolgt von Sandhausen 1165LP, Lampertheim 1131LP und Edelweiss 1088LP.
Sandhausen spielte im nächsten Durchgang 258LP, gefolgt von Waldhof 250LP, Ralf dür Edelweiss 222LP, Lampertheim 220LP.
Sandhausen übernahm nun mit 1423LP die Führung, ganz knapp dahinter Waldhof mit 1421LP.  Lampertheim lag auf Platz drei mit 1351LP und die Edelweissen mit 1310LP weiter Gruppen-Letzter.
Als Schluss-Spieler spielte nun Patrick 215LP für die Edelweissen, Sandhausen zauberte 277LP auf die Bahnen, Lampertheim erzielte 245LP und Waldhof 216LP.
Vor dem letzten Durchgang führte Sandhausen mit 1700LP, gefolgt von Waldhof 1637LP, Lampertheim 1596LP und Edelweiss 1525LP.
Patrick spielte nun 248LP, Sandhausen 243LP, Lampertheim 228LP und Waldhof 209LP.
So erzielte Sandhausen mit 1943LP den Gruppensieg, gefolgt von Waldhof mit 1846LP, Lampertheim mit 1824LP und Edelweiss mit 1773LP.
 

 

Sandhausen und Waldhof ziehen somit in Runde 2 ein, wozu die Edelweissen Ihnen  "Gut Holz" wünschen.
Mit dem Pokal-Debüt können die Edelweissen natürlich nicht zufrieden sein.
Dennoch liegt der Fokus natürlich auf der Liga und dort geht es schon morgen, mit dem Nachholspiel gegen die SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 weiter.
 

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Ralf Keller 463LP, Patrick Schetelich 463LP, Kai Lehmann 429LP, Harry Superka 418LP
Sandhausen spielte: (277/243) 520LP, 497LP, 495LP, 431LP
Waldhof spielte: 477LP, 473LP, 471LP, 425LP
Lampertheim spielte: 473LP, 461LP, 446LP, 444LP

14.12.2018 (VG)

DCU Pokal 1.Runde
Nachholspiel 5.Spielwoche
- Die Aufstellung -

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC Edelweiss Mannheim beim DCU-Pokal

Samstag 15.12.2018, 13:00 Uhr in Lampertheim

Harry, Kai, Ralf, Patrick
Ers.: Volker

 

 

SSKC 1 - SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2

Sonntag 16.12.2018, 14:00 Uhr in Brühl
Klaus, Harry, Benjamin, Volker, Sven, Ralf

Ers.: Patrick, Kai

 


SSKC 2 - Winterpause


SSKC D - Winterpause

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim 1

11.12.2018 (VG)

Nachholspiel Spielwoche 5  - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die erste Mannschaft der Edelweissen den Tabellen-Zehnten SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2.
Es handelt sich hier um das Nachholspiel aus der 5.Spielwoche.
Die SG belegte in der vergangenen Runde mit 22:22 Punkten den 6.Platz, mit einem Heimschnitt von 5481LP, Auswärtsschnitt 5323LP und Gesamtschnitt 5402LP.
In die laufende Runde startete Lampertheim mit einem Sieg gegen TV Unterlenningen mit 5279:5205.
Dann jedoch folgten 9 Niederlagen in Folge: Bei Stolzer Kranz Walldorf 2 5353:5256, gegen Olympia Nußloch 1 5072:5206, bei SG 77/A9 Altlußheim 1 5714:5437, gegen SKV Eggenstein 1 5148:5381, bei HKO Young Stars Karlsruhe 2 5303:4614, gegen Blau-Weiss Mörlenbach 1 5149:5270, gegen SKC Hockenheim 1 5331:5490, gegen SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 3 5084:5259 und bei TV Unterlenningen 5322:5193.
Zuletzt siegte Hockenheim beim Stolzen Kranz Walldorf 2 mit 5414:5258.

 

 

Das Spiel beginnt am 16.12.2018 um 14:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6

11.12.2018 (VG)

DCU-Pokal Runde 1 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim beim DCU-Pokal

 

 

Am kommenden Samstag findet die 1.Runde im DCU-Pokal statt.
Zum ersten mal, nehmen hier auf die Edelweissen teil.
Bei der Auslosung der Gruppen, landeten die Edelweissen in der Gruppe 3.
Heimrecht hat dort der Club Rollendes Glück Lampertheim.
Sie spielen in der Bezirksliga 1 und stehen dort zur Zeit auf dem 1.Platz mit einem Heimschhnitt von 5394LP, einem Auswärtsschnitt von 5326LP und einem Gesamtschnitt von 5363LP.
Die Edelweissen spielen in der Landesliga 2, stehen dort (mit 2 Spielen Rückstand) auf dem 3.Platz, mit 16:4 Punkten, einem Heimschnitt von 5557LP, einem Auswärtsschnitt von 5469LP und einem Gesamtschnitt von 5513LP.
Dritte Mannschaft ist die SG Vollkugel "die 13er" Waldhof, aus der Verbandsliga.
Sie stehen mit 16:8 Punkten auf dem 4.Platz, mit einem Heimschnitt von 5661LP, einem Auswärtsschnitt von 5570LP und einem Gesamtschnitt von 5616LP.
Favorit der Gruppe ist der Vize-Meister Rot-Weiss Sandhausen.
Sie stehen in der 1.Bundesliga mit 16:10 Punkten auf dem 6.Platz, mit einem Heimschnitt von 5773LP, einem Auswärtsschnitt von 5955LP und einem Gesamtschnitt von 5871LP.

 

 

Der Pokal beginnt am 15.12.2018 um 13:00 Uhr in der Biedensandhalle, Weidstr.6, Lampertheim

Rebecca Heß 469LP

09.12.2018 (VG)

Spielwoche 11 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen gegen Germania Lampertheim 1

Die Edelweiss-Mädels gewann heute gegen Germania Lampertheim 1 mit 2560:2402

 

 

Am heutigen Sonntag hatten die Edelweiss-Mädels wieder Heimspieltag.
Pünktlich um 11 Uhr konnte es gegen den Tabellen-Vierten losgehen.
Für die Edelweissen starteten Alexandra Günderoth und Santana Freier.
Alexandra erzielte zu Beginn starke 227LP, dicht gefolgt von Santana 224LP, gegen 198LP und 178LP - die Edelweiss-Mädels gingen mit 75LP in Führung.
In Druchgang 2 erzielte Alexandra 205LP und Santana 179LP, gegen 216LP und 208LP - Germania holte 40LP auf.
So stand es 835:800 - die Edelweissen lagen noch mit 35LP in Führung.
Für die Gastgeberinnen spielten im Mittelpaar Rebecca Heß und Sabrina Werner.
Rebecca startete mit starken 226LP, Sabrina mit 192LP, gegen 201LP und 186LP - die Edelweissen bauten die Führung um 31LP aus.
Zur "Halbzeit" stand es 1253:1187 - der SSKC führte mit 66LP.
Rebecca steigerte sich nun auf sehr starke 243LP, Sabrina auf 200LP, gegen zwei mal 202LP - so machten die Edelweissen weitere 39LP gut.
Nach den Mittelpaaren stand es 1696:1591 - die Edelweiss-Mädels führten mit 105LP.
Als Schlusspaar spielten nun Stefanie Heckmann und Jennifer Keller für die Edelweissen.
Jennifer startete mit 213LP, Stefanie mit 196LP, gegen 211LP und 192LP - auch hier konnten die Edelweissen 6LP gut machen.
So gingen die Edelweiss-Mädels mit 111LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Jennifer steigerte sich nun auf sehr starke 237LP und Stefanie auf 218LP, gegen 208LP und 200LP - die Edelweissen machten noch einmal 47LP gut.
So endete das Spiel 2560:2402, mit 158LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die Edelweiss-Mädels zeigten in der momentanen Situation eine tolle Moral und zeigen eine kompakte Mannschaftsleistung.
Sie stehen jetzt mit 8:12 Punkten auf dem 6.Platz - die Lampertheimerinnen stehen mit 10:8 Punkten auf Platz 5.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Rebecca Heß 469LP, Jennifer Keller 450LP, Alexandra Günderoth 432LP, Stefanie Heckmann 414LP, Santana Freier 403LP, Sabrina Werner 392LP
Lampertheim spielte: 411LP, 406LP, 403LP, 400LP, 394LP, 388LP

Oliver Hoffmann 926LP (PB)

09.12.2018 (VG)

Spielwoche 11 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen Eintracht West Weinheim 1

Die zweite Mannschaft verlor heute gegen die Eintracht West Weinheim 1 mit 5099:5406

 

 

