Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Straßenbahner Sportkegelclubs Edelweiss Mannheim

News

01.04.2020 (VG)

Zwischenbericht aus dem Edelweiss-Lager

 

 

Zunächst das Positive - bei den Edelweissen geht es ,nach wie vor, Allen gut.

Was allerdings ärgerlich ist - noch immer hängt man in der Luft, was die Entscheidungen der Verbände angeht.

Dem Einspruch des Stolzen Kranz Walldorf schließen sich immer mehr Clubs an.
Zu Beginn waren es nur Bundesliga-Clubs, Clubs der Landesebene und nun zieht es sich runter bis in die Bezirke.
Selbst RON TV berichtete über die Entscheidung der DCU und dem Einspruch.
Daraufhin war zu hören, dass sich die DCU erneut zusammensetzt - nach Aussen drang bisher jedoch nichts.

Der Landesverband BKBV hält sich unter dessen komplett zurück.
Geht man der "Abholpflicht" nach und schaut auf der Homepage des Landesverbandes, ist der letzte Eintrag vom 17.März.
Aus Internas hörte man hier, dass man sich wohl auch beratschlagen würde und über eine weitere Vorgehensweise abstimmen würde.

Während also die Clubs des DKBC eine saubere Lösung mit 3 verschiedenen Wegen präsentiert wurde, hängen die DCU-Clubs weiter in den Seilen.

Sollten die Männer der Edelweissen und die SG Teutonia/SSKC Edelweiss in die Verbandsliga aufstiegen, müssen die Edelweissen unter anderem Schiedsrichter auf den Lehrgang schicken.

26.03.2020 (VG)

Edelweiss von DCU kurz und knapp an BKBV verwiesen / Stellungnahme zum Interview vom DCU Präsident Jens Bernhard

 

 

Wie gestern berichtet, hat der SSKC Edelweiss Mannheim (auch im Namen der Teutonia Waldhof) ein Schreiben an die DCU verfasst (mit Kopie an den BKBV).
Darin stand die Meinung der Edelweissen zur Nicht-Wertung der Saison 2019/2020.

Dieses Schreiben ist auf dem Postweg unterwegs, wurde aber vorab auch per Mail geschickt.

Die DCU meldete sich noch am späten Abend, in Person von Präsident Jens Bernhard, mit dem knappen Verweis, dass unser Spielbetrieb durch den Landesverband BKBV geregelt ist und wir uns bitte dorthin wenden sollen.

Allerdings hat die DCU-Entscheidung auch Tragweite in die Landesverbände, da es von dort keine Aufstieger in die 2.Bundesliga gibt, wenn die DCU bei Ihrer Entscheidung bleibt.
Ob die Landesverbände dann einen anderen Weg gehen ist fraglich.


Heute war der Presse nun ein Interview von DCU-Präsident Jens Bernhard zu entnehmen.

Der SSKC Edelweiss Mannheim stimmt mit Herrn Bernhard vollkommen überein, dass man den Spielbetrieb zu dem Zeitpunkt hat aussetzen müssen.
Die letzten Wochen haben gezeigt, dass diese Entscheidung mehr als richtig war.

Weiter ist darin zu lesen:
"Sicherlich sind die Teams, die die Tabelle anführen, mehr als enttäuscht und nachvollziehbar wütend, sie fühlen sich um die Früchte ihrer Arbeit gebracht.  Wer wäre das in dieser Lage nicht? Das heißt jedoch nicht, dass deren Leistung nicht gewürdigt werden. Wir sind jedem und jeder Einzelnen dankbar für seinen persönlichen Einsatz für unseren Sport."  
Was hat die "Dankbarkeit" mit der Wertung des Tabellen-Platzes zu tun?
Die Würdingung ist dann gegeben, wenn die Mannschaften die Wertung erfahren, die Sie sich erspielt haben.

Nun zum Vergleich mit dem Handball-Verband:
Im Handball wurden 27 von 34 Spielen ausgespielt, das entspricht 79% der Saison.
In den verbleibenden 7 ausstehenden Spielen, hätte natürlich noch viel passieren können und es standen nur wenig bis keine Entscheidungen fest.