Am heutigen Sonntag empfingen die Edelweissen die Eintracht West Weinheim 1.
Das Hinspiel gewann Weinheim mit 5299:5114.
Pünktlich um 9 Uhr konnte es los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Thomas Haass und Oliver Hoffmann.
Oliver begann mit starken 235LP, Thomas mit 216LP, gegen sehr gute 246LP und 228LP - Weinheim ging mit 23LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Oliver starke 232LP, Thomas 210LP, die Gegner hilten mit 236LP und 235LP stark dagegen.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Oliver 487LP, Thomas 426LP, die Gegner 481LP und 464LP - Weinheim bauchte die Führung auf 52LP aus.
Im Durchgang 3 spielte Oliver sehr starke 253LP, Thomas 234LP, gegen 241LP und 205LP - die Edelweissen machten hier 41LP gut und verkürzten den Rückstand auf 11LP.
Im letzten Durchgang spielte Thomas 213LP, Oliver 206LP, gegen sehr starke 245LP und 223LP - die Gäste machten wieder 49LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Oliver 459LP, Thomas 447LP, die Gegner 464LP und 450LP.
So stand es 1799:1859 - Weinheim führte mit 60LP.
Als Mittelpaar spielten für Edelweiss Markus Pföhler und Andreas Schwalbach.
Markus startete mit 201LP, Andreas mit 161LP, gegen 230LP und 199LP - Weinheim baute die Führung um 67Lp auf 127LP aus.
Die Edelweissen wechselten nun aus und so kam Michael Impertro für Andreas Schwalbach.
Markus spielte 220LP, Michael 174LP, gegen 227LP und 212LP - Weinheim machte weitere 45LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Markus 421LP, Andreas/Michael 335LP, die Gegner 457LP und 411LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2555:2727 - die Edelweissen lagen mit 172LP In Rückstand
Markus spielte nun 191LP, Michael 180LP, die Gegner sehr starke 247LP und 228LP -die Weinheimer machten die nächsten 104LP gut.
Im letzten Durchgang erzielte Markus 206LP und Michael 200LP, gegen 233LP und 206LP - die Eintracht machte 42LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Markus 397LP, Michael 380LP, gegen 461LP und 453LP.
Es stand jetzt 3332:3641 - Weinheim führte inzwischen mit 318LP.
Für die Mannheimer spielten jetzt Stefan Haass und Benjamin Werner.
Benjamin startete mit 230LP, dicht gefolgt von Stefan 229LP, die Gegner 221LP und 218LP - die Edelweissen machten 29LP gut.
Im zweiten Durchgang spielte Stefan 217LP, dicht gefolgt von Benjamin 216LP, die Gegner 235LP und 230LP - Weinheim baute die Führung wieder um 32LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Stefan und Benjmain je 446LP, die Gegner 453LP und 451LP.
Es stand jetzt 4224:4545 - Weinheim lag inzwischen mit 321LP in Führung.
Im nächsten Durchgang erzielte Stefan 215LP, Benjamin 209LP, die Gegner 230LP und 203LP - Weinheim machte 9LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 330LP Rückstand in den finalen Durchgang.
Benjamin spielte nun starke 231LP, Stefan 220LP, die Gegner 219LP und 209LP - die Edelweissen machten hier noch einmal 23LP gut.
Mit den zweiten 100 Wuf spielte Benjamin 440LP, Stefan 435LP, die Gegner 439LP und 422LP.
So endete das Spiel 5099:5406, mit 307LP Unterschied, zu Gunsten der Weinheimer.
 

 

Oliver Hoffmann spielte mit 926LP seine neue persönliche Bestleistung - herzlichen Glückwunsch hierzu.
Auch Markus Pföhler erzielte mit 818LP sein bisher bestes Ergebnis - auch hier herzlichen Glückwunsch.
Die Edelweissen blieben mit jetzt 4:18 Punkten auf dem 9.Platz, Weinheim erzielte mit 5406LP ihre bisherige Saison-Bestleistung und steht mit 16:6 Punkten auf dem 3.Platz.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Oliver Hoffmann 926LP, Benjamin Werner 886LP, Stefan Haass 881LP, Thomas Haass 873LP, Markus Pföhler 818LP, Andreas Schwalbach/Michael Impertro 715LP
Weinheim spielte: 931LP, 928LP, 910LP, 890LP, 875LP, 872LP

07.12.2018 (VG)

Spielwoche 11 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC 2 - Eintracht West Weinheim 1

Sonntag 09.12.2018, 09:00 Uhr in Brühl

Thomas, Oliver, Markus, Andreas, Stefan, Benjamin
Ers.: Lothar, Michael

 

 

SSKC D - Germania Lampertheim 1

Sonntag 09.12.2018, 11:00 Uhr in Brühl
Alexandra, Santana, Rebecca, Sabrina, Stefanie, Jennifer

Ers.: -

 

 

SSKC 1 - spielfrei

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

05.12.2018 (VG)

Spielwoche 11 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen gegen Germania Lampertheim 1

 

 

Am kommenden Sonntag empfangen die Edelweiss-Mädels den Tabellen-Vierten Germania Lampertheim 1 in Brühl.
Das Hinspiel verloren die Edelweissen mit 2606:2354. Im folgenden Spiel beim DSKC Kronau verloren die Lampertheimerinnen mit 2414:2411 ganz knapp.
Es fogten zwei Siege:  Gegen SG Laudenbach 1 2624:2522 und bei Alt Heidelberg 2 mit 2527:2553.
Es folgten 4 Spiele in der Reihenfolge Niederlage, Sieg, Niederlage, Sieg:  Bei der TSG Heilbronn 1 2534:2306, gegen ESG Frankonia Karlsruhe 1 2547:2287, bei DKC ATB Heddesheim 1 2530:2500 und gegen SG DKC/RW Neulußheim 1 2560:2013.
So steht Lampertheim mit 10:6 Punkten auf dem 4.Platz, mit einem Heimschnitt von 2584LP, einem Auswärtsschnitt von 2443LP und einem Gesamtschnitt von 2513LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 09.12.2018 um 11:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 2

03.12.2018 (VG)

Spielwoche 11 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen Eintracht West Weinheim 1

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die zweite Mannschaft der Edelweissen den Tabellen-Dritten Eintracht West Weinheim 1.
Das Hinspiel gewann Weinheim mit 5299:5114.
Weinheim siegte im Anschluss noch zwei weitere mal: Bei SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3 mit 5041:5210 und gegen ATB Heddesheim 2 5163:5006.
Bei der TG SKA Rimbach 2 gabe es mit 5417:5226 eine Niederlage.
Nun gab es in schöner Regelmäßigkeit Sieg auf Niederlage: Gegen SG Waldhof 2 5349:4841, gegen SG Vollkugel/"die 13er" Waldhof 2 5161:5229, Bei SG Laudenbach 2 4904:5062, gegen Bahnfrei Weinheim 1 5324:5347 und gegen SG 15er/RW Weinheim 1 5162:4874.
So steht die Eintracht West Weinheim 1 mit 14:6 Punkten auf dem 3.Platz mit einem Heimschnitt von 5243LP, einem Auswärtsschnitt von 5160LP und einem Gesamtschnitt von 5210LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 09.12.2018 um 09:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 5-8

Stefanie Heckmann 469LP

02.12.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Bericht

DKC Alt Heidelberg 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Frauen

Die Edelweiss-Mädels unterlagen heute bei Alt Heidelberg 2 mit 2597:2478

 

 

Am heutigen Sonntag mussten die Edelweiss-Mädels zum DKC Alt Heidelberg 2.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2639:2613.
Pünktlich um 11:15 Uhr konnte es in Heidelberg los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Stefanie Heckmann und Santana Freier.
Stefanie startete mit 217LP und Santana mit 170LP, gegen 236LP und 208LP - Heidelberg ging mit 57LP in Führung.
Im zweiten Durchgang zauberte Stefanie 252LP auf die Bahnen, Santana steigerte sich auf 188LP, gegen 215LP und 208LP - die Edelweissen machten 17LP gut.
So stand es 867:827 - die Heidelbergerinnen führten mit 40LP.
Als Mittelpaar spielten Alexandra Günderoth und die Debütantin Viviane Morsch.
Alexandra startete mit 205LP und Viviane mit 161LP, gegen 218LP und 218LP - die Edelweissen haben 70Lp ab.
So stand es zur "Halbzeit" 1303:1193 - die Edelweissen lagen 110LP in Rückstand.
Im zweiten Durchgang spielte Alexandra 204LP und Viviane steigerte sich auf 180LP, gegen 217LP und 198LP.
Heidelberg machte weitere 31LP gut und baute die Führung auf 141LP aus.
Als Schlusspaar spielten jetzt Rebecca Heß und Jennifer Keller.
Jennifer startete mit starken 239LP und Rebecca mit 220LP, gegen 238LP und 229LP - Heidelberg machte auch hier 8LP gut.
So gingen die Edelweiss-Mädels mit 149LP Rückstand in den finalen Durchgang.
Rebecca steigerte sich auf 222LP und Jennifer lag mit 220LP nur knapp dahinter.  Die Gegnerinnen erzielten 223LP und 189LP - so machten die Edelweissen hier noch 30LP gut.
Das Spiel endete 2597:2478, mit 119LP Unterschied, zu Gunsten der Heidelbergerinnen.
 

 

Viviane spielte mit 341LP ein beachtliches Debüt - herzlichen Glückwunsch hierzu.
Aber auch der Rest der Mannschaft spielte ein beachtliches Ergebnis, in der momentanen Konstellation.
Heidelberg und die Edelweissen nun mit 6:12 Punkten auf den Plätzen 6 und 7.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Stefanie Heckmann 469LP, Jennifer Keller 459LP, Rebecca Heß 442LP, Alexandra Günderoth 409LP, Santana Freier 358LP und Viviane Morsch 341LP
Heidelberg spielte: 452LP, 451LP, 435LP, 427LP, 416LP, 416LP

Thomas Haass 892LP

02.12.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen TG SKA Rimbach 2

Die zweite Mannschaft verlor heute gegen die TG SKA Rimbach 2 mit 4878:5185

 

 

Am heutigen Sonntag empfingen die Edelweissen die TG SKA Rimbach 2.
Das Hinspiel gewann Rimbach mit 5275:5101.
Da die Edelweiss-Mädels auswärts spielten, machte man mit Rimbach aus, über 6 Bahnen zu spielen.
Pünktlich um 10 Uhr konnte es in Brühl los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Thomas Haass, Oliver Hoffmann und Sebastian Stephan.
Thomas begann mit 224LP, Oliver mit 207LP und Sebastian mit 189LP, die Gegner mit 224LP, 224LP und 195LP - so ging Rimbach mit 23LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Thomas 232LP, Oliver 204LP und Sebastian 201LP, gegen 214LP, 201LP und 198LP.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Thomas 456LP, Oliver 411LP und Sebastian 390LP, die Gegner 438LP, 425LP und 393LP. 
Es stand 1257:1256 - die Edelweissen führten mit genau einem Kegel.
Im dritten Durchgang erzielte Oliver 223LP, Sebastian 201LP und Thomas 196LP, gegen 226LP, 210LP und 210LP - Rimbach machte 26LP gut und führte jetzt mit 25LP.
So folgte der letzte Durchgang der Startspieler.  Thomas spielte jetzt sehr starke 240LP, Sebastian 200LP und Oliver 192LP, gegen 226LP, 211LP und 202LP.   Rimbach baute die Führung um 7LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Thomas 436LP, Oliver 415LP und Sebastian 401LP, die Gegner 437LP, 436LP und 412LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2509:2541 - Rimbach führte mit 32LP.
Für den SSKC spielten nun Stefan Haass, Markus Pföhler und Michael Impertro.
Stefan startete mit starken 235LP, Michael mit 204LP und Markus mit 186LP, gegen 247LP, 218LP und 192LP - Rimbach verdoppelte den Vorsprung von 32LP auf 64LP.
Im zweiten Durchgang spielte Stefan 205LP, Markus 187LP und Michael 171LP, gegen 245LP, 227LP und 210LP.  Rimbach machte hier satte 119LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Stefan 440LP, Michael 375LP und Markus 373LP, gegen sehr starke 492LP, 445LP und 402LP.
So stand es jetzt 3697:3880 - Rimbach führte inzwischen mit 183LP.
Die Edelweissen machte jetzt eine doppelte Auswechslung und so kamen Lothar Dommer und Andreas Schwalbach für Markus Pföhler und Michael Impertro ins Spiel.
Stefan spielte jetzt 211LP, Andreas 197LP und Lothar 164LP, gegen 222LP, 215LP und 203LP - Rimbach machte weitere 68LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 251LP Rückstand in den finalen Durchgang.
Stefan spielte jetzt 231LP, Lothar 210LP und Andreas 168LP, gegen 230LP, 229LP und 206LP - Rimbach machte noch einmal 56LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Stefan 442LP, Lothar 374LP und Andreas 365LP, die Gegner 451LP, 433LP und 421LP.
So endete das Spiel 4878:5185, mit 307LP Unterschied, zu Gunsten der Rimbacher.
 

 

Die Edelweissen stehen mit 4:16 Punkten auf dem 9 Platz, Rimbach mit 16:4 Punkten auf Platz 2.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Thomas Haass 892LP, Stefan Haass 882LP, Oliver Hoffmann 826LP, Sebastian Stephan 791LP, Michael Impertro 375LP, Lothar Dommer 374LP, Markus Pföhler 373LP, Andreas Schwalbach 365LP
Rimbach spielte: 925LP, 896LP, 875LP, 837LP, 829LP, 823LP

Klaus Morsch 917LP

02.12.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Bericht

SKC Hockenheim 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Kampf und Krampf im Spitzenspiel
Die Edelweissen verloren gestern beim SKC Hockenheim 1 mit 5374:5290

 

 

Am gestrigen Samstag mussten die Edelweissen zum Verfolger SKC Hockenheim.
Eine brandgefährliche Mannschaft, wenn Sie vollzählig ist - vor allem zuhause.
So spielten Sie letzte Woche zuhause 5637LP gegen Blau-Weiss Mörlenbach.
Auch am gestrigen Samstag konnten Sie vollzählig antreten.
Pünktlich um 14:45 Uhr konnte es beim VfL Hockenheim losgehen.
Für die die Edelweissen spielten zunächst Harry Superka und Patrick Schetelich.
Patrick startete mit 233LP, gefolgt von Harry 223LP - die Gegner erzielten 226LP und 219LP.  So gingen die Edelweissen zunächst mit 11LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Harry 210LP und Patrick 209LP - die Gegner 223LP und 215LP.  Die Hockenheimer machten 19LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 442LP, Harry 433LP, die Gegner 449LP und 434LP.  So stand es 883:875 - Hockenheim übernahm die Führung mit 8 Kegel.
Im dritten Durchgang spielte Patrick 233LP und Harry 218LP, gegen 223LP und 208LP - die Edelweissen machten 20LP gut und gingen wieder mit 12LP in Führung.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte Patrick jetzt 219LP und Harry 194LP, gegen 227LP und 224LP.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Patrick 452LP, Harry 412LP, die Gegner 450LP und 432LP.
So stand es jetzt 1765:1739 - die Gastgeber machten 38LP gut und übernahmen jetzt wieder die Führung mit 26LP.
Für die Edelweissen spielten jetzt Klaus Morsch und Kai Lehmann.
Klaus startete mit 235LP, Kai mit 185LP, die Gegner mit 217LP und 210LP - Hockenheim baute seine Führung um 7LP auf 33LP aus.
Die Edelweissen wechselten jetzt aus und brachten für Kai Lehmann Benjamin Werner.
Klaus spielte jetzt 239LP, Benjamin 204LP, die Gegner 206LP und 202LP - die Edelweissen machten 35LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Klaus 474LP, Kai/Benjamin 389LP, die Gegner 419LP und 416LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2600:2602 - die Edelweissen übernahmen mit knappen 2 Kegeln die Führung.
Benjamin Werner kam auch weiter nicht hin und wurde nun durch Volker Günderoth ersetzt und auch auf der Gastgeberseite wurde in diesem Durchgang ausgewechselt.
Klaus spielte hier 219LP, Benjamin/Volker 181LP, die Gegner 221LP und 202LP - Hockenheim konnte hier wieder 23LP gut machen und übernahm die Führung jetzt mit 21LP.
Im letzten Durchgang der Mittelpaare spielte Volker jetzt 255LP, Klaus 224LP, die Gegner 222LP und 219LP - die Edelweissen machten 38LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Klaus 443LP, Benjamin/Volker 436LP, die Gegner 443LP und 421LP.
So stand es jetzt 3464:3481 - die Edelweissen übernahmen die Führung mit 17LP.
Für die Edelweissen spielten jetzt Sven Christmann und Ralf Keller.
Ralf startete mit 233LP, Sven mit 212LP, gegen 255LP und 217LP - Hockenheim machte hier 27LP gut und übernahm die Führung mit 10LP.
Im zweiten Durchgang spielte Sven 231LP, Ralf 210LP, die Gegner 257LP und 239LP.
Mit den ersten 100 Wurf spielten Ralf und Sven je 443LP, die Gegner 512LP und 456LP.
Hockenheim baute die Führung um 55LP auf 65LP aus.
Im nächsten Durchgang spielte Ralf 233LP, Sven 232LP, gegen 247LP und 234LP - der SKC machte weitere 16LP gut und führte vor dem finalen Durchgang mit 81LP.
Im letzten Durchgang spielte Sven 234LP, Ralf 224LP, die Gegner 247LP und 214LP - auch hier machten die Hockenheimer 3LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Sven 466LP, Ralf 457LP, die Gegner 494LP und 448LP.
So endete das Spiel 5374:5290, mit 84LP Unterschied, zu Gunsten der Gastgeber.
 

 

In diesem Spiel wechselte die Führung ganze 7 mal hin und her.
Die Hockenheimer spielten ziemlich genau Ihren diesjährigen Heimschnitt, doch die Edelweissen waren etwas von der Rolle.
Zwei schwache Ergebnisse von insgesamt 4 Spielern, war für ein Spitzenspiel zu schwach - auf Seiten der Edelweissen.
Die Edelweissen bleiben jedoch weiter mit jetzt 16:4 Punkten Tabellenführer.
Dahinter kommen Nußloch und Hockenheim mit je 16:6 Punkten und Mörlenbach mit 14:6 Punkten.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Klaus Morsch 917LP, Sven Christmann 909LP, Ralf Keller 900LP, Patrick Schetelich 894LP, Harry Superka 845LP, Kai Lehmann/Benjamin Werner/Volker Günderoth 825LP
Hockenheim spielte: 1006LP, 904LP, 884LP, 881LP, 859LP, 840LP

29.11.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SKC Hockenheim 1 - SSKC 1

Samstag 01.12.2018, 14:45 Uhr in Hockenheim

Harry, Patrick, Kai, Klaus, Sven, Ralf
Ers.: Volker, Benjamin

 

 

SSKC 2 - TG SKA Rimbach 2

Sonntag 02.12.2018, 10:00 Uhr in Brühl
Thomas, Sebastian, Oliver, Markus, Stefan, Volker

Ers.: Michael, Lothar, Andreas

 

 

DKC Alt Heidelberg 2 - SSKC D

Sonntag 02.12.2018, 11:15 Uhr in Heidelberg
Stefanie, Santana, Alexandra, Sabrina, Rebecca, Jennifer

Ers.: Viviane

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

26.11.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Vorbericht

DKC Alt Heidelberg 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Damen

 

 

Am kommenden Sonntag müssen die Edelweiss-Mädels zum Tabellen-Achten DKC Alt Heidelberg 2.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2639:2613.
Heidelberg verlor im Anschluss zwei weitere Spiele: Gegen DSKC Kronau 2487:2666 und bei der SG Laudenbach 2588:2461.
Gegen den TSG Heilbronn gewann Heidelberg mit 2626:2525.
Doch es folgten wieder 3 Neiderlagen: Gegen Germania Lampertheim 1 2527:2553, Bei der ESG Frankonia Karlsruhe 2422:2421 und gegen DKC ATB Heddesheim 2503:2543.
Zuletzt siegte Heidelberg bei der SG DKC/RW Neulußheim 2 mit 2491:2633.
So steht Heidelberg mit 4:12 Punkten auf dem 8.Platz, mit einem Heimschnitt von 2536LP, Auswärtsschnitt von 2532LP und Gesamtschnitt 2534LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 02.12.2018 um 11:15 Uhr im Keglerheim Heidelberg, Gottlieb-Daimlerstr.16, Heidelberg - Bahnen 1-4