Anders beim Kegel - hier waren 16 von 18 Spielen absolviert, dies entspricht 89%, bei 12er Ligen sogar 91%.
Viele Entscheidungen um Thema Auf/Abstieg waren hier bereits gefallen und hätten an den 2 Spieltagen nicht mehr verändert werden können.
Wir empfinden den Vergleich dieser beiden Tabellen-Stände als völlig sinnfrei.


Eine Entscheidung des BKBV steht unterdessen noch aus.

25.03.2020 (VG)

Die Edelweissen zum Beschluss der DCU zur Nicht-Wertung der Saison 2019/2020

 

 

Bereits am 15.03.2020 schrieben die Edelweissen DCU, BKBV und Bezirk Nord an, um Ideen mit der gegenwärtigen Situation umzugehen.

Während der Vorstand des Bezirk Nord diese Nachricht in einer Dringlichkeitssitzung bearbeitete und auch darüber abstimmte, bekam man von dem Landes.- und Bundesverband keinerlei Nachricht.

Am 22.03.2020 gab nun die DCU bekannt, dass Sie die Saison für beendet erklärt und die Tabellen-Stände nicht gewertet würden.
Saison 2019/2020 also quasi umsonst gespielt - 2 Spieltage vor Saisonende.

Dies entsprach der Idee, die bereits der Landessportwart des BKBV, am Tag des vorläufigen Stops zur Diskussion stellte.

Im Einzelnen bedeutet dies, dass alle Mannschaften die in dieser Saison sportlich erfolgreich waren um Erfolgt gebracht würden und die schwachen Mannschaften vom nichtabstieg profitieren würden.

Bliebt die DCU bei dieser Haltung ist es den "Meistern" in den Landesverbänden nicht möglich in die 2.Bundesliga aufzusteigen.
Schließt sich der BKBV der Entscheidung der DCU an, hat dies wieder Auswirkungen bist runter in die Bezirke, wo die "Bezirksmeister" nicht ins Land aufsteigen dürfen.
In der Verbandsliga könnte sogar wieder eine Mannschaft in der Verbandsliga antreten, die diese Saison die Mannschaft zurückgezogen hatte und eigentlich erster Absteiger gewesen wäre.

Die Auswirklungen für die Edelweissen liegen auf der Hand, den Sie stehen mit allen 3 Mannschaften auf dem ersten Platz.
Die Männer hatten sogar den Aufstieg definitiv perfekt gemacht - daran hätten die letzten zwei Spieltage nichts mehr ändern können.
So wie zb auch in der Verbandsliga die SG Vollkugel "die 13er" Waldhof.
Die Frauen in der SG Teutonia/SSKC Edelweiss stehen ebenfalls vor dem Einzug in die Verbandsliga.

Im Netz wurde bereits heiß über die Entscheidung der DCU diskutiert und viele Mannschaften fühlen sich um Ihren Erfolg beraubt.
Zusätzliches Feuer erhält das Thema, da der DKBC ein ganz anderes Vorgehen abgestimmt hat, welches sich weitestgehend mit dem deckt, was die Edelweissen ausgearbeitet hatten und den Verbänden zugehen ließen.

Immer wieder kochen Diskussionen über DKBC und DCU auf, wer was besser oder schlechter macht und immer mehr Mannschaften spielen zumindest auch parallel noch zusätzlich in dem DKBC.
Die jetzige Entscheidung könnte der DCU evtl. im Nachgang noch übel aufstossen, wenn Sie bei der Entscheidung bleibt.