26.11.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen TG SKA Rimbach 2

 

 

Am kommenden Sonntag empfängt die zweite Mannschaft der Edelweissen den Tabellen-Zweiten TG SKA Rimbach 2.
Das Hinspiel gewann Rimbach mit 5275:5101.
Im Anschluss verlor Rimbach bei der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3 mit 5002:4970.
Rimbach gewann nun 5 Spiele in Folge: Gegen ATB Heddesheim 2 5397:5180, gegen SG Waldhof 2 5417:4865, gegen Eintracht West Weinheim 1 5417:5226, bei SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 5044:5429 und gegen SG Laudenbach 2 5439:4921.
Bei Bahnfrei Weinheim 1 verlor Rimbach mit 5159:4978, bevor Sie gegen SG 15er/RW Weinheim 1 mit 5163:4853 wieder gewannen. 
So steht Rimbach mit 14:4 Punkten auf dem 2.Platz, mit einem Heimschnitt von 5351LP, Auswärtsschnitt von 5126LP und Gesamtschnitt von 5276LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 02.12.2018 um 09:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 5-8

SSKC Edelweiss Mannheim 1

25.11.2018 (VG)

Spielwoche 10 - Vorbericht

SKC Hockenheim 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zum SKC Hockenheim.
In der letzten Saison siegten die Edelweissen in Hockenheim mit 5271:5386.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 5675:5425.
Nach der Neiderlage gegen die Edelweissen gewann Hockenheim 3 Speiel in Folge: Gegen SKV Eggenstein 1 5389:5319, bei HKO Young Stars Karlsruhe 2 5205:5438 und gegen SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 3 5156:5032.
Dann hab es zwei Niederlagen: Gegen Stolzer Kranz Walldorf 2 5303:5336 und bei Olympia Nußloch 1 5626:5410.
Zuletzt siegte Hockenheim 4 Spiele in Folge: Gegen SG 77/A9 Altlußheim 1 5394:5246, Bei TV Unterlenningen 1 5379:5410, Bei SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 5331:5490 und gegen Blau-Weiss Mörlenbach 1 5637:5362.
So steht Hockenheim mit 14:6 Punkten auf dem 3.Platz mit einem Heimschnitt von 5376LP, einem Auswärtsschnitt von 5435LP und einem Gesamtschnitt von 5405LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 01.12.2018 um 11:30 Uhr im Clubhaus VfL Hockenheim, Waldstr.5, Hockenheim - Bahnen 1-4

Patrick Schetelich 979LP

24.11.2018 (VG)

Spielwoche 9a - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen KC Olympia Nußloch 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann gestern das Spitzenspiel gegen Olympia Nußloch 1 mit 5597:5424

 

 

Am gestrigen Samstag hatten die Edelweissen Heimspieltag gegen den Landesliga 1-Absteiger und Tabellen-Zweiten Olympia Nußloch 1.
Bis auf Benjamin Werner, hatten die Edelweissen alle Mann an Bord.
In der Start-Auftstellung gab es eine Veränderung - Harry Superka spielte für Volker Günderoth.
Pünktlich um 16 Uhr konnte es in Brühl los gehen.  Neben Harry, spielten zunächst Kai Lehmann und Klaus Morsch.
Harry begann mit souveränen 252LP, gefolgt von Klaus 236LP und Kai 211LP, gegen 239LP, 218LP und 209LP - die Hausherren gingen mit 30LP in Führung.
Im Durchgang Zwei erzielte Kai starke 243LP, gefolgt von Klaus 226LP und Harry 203LP, die Gegner spielte 257LP, 239LP und 227LP - die Edelweissen gaben 48LP ab.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Klaus 462LP, Harry 455LP und Kai 454LP.
Es stand 1371:1389 - die Gäste lagen jetzt mit 18LP in Führung.
Harry musste jetzt ausgewechselt werden und so kam für Ihn Volker Günderoth ins Spiel.
Klaus ersielte jetzt starke 246LP, gefolgt von Kai 239LP und Volker 218LP, gegen 237LP, 235LP und 216LP - die Edelweissen machten 15LP gut und lagen noch 3 Kegel in Rückstand.
Klaus speilte jetzt starke 240LP, Kai 231LP und Volker 228LP, die Gegner 230LP, 209LP und 198LP - die Edelweissen machten hier 62LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Klaus 486LP, Kai 470LP und Volker 446LP, gegen 465LP, 446LP und 414LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2773:2714 - die Edelweissen führten jetzt mit 59LP.
Für die Mannheimer spielten jetzt Sven Christmann, Patrick Schetelich und Ralf Keller.
Patrick startete mit starken 248LP, dicht gefolgt von Sven 247LP und Ralf 230LP, gegen 255LP, 249LP und 187LP - die Edelweissen machten 34LP gut.
Bei Nußloch wurde jetzt ausgewechselt.
Im zweiten Durchgang spielte Patrick 241LP, Ralf 216LP und Sven 213LP, gegen 253LP, 219LP und 213LP - die Edelweissen gaben 15LP ab.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 489LP, Sven 460LP und Ralf 446LP, gegen 508LP 462LP und 406LP.
Es stand jetzt 4168:4090, die Edelweissen führten mit 78LP.
Im dritten Durchgang erzielte Patrick 239LP, Sven 227LP und Ralf 224LP, gegen 235LP, 225LP und 213LP - die Edelweissen bauten die Führung wieder um 17LP auf 95LP aus.
So ging es in den finalen Durchgang.
Die Edelweissen drehten hier noch mal richtig auf:  Patrick erzielte sehr starke 251LP, dicht gefolgt von Ralf 247LP und auch Sven blieb mit 241LP ganz dicht dran.  Nußloch erzielte 237LP, 234LP und 190LP.  Die Edelweissen machten zum Schluss noch einmal 78LP gut.
So endete das Spiel 5597:5424, mit 173LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die Edelweissen waren zum Spitzenspiel wieder auf der Höhe.
Mit dem Sieg können sich die Edelweissen etwas absetzten.  Mit 16:2 Punkten (bei einem Spiel Rückstand) stehen Sie auf Platz 1, Nußloch, Hockenheim und Mörlenbach belegen mit 14:6 Punkten die Plätze 2 bis 4.
Bereits am nächsten Samstag spielten die Edelweissen das nächste Spitzenspiel beim SKC Hockenheim.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Patrick Schetelich 979LP, Klaus Morsch 948LP, Sven Christmann 928LP, Kai Lehmann 924LP, Ralf Keller 917LP, Harry Superka 455LP, Volker 446LP
Nußloch spielte: 980LP, 924LP, 909LP, 901LP, 889LP, 830LP

23.11.2018 (VG)

Spielwoche 9a - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellung bekannt:

 

 

SSKC 1 - Olympia Nußloch 1

Samstag 24.11.2018, 16:00 Uhr in Brühl

Harry, Kai, Klaus, Sven, Patrick, Ralf
Ers.: Volker, Stefan

 

 

SSKC 2 - spielfrei

 

 

SSKC D - spielfrei

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim 1

19.11.2018 (VG)

Spielwoche 9a - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen Olympia Nußloch 1

 

 

Am kommenden Sonntag spielt die erste Mannschaft der Edelweissen wieder zuhause.
Zum letzten Spieltag der Hinrunde kommt der Absteiger Olympia Nußloch 1 nach Brühl.
In der vergangenen Saison spielte Nußloch noch in der Landesliga 1.  Bei der Croatia Rheinau 1 erzielte Sie 5402LP in Brühl. 
Sie beendeten mit 12:24 Punkten auf dem 9.Platz mit einem Heimschnitt von 5419LP, einem Auswärtsschnitt von 5383LP und einem Gesamtschnitt von 5401LP.
Es folgte der Abstieg in die Landesliga 2.
Dort angekommen startete Nußloch mit 3 Siegen:  Bei der SG 25 Viernheim/Bahnfrei Weinheim 3 mit 5194:5548, gegen SG 77/A9 Altlußheim 1 mit 5322:5077, bei der SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 5072:5206.  Nun folgten 2 Niederlagen mit je 10 Kegel Unterschied: Gegen Blau-Weiss Mörlenbach 1 5464:5474 und bei HKO Young Stars Karlsruhe 2 5401:5391.
Es folgten 3 Heimsiege: Gegen SKC Hockenheim 1 5626:5410, gegen SKV Eggenstein 1 5553:5395 und gegen TV Unterlenningen 1 5543:5194.
Zuletzt gab es beim Stolzen Kranz Walldorf 2 eine Niederlage mit 5488:5371.
So steht Nußloch mit 12:6 Punkten auf dem 4.Platz mit einem Heimschnitt von 5502LP, einem Auswärtsschnitt von 5379LP und einem Gesamtschnitt von 5447LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 24.11.2018 um 16:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6

Jennifer Keller 438LP

18.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Bericht

SG Laudenbach 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Frauen

Die Edelweiss-Mädels verloren heuten bei der SG

 

 