Das folgende Schreiben, ging heute von den Edelweissen an DCU und BKBV:
 

Betrifft: Entscheidung Spielrunde 2019/2020                                           25.03.2020

 

 

Sehr geehrtes Präsidium der DCU,
sehr geehrte Vorstandschaft des BKBV,

 

wir der Club SSKC Edelweiss Mannheim waren sehr überrascht von der doch schnellen aber radikalen Entscheidung des DCU Präsidiums die Spielrunde 2019/2020 mit sofortiger Wirkung zu beenden. Diese Entscheidung ist aus unserer Sicht nicht angemessen und sollte korrigiert werden. Es ist kein Grund zur Eile nötig und Beschlüsse können noch zu einer späteren Zeit getroffen werden.

 

Auch die darauffolgende Medienressonanz zum Beschluss der DCU war überwiegend negativ wodurch die DCU in der Öffentlichkeit schlecht da steht. Dies wird ins besonders deutlich im Vergleich zum DKBC dessen Entscheidung in unseren Augen sehr angemessen und vorausschauend ist.

Die Anlehnung an die DKBC Entscheidung wäre für alle Beteiligten logisch gewesen

 

Des Weiteren sind wir überrascht keinerlei Resonanz auf unser Schreiben vom 15.03.2020 erhalten zu haben in welchem drei Szenarien unsererseits vorschlagen wurden, welche doch sehr ähnlich zum später getroffenen DKBC Beschluss sind. Auch wurden offensichtlich keinerlei Clubs oder Vereine zu Rat gezogen um deren Meinung einzuholen.

 

Wir sollten gemeinsam dafür sorgen, dass die DCU nicht noch weiter dezimiert wird. Gerade im Hinblick auf den über 90% abgeschlossenen Spielbetrieb ist die Entscheidung im Sinne des Sports zu treffen und daher schnellstmöglich zu korrigieren.

 

Hierzu haben wir folgende Vorschläge:

Plan A:

  • Absagen aller Einzelmeisterschaften und Pokalrunden zur Schaffung von freien Spieltagen
  • Ansetzen der restlichen zwei Spieltage ab Mai (ähnlich Staffelung DKBC)
  • Ggfs. späterer Start der Saison 2020/2021 um aktuelle Saison zu beenden

 

Plan B  (alternativ oder bei nicht stattfinden Plan A):

  • Einfrieren der aktuellen Tabellen und normale Regelung Auf- und Abstieg, sowie Meisterschaft.

 

Selbst bei Plan B wird den bisherigen Leistungen gerecht getan und die Vorteile überwiegen bei weitem im Vergleich zur aktuell getroffenen DCU-Entscheidung.

 

Bitte sehen Sie dieses Schreiben nicht ansatzweise als Angriff auf die DCU an, sondern als Versuch hier die Gedanken unseres Clubs – und vielen Weiteren – mitzuteilen und der Hoffnung es besser zu machen!

Wir bitten darum die Entscheidung entsprechend zu korrigieren.

 

 

SSKC Edelweiss Mannheim

21.03.2020 (VG)

Zwischenbericht aus dem Edelweiss-Lager

 

 

Egal ob Mitglied, Fans oder sportliche Gegner - wir hoffen es geht Euch allen gut.
Das wichtigste vorab:
Bisher ist bei den Edelweissen kein Fall bekannt - den Edelweissen geht es gut.

Wir hoffen, dass die Pandemie schnell vorrüber geht und wir Euch alle danach wieder bei bester Gesundheit wiedersehen.

Sportlich wissen wir zur Zeit noch nicht wie es weiter geht.
Der Spielbetrieb ist vorerst ausgesetzt und zum jetzigen Zeitpunkt gibt es natürlich noch keine Entscheidungen.
Die komplette Saison zu ignorieren wäre für die Edelweissen natürlich ein riesen Schlag ins Gesicht, da sich bei den Edelweissen alle 3 Mnnschaften auf dem 1.Platz ihrer Tabelle befinden und die Saison nur noch 2 Spieltage vor sich hatte.
Sowohl die Männer, als auch die Frauen als SG stehen vor dem Aufstieg in die Verbandsliga. 
Wir harren der Dinge die da kommen.