Am heutigen Sonntag führte der Weg der Edelweissen nach Laudenbach.
Pünktlich um 12:30 Uhr konnte es los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Jennifer Keller und Santana Freier gegen Sandra Heuchel und Tamara Schober.
Jennifer starete mit 224LP, T.Schober mit 209LP, S.Heuchel 201LP und Santana 172LP - Laudenbach ging mit 14LP in Fühung.
Im zweiten Durchgang führte T.Schober mit 216LP das Feld an, dicht gefolgt von Jennifer 214LP, S.Heuchel 203LP und Santana 149LP - Laudenbach baute die Führung um 56LP aus.
So stand es 829:759 - die Edelweiss-Mädels lagen mit 70LP zurück.
Für die Mannheimerinnen gingen jetzt Alexandra Günderoth und Rebecca Heß gegen Anna Schütze und Jelena Garcia Pejic auf die Bahnen.
Alexandra erzielte zu Beginn starke 221LP, J.G.Pejic 211LP, Rebecca 204LP und A.Schütze 177LP - die Edelweissen holten 37LP auf.
So stand es zu "Halbzeit" 1217:1184 - die Edelweiss-Mädels nur noch 33LP in Rückstand.
Rebecca erzielte jetzt starke 229LP, dicht gefolgt von A.Schütze 224LP, J.G.Pejic 205LP und Alexandra 187LP - Laudenbach baute die Führung wieder um 13LP aus.
So stand es nach den Mittelpaaren 1646:1600 - Laudenbach mit 46P in Führung.
Als Schluss-Paar ging für die Edelweissen Sabrina Werner und Stefanie Heckmann gegen Saskia Heuchel und Antonia Knust ins Spiel.
Sabrina hatte schon bei den Einwürfen Problemen und musste nach dem ersten Wurf leider die Bahn bereits wieder verlassen.  Ersatz hatten die Mannheimerinnen keinen dabei.   So war das Spiel nun enschieden.
Stefanie erzielte 215LP, S.Heuchel 187LP, A.Knust 186LP und Sabrina 8LP.
So machten die Laudenbacherinnen 150LP gut.
Im finalen Durchgang spielte S.Heuchel 223LP, Stefanie 212LP und A.Knust 189LP - Laudenbach machte hier 200LP gut.
So endete das Spiel 2431:2035, mit 396LP Unterschied, zu Gunsten der Laudenbacherinnen.

 

 

Die Edelweissen stehen jetzt miot 6:10 Punkten auf Platz 6.  Laudenbach bleibt mit 10:6 Punkten weiter an der im oberen Tabellen-Drittel
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Jennifer Keller 438LP, Rebecca Heß 433LP, Stefanie Heckmann 427LP, Alexandra Günderoth 408LP, Santana Freier 321LP, Sabrina Werner 8LP.
Laudenbach spielte: Tamara Schober 425LP, Jelena Garcia Pejic 416LP, Saskia Heuchel 410LP, Sandra Heuchel 404LP, Anna Schütze 401LP und Antonia Knust 375LP

Kai Lehmann 986LP

18.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Bericht

HKO Young Stars Karlsruhe 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann gestern beim HKO Young Stars Karlsruhe 2 mit 5199:5485 und übernimmt die Tabellenführung der Landesliga 2

 

 

Am gestrigen Sonntag musste die erste Mannschaft der Edelweissen zur Reserve der HKO Young Stars Karlsruhe.
Pünktlich um 14:30 Uhr konnte es los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Sven Christmann und Kai Lehmann.
Kai startete mit sehr starken 242LP und Sven mit 225LP, gegen 220LP und 217LP - so gingen die Edelweissen zunächst mit 30LP in Führung.
Im zweiten Durchgang erzielte Kai 234LP, Dicht gefolgt von Sven mit 230LP, die Gegner erzielten 238LP und 224LP.  So bauten die Edelweissen Ihre Führung um 2LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte kai 476LP und Sven 455LP, gegen 455LP und 444LP.
Es stand 899:931 - die Gaste aus Mannheim führten mit 32LP.
Kai spielte jetz sehr starke 246LP und Sven 222LP, gegen 247LP und 206LP - die Edelweissen bauten die Führung um 15LP aus.
Im letzten Durchgang setzte Kai noch eins drauf und erzielte nun sehr starke 264LP, Sven kam auf 229LP, gegen 217LP und 214LP - die Edelweissen machten hier 62LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kai 510LP, Sven 451LP, gegen 461LP und 423LP.
So stand es 1783:1892 - die Edelweissen lagen mit 109LP in Führung.
Als Mittelpaar spielten für den SSKC Klaus Morsch und Volker Günderoth.
Klaus Startete mit 225LP, Volker mit 209LP, gegen 216LP und 215LP - die Edelweissen machten 3LP gut.
Im zweiten Durchgang spielte Volker 238LP und Klaus 217LP, gegen 227LP und 215LP - hier machten die Edelweissen 13 weitere Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Volker 447LP, Klaus 442LP, gegen 442LP und 431LP.
Zur "Halbzeit" stand es jetzt 2656:2781 - die Mannheimer führten mit 125LP.
Klaus erzielte im dritten Durchgang 223LP, Volker 215LP, gegen 221LP und 202LP - wieder machten die Edelweissen 15LP gut.
So gingen Sie mit 140LP Vorsprung in den letzten Durchgang der Mittelpaare.
Klaus spielte hier 224LP und Volker 205LP, gegen 210LP und 207LP - die Gäste bauten die Führung um weitere 12LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Klaus 447LP, Volker 420LP, die Gegner 428LP und 412LP.
Es stand jetzt 3496:3648 - die Edelweissen führten inzwischen mit 152LP.
Als Schlusspaar spielten für die Edelweissen Patrick Schetelich und Ralf Keller.
Patrick startete mit 228LP, Ralf mit 223LP, gegen 222LP und 203LP - wieder machten die Edelweissen 26LP gut.
Im nächsten Durchgang spielte Patrick starke 233LP, Ralf 207LP, gegen 203LP und 183LP - die Edelweissen machten hier 54LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 461LP, Ralf 430LP, die Gegner 406LP und 405LP.
So stand es jetzt 4307:4539 - die Edelweissen führten mit 232LP.
Patrick spielte jetzt noch einmal starke 239LP, Ralf 207LP, gegen 246LP und 207LP - die Karlsruhe konnte hier 7 Kegel gut machen.
So gingen die Edelweissen mit 225LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Ralf wurde hier verletzungsbedingt durch Benjamin Werner ersetzt.
Benjamin erzielte sehr starke 260LP, Patrick 240LP, die Gegner 234LP und 205LP - die Edelweissen machten hier noch einmal 61LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Patrick 479LP, Ralf/Benjamin 467LP, die Gegner 480LP und 412LP.
So endete das Spiel 5199:5485, mit 286LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Da Mörlenbach beim SKC Hockenheim verloren hat, stehen die Edelweissen, nach diesem Sieg, nun an der Tabellenspitze.
Weiterhin hat auch Nußloch in Walldorf verloren.
Die Edelweissen haben nun 14:2 Punkte aus 8 Spielen, Mörlenbach 14:4 Punkte aus 9 Spielen, SKC Hockenheim 14:6 Punkte aus 10 Spielen und Nußloch 12:6 Punkte aus 9 Spielen.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Kai Lehmann 986LP, Patrick Schetelich 940LP, Sven Christmann 906LP, Ralf Keller/Benjamin Werner 897LP, Klaus Morsch 889LP, Volker Günderoth 867LP
Karlsruhe spielte: 905LP, 885LP, 878LP, 870LP, 843LP, 818LP

Harry Superka 886LP

18.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Bericht

ATB Heddesheim 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen verlor gestern bei der ATB Heddesheim 2 mit 4962:4944

 

 

Am gestrigen Sonntag musste die zweite Mannschaft der Edelweissen zur Reserve der ATB Heddesheim.
Pünktlich um 12 Uhr konnte es in Heddesheim los gehen.
Für die Gäste aus Mannheim starteten Oliver Hoffmann, Thomas Haass und Harry Superka.
Oliver spielte 216LP, Thomas 204LP und Harry 201LP, gegen 215LP, 206LP und 192LP - die Edelweissen gingen mit 8LP in Führung.
Harry spielte jetzt starke 237LP, dicht gefolgt von Thomas 234LP und Oliver 193LP - die Gegner spielten 228LP, 207LP und 169LP.  Die Edelweissen bauten ihre Führung um 60LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Harry sowie Thomas je 438LP, Oliver 409LP, die Gegner 443LP, 413LP und 361LP.
Es stand jetzt 1217:1285 - die Mannheimer führten mit 68LP.
Harry spielte jetzt 224LP, Oliver 220LP und Thomas 216LP, gegen 226LP, 222LP und 197LP - die Edelweissen machten weitere 15LP gut.
Im letzten Durchgang spielte Harry noch einmal 224LP, Oliver 207LP und Thomas 200LP , die Heddesheimer erzielten 218LP, 213LP und 210LP - ATB machte 10LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Harry 448LP, 427LP und 416LP - die Gegner 440LP, 439LP und 407LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2503:2576 - die Edelweissen führten mit 73LP.
Für die Gäste spielten nun Markus Pföhler, Andreas Schwalbach und Stefan Haass.
Markus startete mit 193LP, Andreas mit 190LP und Stefan 189LP, gegen 228LP, 216LP und 189LP - Heddesheim verkürzte den Rückstand um 61LP auf 12LP.
Stefan spielte nun 205LP, Markus 204LP und Andreas 199LP, gegen 206LP, 198LP und 194LP - die Edelweissen bauten die Führung wieder um 10LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Markus 397LP, Stefan 394LP und Andreas 389LP, die Gegner 434LP, 410LP und 387LP.
Es stand jetzt 3734:3756 - die Edelweissen führten mit 22LP.
Stefan spielte nun 225LP, Markus 202LP und Andreas 169LP, die Gegner 221LP, 203LP und 186LP.  Heddesheim machte wieder 14LP gut.
So gingen die Edelweissen nur noch mit 8LP in den finalen Durchgang.
Hier erzielte Stefan 221LP, Markus 200LP und Andreas 171LP, gegen 215LP, 214LP und 189LP - ATB machte 26LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Stefan 446LP, Markus 402LP und Andreas 340LP - die Gegner 436LP, 417LP und 375LP.
So endete das Spiel 4962:4944, mit 18LP Unterschied, zu Gunsten der Heddesheimer.

 

 

Die Edelweissen stehen mit 4:14 Punkten auf Platz 9.
Markus Pföhler spielte mit 799LP neue persönliche Bestleistung - herzlichen Glückwunsch hierzu.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Harry Superka 886LP, Thomas Haass 854LP, Stefan Haass 840LP, Oliver Hoffmann 837LP, Markus Pföhler 799LP, Andreas Schwalbach 729LP
ATB Heddesheim spielte: 883LP, 846LP, 820LP, 809LP, 804LP, 800LP

16.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

ATB Heddesheim 2 - SSKC 2
Samstag 17.11.2018, 12:00 Uhr in Heddesheim
Oliver, Thomas, Harry, Markus, Andreas, Stefan
Ers.: Michael

 

 

HKO Young Stars Karlsruhe 2 - SSKC 1
Samstag 17.11.2018, 14:30 Uhr in Karlsruhe
Sven, Kai, Volker, Klaus, Patrick, Ralf
Ers.: Benjamin, Lothar

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

15.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen gegen SG Laudenbach

 

 

Am kommenden Sonntag müssen die Edelweiss-Mädels zur SG Laudenbach.
In der vergangenen Saison belegte Laudenbach mit 28:12 Punkten den 3.Platz in der Bezirksliga.
Der Heimschnitt lag bei 2408LP, der Auswärtsschnitt bei 2461LP und der Gesamtschnitt bei 2435LP.
In dieser Saison lief es bisher sehr regelmäßig.
Auf Sieg und Niederlage wechselten sich ab.
Beim DSKC Kronau 2340:2450, gegen TSG Heilbronn 2496:2498, gegen Alt Heidelberg 2 2588:2461, Bei Germania Lampertheim 1 2624:2522, gegen ESG Frankonia Karlsruhe 1 2453:2201, beim DKC ATB Heddesheim 2447:2408 und gegen SG DKC/RW Neulußheim 2 2516:2199.
So steht die SG Laudenbach mit 8:6 Punkten auf dem 3.Platz, bei einem Heimschnitt von 2513LP, einem Auswärtsschnitt von 2460LP und einem Gesamtschnitt von 2490LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 18.11.2018 um 12:30 Uhr im der Bergstraßenhalle Laudenbach, Dr.Werner-Freibergstr.2, Laudenbach - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 1
15.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Vorbericht

HKO Young Stars Karlsruhe 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zur HKO Young Stars Karlsruhe 2.
In der Saison 2015/16 wurden beide Mannschaften in Ihrem Bezirk Meister.
Auf den Aufstiegsspielen zur Landesliga 3 belegte Karlsruhe mit 11386LP den ersten Platz, die Edelweissen wurden mit 11054LP Zweiter.
Frisch aufgestiegen in die Landesliga 3, waren beide Mannschaften gleich unter Druck, da die Liga nach der folgenden Saison abgeschafft wurde.
Karlsuhe belegte mit 26:10 Punkten den ersten Platz, die Edelweissen wurden mit ebenfalls 26:10 Punkten Zweiter.  Karlsruhe sicherte sich die Meisterschaft durch 2 Siege in den direkten Duellen.  beide Mannschaften stiegen in die Landesliga 2 auf.
In der vergangenen Saison belegten die Karlsruher nun mit 22:22 Punkten den 7.Platz.  Der Heimschnitt lag bei 5288LP, der Auswärtsschnitt bei 5219LP und der Gesamtschnitt bei 5253LP.
In die laufende Saison starte HKO mit einem Sieg bei SKV Eggenstein 1 mit 5145:5191.  Gegen die SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 3 verlor Karlsruhe mit 5271:5360 und auch gegen den SKC Hockenheim 1 verlor Karlsruhe zuhause mit 5205:5438.
Gegen Olympia Nußloch 1 gewann HKO zuhause jedoch mit 5401:5391.
Bei der SG 77/A9 Altlußheim 1 gab es mit 5537:5379 eine weitere Niederlage.
Einen lockeren Heimsieg konnte Karlsruhe gegen diue SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 mit 5303:4614 einfahren.
Zuletzt gab es 2 Niederlagen: Bei Stolzer Kranz Walldorf 2 mit 5461:5176 und bei Blau-Weiss Mörlenbach 1 mit 5502:5146.
So steht HKO Young Stars Kalrsruhe 2 mit 6:10 Punkten auf dem 8.Platz.  Der Heimschnitt liegt bei 5295LP, der Auswärtsschnitt bei 5223LP und der Gesamtschnitt bei 5259LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 17.11.2018 um 14:30 Uhr im Kegelcenter Karlsruhe, Kaiserallee 13, Karlsruhe - Bahnen 5-8

SSKC Edelweiss Mannheim 2

12.11.2018 (VG)

Spielwoche 9 - Vorbericht

ATB Heddesheim 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

 

 

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zur ATB Heddesheim 2.
In der letzten Saison belegte Heddesheim mit 12:24 Punkten den 7.Platz.
In die neue Saison startete Heddesheim mit einem Sieg bei der SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3 mit 4566:5077.  Es folgten 3 Niederlagen: Gegen SG Waldhof 2 4757:5084, bei der TG SKA Rimbach 2 5397:5180 und gegen SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 5031:5137. 
Bei der SG Laudenbach 2 gewann Heddesheim mit 4709:5037, bevor Sie gegen den KC Bahnfrei Weinheim 1 mit 5082:5194 verloren.
Zuletzt gab es bei der SG 15/RW Weinheim 1 mit 4999:5090 wieder ein Sieg.
So steht Heddesheim mit 6:8 Punkten auf dem 7.Platz mit einem Heimschnitt von 4957LP, einem Auswärtsschnitt von 5096LP und einem Gesamtschnitt von 5036LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 17.11.2018 um 12:00 Uhr im Vereinsheim ATB Heddesheim, Ahornstr.66, Heddesheim - Bahnen 1-6

Sven Christmann 946LP

11.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SKV Eggenstein 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen den SKV Eggenstein 1 mit 5354:5087

 

 

Am heutigen Sonntag hatte die erste Mannschaft Heimspieltag.
Zu Gast war der Aufsteiger SKV Eggenstein.
Pünktlich um 14 Uhr konnte es in Brühl los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Sven Christmann, Kai Lehmann und Klaus Morsch.
Sven begann mit hervorragenden 262LP, Klaus mit 228LP und Kai mit 186LP, gegen 216LP, 200LP und 198LP - die Edelweissen gingen zu Beginn mit 62LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Kai 231LP, Sven 222LP und Klaus 220LP, gegen 219LP, 214LP und 199LP - die Edelweissen bauten die Führung um 41LP auf 103LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Sven 484LP, Klaus 448LP und Kai 417LP, gegen 417LP, 415LP und 414LP.
Im dritten Durchgang spielte Sven 235LP, Klaus 223LP und Kai 198LP, gegen 203LP, 199LP und 191LP - die Edelweissen bauten die Führung um weitere 63LP aus.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte Klaus jetzt 236LP, Sven 227LP und Kai 217LP, gegen 220LP, 217LP und 198LP.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Sven 462LP, Klaus 459LP und Kai 415LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2685:2474 - die Edelweissen führten mit 211LP.
Für die Edelweissen spielten jetzt Ralf Keller, Patrick Schetelich und Volker Günderoth.
Volker startete mit 239LP, Patrick mit 222LP und Ralf mit 220LP, die Gegner mit 212LP, 205LP und 196LP - die Edelweissen machten weitere 68LP gut.
Patrick spielte jetzt starke 242LP, Ralf 230LP und Volker 216LP, gegen 239LP, 217LP und 210LP - die Edelweissen machten 22LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 464LP, Volker 455LP und Ralf 450LP - die Gegner 451LP, 422LP und 406LP.
Es stand jetzt 4054:3753 - die Edelweissen führten mit 301LP.
Ralf erzielte nun sehr starke 247LP, Volker 207LP und Patrick 187LP, gegen 244LP, 228LP und 220LP - Eggenstein machte 51LP gut.
So gingen die Edelweissen mit 250LP Vorsprung in den finalen Duchgang.
Volker erzielte hier 237LP, Patrick 214LP und Ralf 208LP - die Gegner erzielten 223LP, 212LP und 207LP - die Edelweissen machten noch einmal 17LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Ralf 455LP, Volker 444LP und Patrick 401LP, gegen 467LP, 440LP und 427LP.
So endete das Spiel 5354:5087, mit 267LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die Edelweissen taten sich heute schwer auf ihren eigenen Bahnen, doch erwischte auch der Gast einen schwarzen Tag - so konnten die Edelweissen trotzdem deutlich gewinnen.
Mit 12:2 Punkten stehen Sie weiter auf Platz 2, Eggenstein belegt mit 8:8 Punkten nun Platz 7.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Sven Christmann 946LP, Klaus Morsch 907LP, Ralf Keller 905LP, Volker Günderoth 899LP, Patrick Schetelich 865LP und Kai Lehmann 832LP
Eggenstein spielte: 891LP, 889LP, 837LP, 833LP, 831LP, 806LP

Stefanie Heckmann und Jennifer Keller 463LP

11.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen gegen DSKC Kronau

Die Edelweiss-Mädels gewann heute gegen den DSKC Kronau mit 2599:2479

 

 