Bleibt gesund

13.03.2020 (VG)

Wichtige Eilmeldung

 

BKBV- Spielbetrieb wird ausgesetzt

 

Auf Grund der aktuellen Entwicklung zum Corona-Virus (SARS-CoV-2) und den daraus hervorgehenden täglich aktualisierten Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes wird der Spielbetrieb im BKBV mit sofortiger Wirkung vorerst ausgesetzt.

Weitere Infos werden in den nächsten Tagen folgen. Wir bitten um euer Verständnis für die aktuell angespannte Situation der auch der BKBV Sorge tragen muss.
 

Wir bitten um Verständnis!

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

12.03.2020 (VG)

Spielwoche 17 - Vorbericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen DKC 80 Eberbach

 

 

Am kommenden Sonntag hat die Teutonia/Edelweiss das letzte Heimspiel der Saison 2019/20.
Zu Gast ist der Tabellen-Neunte DKC 80 Eberbach.
Das Hinspiel verlor Eberbach mit 2383:2563.
Seither konnten die Eberbacherinnen kein Spiel mehr gewinnen: Bei VK Ettlingen 2 2674:2428, bei DKC Meckesheim 2 2495:2325, bei BW Ketsch 2466:2432, gegen SG Laudenbach 2411:2473, bei DKC RW/GN Walldorf 2435:2279, gegen TSG Heilbronn 2491:2561 und bei 89 Weinheim 2597:2356.
So steht Eberbach mit 6:22 Punkten auf dem 9.Platz, mit einem Heimschnitt von 2436LP, einem Auswärtsschnitt von 2354LP und einem Gesamtschnitt von 2395LP.

 

Das Spiel beginnt am 15.03.2020 um 14:30 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 5-8

12.03.2020 (VG)

Empfehlungen der BKBV- Vorstandschaft aus gegebenem Anlass!

 

 

Wir bitten unsere Mitglieder wegen dem Corona-Virus um Mithilfe, damit die Hysterie und Panikmache nicht weiter genährt, aber trotzdem Weise und Umsichtig gehandelt wird.

Deshalb bitten wir bis auf weiteres auf den obligatorischen Handschlag bei der Begrüßung zu verzichten! Es gibt kontaktfreie Respektsbekundungen und Grußformen.

Des Weiteren möchten wir auf die allgemeinen Hygienevorgaben (gründliches Händewaschen, Niesetikette etc.) hinweisen. Auf den Seiten des Robert-Koch-Institutes wird stets aktuell informiert, dort sind auch auf die wichtigsten Fragen Antworten zu finden.

Am 08.03.2020 hat sich das Ressort Sport der DCU und des BKBV in Zusammenarbeit mit beiden Präsidien besprochen und festgestellt, dass der Spielbetrieb zum jetzigen Zeitpunkt nicht betroffen ist.

Die Ligenleitung möchte aber trotzdem folgende Empfehlungen aussprechen:

  1. Auf das traditionelle Händeschütteln bei der Begrüßung auf der Kegelbahn und bei der Verabschiedung nach dem Spiel sollte verzichtet werden.
  2. Alle Sportler/innen sollten vor dem Betreten der Kegelbahn ihre Hände ordentlich waschen u. gegebenenfalls desinfizieren (falls vorhanden).
  3. Wir empfehlen eine dem Infektionsrisiko angemessene Belüftung der Kegelbahn u. Umkleideräume.
  4. Zur eigenen Sicherheit und zur Sicherheit evtl. Risikopersonen bitten wir gesundheitlich angeschlagene Personen von einem Besuch von sportlichen Veranstaltungen bis zur Genesung abzusehen.
  5. Den Betreibern der Kegelsporthallen raten wir auf den Sanitären Anlagen mehrmals nach dem Bestand der Einmalhandtücher und Flüssigen Seifen zu schauen sowie die Mülleimer mehrmals am Tag zu leeren.
  6. Wir raten von der Benutzung der aufgelegten Schwämme ab und bitten die Betreiber der Kegelsporthallen diese zu entfernen.

Diese Empfehlungen gelten bis auf Weiteres und können jederzeit verschärft bzw. ergänzt oder verändert werden.