Am heutigen Sonntag hatten die Edelweiss-Mädels wieder Heimspieltag.
Heute konnte Sie wieder vollzählig antreten.
So konnte es püntklich um 11 Uhr los gehen.
für die Edelweissen spielten zunächst Alexandra Günderoth und Sabrina Werner.
Alexandra startete mit starken 229LP, Sabrina mit 194LP, gegen 217LP und 190LP - die Edelweissen machten hier 16LP gut.
Im zweiten Durchgang spielte Alexandra noch einmal starke 227LP und Sabrina 180LP, gegen 206LP und 201LP - beide Mannschaften spielten hier 407LP.
So stand es nach den Startpaaren 830:814 - die Edelweiss-Mädels führten weiter mit 16LP.
Als Mittelpaar spielten nun Rebecca Heß und Ulrike Dommer für die Gastgeberinnen.
Rebecca startete mit 213LP, Ulrike mit 198LP, gegen 223LP und 209LP - Kronau machte 21LP gut.
Zur "Halbzeit" stand es 1241:1246 - die Edeweissen lagen mit 5LP in Rückstand.
Rebecca spielte jetzt starke 232LP, Ulrike 200LP, die Gegnerinnen sehr starke 241LP und 181LP - die Edelweissen machten hier 10LP gut.
So lagen die Edelweiss-Mädels jetzt mit 5LP in Führung.
Als Schlusspaar spielten für die Edelweissen Stefanie Heckmann und Jennifer Keller.
Jennifer startete mit starken 234LP und Stefanie mit 216LP, gegen 212LP und 167LP - die Edelweissen machten hier 71LP gut.
So gingen die Edelweiss-Mädels mit 76LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Stefanie spielte jetzt sehr starke 247LP und Jennifer 229LP, gegen 233LP und 199LP - die Edelweissen machten noch einmal 44LP gut.
So endete das Spiel 2599:2479, mit 120LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweiss-Mädels.

 

 

Die Edelweiss-Mädels stehen jetzt mit 6:8 Punkten auf Platz 6, Kronau belegt mit 8:6 Punkten den 4.Platz.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Stefanie Heckmann 463LP, Jennifer Keller 463LP, Alexandra Günderoth 456LP, Rebecca Heß 445LP, Ulrike Dommer 398LP, Sabrina Werner 374LP
Kronau spielte: 464LP, 445LP, 418LP, 396LP, 390LP, 366LP

Benjamin Werner 880LP

11.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3

Die zweite Mannschaft der Edelweissen verlor heute gegen die dritte Mannschaft der SG aus Ladenburg, Käfertal, Dossenheim und Weinheim mit 4930:5096

 

 

Am heutigen Sonntag hatte die zweite Mannschaft Heimspieltag.
Zu Gast wär die SG Ladenburg/Käfertal/Dossenheim/Weinheim 3.
Pünktlich um 9 Uhr konnte es los gehen.
Für die Edelweissen spielten zu Beginn Thomas Haass und Oliver Hoffmann.
Thomas startete mit 223LP und Oliver mit 217LP, gegen sehrt starke 249LP und 178LP - die Edelweissen gingen mit 13LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Thomas 203LP und Oliver 192LP, gegen 211LP und 207LP - die Gäste machten 23LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Thomas 426LP und Oliver 409LP, gegen 460LP und 385LP.
Es stand 835:845 - die Gäste führten mit 10LP.
Thomas spielte jetzt 225LP und Oliver 218LP, gegen 229LP und 197LP - die Edelweissen machten wieder 17LP gut und übernhamen die Führung wieder mit 7LP.
Im letzten Durchgang spielte Thomas und Oliver je 224LP, gegen 220LP und 199LP - die Edelweissen bauten die Führung um 29LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Thomas 449LP, OLiver 442LP, die Gegner 428LP und 417LP.
So stand es nach den Startpaaren 1726:1690 - die Edelweissen führten mit 36LP.
Als Mittelpaar spielten für den SSKC Andreas Schwalbach und Bernd Ehret.
Bernd musste mit Schmerzen in der Wade ausgewechselt werden und wurde durch Markus Pföhler ersetzt werden, zusammen erzielten Sie 207LP, Andreas 190LP, die Gegner 220LP und 182LP.
Die Gäste holten 5LP auf.
Im zweiten Durchgang erzielte Markus 192LP und Andreas 180LP, gegen 243LP und 227LP - die Gegner machten hier 98LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Bernd/Markus 390LP, Andreas 370LP, die Gegner 447LP und 425LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2495:2562 - die Spielgemeinschaft übernahm die Führung mit 67LP.
Im dritten Durchgang mustte nun auch Andreas ausgewechselt werden, für Ihn kam Michael Impertro.  Zusammen erzielten Sie 185LP, Markus machte 3 Kegel mehr und kam auf 188LP, gegen 229LP und 192LP - die Gäste machten 48LP gut.
Im letzten Durchgang spielte Markus 191LP und Michael 175LP, gegen 207LP und 188LP - die Gegner machten wieder 29LP gut.
So stand es nach den Mittelpaaren 3234:3378 - die Spielgemeinschaft führte mit 144LP.
Für die Gastgeber spielten jetzt Stefan Haass und Benjamin Werner.
Benjamin startete mit 233LP, Stefan mit 197LP, gegen 247LP und 178LP - die Edelweissen machten 5LP gut.
Benjamin spielte nun 225LP und Stefan 196LP, gegen 223LP und 189LP - die Edelweissen machten wieder 9LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Benjamin 458LP und Stefan 393LP, gegen 470LP und 367LP.
Es stand jetzt 4085:4215 - die Edelweissen lagen mit 130LP in Rückstand.
Stefan spielte nun 228LP, Benjamin 209LP, die Gegner 223LP und 215LP - die Gäste machten wieder 1 Kegel gut.
So gingen die Edelweissen mit 131LP Rückstand in den finalen Durchgang.
Benjmain spielte jetzt 213LP, Stefan 195LP, die Gegner 223LP und 220LP - die Edelweissen mussten noch einmal 35LP abgeben.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Stefan 423LP, Benjamin 422LP, die Gegner 446LP und 435LP.
So endete das Spiel 4930:5096, mit 166LP Unterschied, zu Gunsten der Gäste.

 

 

Die Edelweissen stehen mit 4:12 Punkten auf Platz 9, die Spielgemeinschaft steht mit 8:8 Punkten auf dem 6.Platz
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Benjamin Werner 880LP, Thomas Haass 875LP, Oliver Hoffmann 851LP, Stefan Haass 816LP, Bernd Ehret/Markus Pföhler 778LP, Andreas Schwalbach/Michael Impertro 730LP
die Spielgemeinschaft spielte: 905LP, 883LP, 877LP, 813LP, 813LP, 805LP

09.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC 2 - SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal 3

Sonntag 11.11.2018, 09:00 Uhr in Brühl

Thomas, Benjamin, Oliver, Andreas, Stefan, Bernd
Ers.: Sebastian, Markus

 

 

SSKC D - DSKC Kronau

Sonntag 11.11.2018, 11:00 Uhr in Brühl
Alexandra, Ulrike, Rebecca, Sabrina, Stefanie, Jennifer

Ers.: Santana

 

 

SSKC 1 - SKV Eggenstein 1

Sonntag 11.11.2018, 14:00 Uhr in Brühl
Sven, Kai, Klaus, Volker (Harry), Patrick, Ralf

Ers.: Harry, Stefan

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim 1

06.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SKV Eggenstein 1

 

 

Am kommenden Sonntag spielt die erste Mannschaft der Edelweissen wieder zuhause.
Zu Gast ist dann der Aufsteiiger und Tabellen-Fünfte SKV Eggenstein.
In der Saison 2016/17 spielte Eggenstein und die Edelweissen zusammen in der Landesliga 3.
Die Edelweissen konnten damals beide Spiele für sich entscheiden und während die Edelweissen als Vize-Meister in die Landesliga 2 aufstieigen, musste Eggenstein als Tabellen-Vierter in die Bezirksklasse absteigen.
Grund war damals die Abschaffung der Landesliga 3.
In der vergangenen Saison wurde Eggenstein gleich wieder Bezirksmeister im Bezirk 1.
Sie verloren nur 2 Spiele und beendeten die Saison mit 32:4 Punkten, bei einem Heimschnitt von 5194LP, einem Auswärtsschnitt von 5380LP und einem Gesamtschnitt von 5287LP.
So startete Eggenstein bei den Aufstiegsspielen zur Landesliga 2 in Lampertheim.
Mit 5302LP belegten Sie den 2.Platz, hinter Altlußheim und lösten das Ticket für die Landesliga 2.
In die laufende Saison startete Eggenstein mit zwei Niederlagen: Gegen HKO Young Stars Karlsruhe 2 mit 5145:5191 und beim SKC Hockenheim 1 mit 5389:5139.
Nun legte Eggenstein eine Serie von 4 Siegen hin: Bei TV Unterlenningen 1 5202:5238, gegen SG 77/A9 Altlußheim 1 5208:5107, bei SG HSC81/VfL/NT Hockenheim 2 5148:5381 und gegen Blau-Weiss Mörlenbach 1 5193:5108.
Zuletzt gab es eine Niederlage beim KC Olympia Nußloch 1 mit 5553:5395.
So belegt Eggenstein mit 8:6 Punkten den 5.Platz, mit einem Heimschnitt von 5182LP, einem Auswärtsschnitt von 5333LP und einem Gesamtschnitt von 5268LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 11.11.2018 um 14:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen
04.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim Frauen gegen DSKC Kronau

 

 

Am kommenden Sonntag spielen die Edelweiss-Mädels wieder zuhause.
Zu Gast ist dann der Aufsteiger DSKC Kronau.
Kronau belegte in der letzten Saison den 2.Platz in der Bezirksliga, mit 30:10 Punkten.  Der Heimschnitt lag bei 2487LP, der Auswärtsschnitt bei 2461LP und der Gesamtschnitt bei 2474LP.
Es folgte der Aufstieg in die Landesliga 2.
Kronau startete mit einer Heimniederlage gegen den Mitaufsteiger SG Laudenbach mit 2340:2450.
Dann folgten 4 Siege: Beim DKC Alt Heidelberg 2 mit 2487:2666, gegen Germania Lampertheim 1 2414:2411, bei der ESG Frankonia Karlsruhe mit 2485:2527 und gegen DKC ATB Heddesheim mit 2424:2416.
Zuletzt verlor Kronau bei der SG DKC/RW Neulußheim 2 mit 2576:2530.
So steht Kronau mit 8:4 Punkten auf dem 3.Platz mit einem Heimschnitt von 2393LP, Auswärtsschnitt 2574LP und Gesamtschnitt 2484LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 11.11.2018 um 11:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 2

04.11.2018 (VG)

Spielwoche 8 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal 3

 

 

Am kommenden Sonntag spielt die zweite Mannschaft der Edelweissen wieder zuhause.
Zu Gast ist dann der Tabellen-Dritte SG Ladenburg/Dossenheim/Käfertal 3.
In der vergangenen Saison spielte die zweite Mannschaft der SG Dossenheim/Weinheim in der Bezirksliga 2.  Sie belegten mit 4:32 Punkten den letzten Platz.
Zur neuen Saison tat sich die SG mit der SG Ladenburg/Käfertal zusammen und so spielt nun die 3.Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Ladenburg, Käfertal, Dossenheim und Weinheim in der Liga.
Sie starteten mit einem Sieg gegen die TG Rimbach 2 (5002:4970), ehe es gegen die Eintracht West Weinheim 1 mit 5041:5210 eine Niederlage gab.
Bei der SG Vollkugel "die 13er" Waldhof 2 gab es mit 5292:5295 einen sehr knappen Sieg und auch gegen due SG Laudenbach 2 konnte die Spielgemeinschaft mit 5012:4880 die Punkte einfahren.
Zuletzt gab es jedoch zwei Niederlagen:  Beim KC Bahnfrei Weinheim 1 mit 5133:5034 und gegen die SG 15er/RW Weinheim 1 mit 4874:4956.
So steht die Spielgemeinschaft mit 6:6 Punkten auf dem 6.Platz.
Der Heimschnitt liegt bei 4982LP, der Auswärtsschnitt bei 5165LP und der Gesamtschnitt bei 5043LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 11.11.2018 um 09:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 5-8

Ralf Keller 1001LP

04.11.2018 (VG)

Spielwoche 7a - Bericht

SG 77/A9 Altlußheim 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann, mit neuem Clubrekord, bei der SG 77/A9 Altlußheim 1, 5573:5781

 

 

Am gestrigen Samstag musste die erste Mannschaft der Edelweissen zur SG 77/A9 Altlußheim 1.
Altlußheim verlor in den letzten beiden Spielrunden insgesamt nur ein Heimspiel und spielt zuhause recht hohe Ergebnisse.
Ensprechend gewarnt fuhren die Edelweissen nach Altlußheim.
Pünktlich um 14 Uhr konnte es auf der 4-Bahnen-Anlage los gehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Sven Christmann und Kai Lehmann.
Sven begann mit sehr starken 250LP und Kai mit 220LP, gegen ebenfalls 250LP und 247LP - die Gastgeber gingen zunächst mit 27LP in Führung.
Im zweiten Durchgang erzielte Sven starke 248LP und Kai 236LP, gegen sehr starke 265LP und 263LP.   Die Gastgeber bauten die Führung um 44LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Sven 498LP und Kai 456LP.  Die Gegner spielten 513LP und 512LP.
So stand es 1025:954 - die Edelweissen lagen 71LP in Rückstand.
Kai spielte jetzt sehr starke 251LP und Sven 245LP, gegen 260LP und 226LP - die Edelweissen machten 10LP gut.
Im letzten Durchgang erzielte Sven 217LP und Kai 213LP, gegen 251LP und 237LP - Altlußheim machte wieder 58LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kai 464LP und Sven 462LP - gegen 511LP und 463LP.
So stand es nach den Startpaaren 1999:1880 - die Edelweissen lagen 119LP in Rückstand.
Für die Edelweissen spielten jetzt Klaus Morsch und Volker Günderoth.
Klaus begann mit sehr starken 251LP und Volker mit 232LP, gegen 244LP und 242LP.
Altlußheim machte 3 weitere Kegel gut.
Die Edelweissen lagen inzwischen mit 122LP in Rückstand.
Klaus spielte nun 237LP und Volker erneut 232LP, gegen 225LP und 224LP - die Edelweissen machten 20LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Klaus 488LP und Volker 464LP - die Gegner 468LP und 467LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2934:2832 - die Edelweissen lagen mit 102LP in Rückstand.
Klaus spielte jetzt sehr starke 256LP, Volker 231LP, gegen 218LP und 212LP - die Edelweissen machten hier 57LP gut und lagen jetzt noch 45LP in Rückstand.
Im letzten Durchgang erzielte Volker 246LP, dicht gefolgt von Klaus mit 245LP, gegen 220LP und 207LP - so machen die Edelweissen hier weitere 64LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Klaus 501LP, Volker 477LP, die Gegner 438LP und 419LP.
So stand es nun 3791:3810 - die Edelweissen lagen jetzt mit 19LP in Führung.
Für die Edelweissen spielten als Schlusspaar Patrick Schetelich und Ralf Keller.
Ralf begann mit sehr starlken 259LP, Patrick mit 227LP, gegen 238LP und 231LP - die Edelweissen bauten die Führung um 17LP auf 36LP aus.
Im zweiten Durchgang erzielte Patrick sehr starke 270LP, Ralf 237LP, gegen 227LP und 209LP - die Edelweissen bauten die Führung um weitere 71LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf erzielte Patrick 497LP, Ralf 496LP, die Gegner 465LP und 440LP.
Es stand jetzt 4696:4803 - die Edelweissen lagen mit 107LP in Führung.
Im dritten Durchgang führte Ralf mit sehr starken 255LP das Feld an, Patrick erzielte 242LP, die Gegener 243LP und 211LP. 
So machten die Edelweissen hier 43LP gut und gingen mit 150LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Im letzten Durchgang spielte Ralf noch einmal sehr starke 250LP, Patrick 231LP, die Gegner 234LP und 189LP.  So machten die Gäste noch einmal 58LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf erzielte Ralf 505LP, Patrick 473LP, die gegner 477LP und 400LP.
So endete das Spiel 5573:5781, mit 208LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.


Mit 5781LP überboten die Edelweissen ihre bisherige Mannschaftsbestleistung um 3 Kegel.
Ralf spielte mit 1001LP seinen ersten 1000er bei den Edelweissen.
Sven erzielte mit 960LP seine bisher beste Leistung im Edelweiss-Trikot.
Herzlichen Glückwunsch an die Beiden zu diesen Erfolgen.
Mit 10:2 Punkten stehen die Edelweissen weiter auf Platz 2.
Altlußheim steht mit 8:8 Punkten auf Platz 6.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:

Für die Edelweissen spielten: Ralf Keller 1001LP, Klaus Morsch 989LP, Patrick Schetelich 970LP, Sven Christmann 960LP, Volker Günderoth 941LP und Kai Lehmann 920LP
Altlußheim spielte: 1023LP, 976LP, 917LP, 905LP, 887LP, 865LP

01.11.2018 (VG)

Spielwoche 7a - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellung bekannt:

 

 

SG 77/A9 Altlußheim 1 - SSKC 1
Samstag 03.11.2018, 14:00 Uhr in Altlußheim
Sven, Kai, Volker, Klaus, Patrick, Ralf
Ers.: Harry, Benjamin

 

SSKC 2 - spielfrei

 

SSKC D - spielfrei

 

"Gut Holz" Edelweiss

01.11.2018 (VG)

Spielwoche 7a - Vorbericht

SG 77/A9 Altlußheim 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zum Aufsteiger SG 7/A9 Altlußheim 1.
Altlußheim spielte 2016/17 mit den Edleweissen zusammen in der Landesliga 3.  Die Edelweissen wurden damals Zweiter und stieg in die Landesliga 2 auf und Altlußheim musste als Dritter in den Bezirk absteigen, weil die Landesliga 3 abgeschafft wurde.
Doch in der letzten Saison wurden die Altlußheimer mit 28:4 Punkten Meister in der Bezirksliga.  Der Heimschnitt lag bei 5552LP, der Auswärtsschnitt 5334LP und der Gesamtschnitt 5443LP.
Bei den Aufstiegsspielen, belegte Altlußheim in Lampertheim, mit 5457LP, den ersten Platz und stieg in die Landesliga 2 auf.
In die laufende Saison startete Altlußheim mit einem Heimsieg gegen SK Walldorf 2 (5631:5588).  Es folgte eine Niederlage bei Olympia Nußloch 1 (5322:5077).
Bei der SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 3 siegte Altlußheim mit 5344:5431 und gegen SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 mit 5714:5437.
beim SKV Eggenstein 1 verlor Altlußheim mit 5208:5107, doch zuhause gab es mit 5537:5379 wieder ein Heimsieg.  Zuletzt verlor Altlußheim beim SKC Hockenheim 1mit 5394:5246.
So steht Altlußheim mit 8:6 Punkten auf dem 5.Platz mit einem Heimschnitt von 5627LP, einem Auswärtsschnitt von 5215LP und einem Gesamtschnitt von 5392LP.

 

Das Spiel beginnt am 03.11.2018 um 14:00 Uhr im Keglerheim Altlußheim, Sportplatzweg 24a, Altlußheim - Bahnen 1-4