Um die Notwendigkeit weiterer Informationen wissen wir, auch im Hinblick auf die bevorstehenden Einzelmeisterschaften (Bezirk- Landes- oder Deutsche Meisterschaften). Hier werden wir zusammen mit den ausrichtenden Vereinen sowie dem Gesundheitsamt weitere Vorkehrungen treffen müssen. Alle Teilnehmer und Besucher dieser Veranstaltungen werden am Eingang in eine Liste eingetragen, (Erhebung von Vor- u. Nachname sowie der PLZ und dem Wohnort) um bei einem evtl. Vorfall von einem Besucher dieser Veranstaltung dem Gesundheitsamt besser Auskunft geben zu können. Die Liste wird selbstverständlich nach 20 Tagen wieder vernichtet. 

SSKC Edelweiss Mannheim 1

11.03.2020 (VG)

Spielwoche 17 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen TG SKA Rimbach 1

 

 

Am kommenden Sonntag haben die Edelweissen ihren letzten Heimspieltag der Saison 2019/20.
Um 11 Uhr empfängt die Erste den Tabellen-Achten TG SKA Rimbach 1.
Das Hinspiel gewann Rimbach mit 5383:5376.
Darauf gab es zwei Niederlagen: Bei der SG Lampertheim 2 5491:5304 und bei der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1 5590:5535.
Zuhause gegen die SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 gewann Rimbach mit 5339:5253.
Beim SKC Hockenheim 1 gab es mit 5531:5329 wieder eine Niederlage.
Zuhause gegen die SG Fidelio49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 geb es mit 5512:5427 einen Sieg.
Zuletzt verlor Rimbach 3 Spiele: Bei der SG Königsbach 1 5444:5403, gegen SG Waldhof 1 5197:5292 und bei der SG GH78/GE Sandhausen 2 5572:5195.
So steht Rimbach mit 14:18 Punkten auf dem 8.Platz.  Der Heimschnitt liegt bei 5357LP, der Auswärtsschnitt 5412LP und der Gesamtschnitt 5385LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 15.03.2020 um 11:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

SSKC Edelweiss Mannheim 2

11.03.2020 (VG)

Spielwoche 17 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen ATB Heddesheim 3

 

 

Am kommenden Sonntag haben die Edelweissen iihren letzten Heimspieltag der Saison 2019/20.
Um 9 Uhr empfängt die Zweite den Tabellenletzten ATB Heddesheim 3.
Das Hinspiel verlor Heddesheim mit 2484:2529.
Am Spieltag darauf gewann Heddesheim gegen Rollendes Glück Lampertheim 2 mit 2453:2313.
Doch nun folgte eine Niederlagen-Serie von 8 Spielen in Folge: Bei RW Handschuhsheim 2470:2351, bei SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 2749:2570, gegen GW Wiesenbach 2432:2493, bei SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 2675:2523, gegen SG Lampertheim 4 2382:2431, gegen BKC Heidelberg 2311:2554, bei SG TV 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2438:2174 und bei Rollendes Glück Lampertheim 2 2454:2441.
Gegen den SKC Bahnfrei Bürstadt gewann ATB mit 2415:2402.
Zuletzt gab es bei der SG GH78/GW Sandhausen 3 eine Niederlage mit 2559:2312.
So steht Heddesheim mit 6:34 Punkten auf dem 12.Platz, bei einem Heimschnitt von 2403LP, einem Auswärtsschnitt von 2379LP und einem Gesamtschnitt von 2391LP.

 

Das Spiel beginnt am 15.03.2020 um 09:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

09.03.2020 (VG)

SKC Edingen Neckarhausen supported die Edelweissen beim wichtigen Spitzenspiel

 

 

Das Spitzenspiel und Derby in der Landesliga 1, zwischen der SG Waldhof 1 und dem SSKC Edelweiss Mannheim 1 lockte dann doch einige Zuschauer an, die sich als Fans auf die beiden Teams verteilten.
Für eine lautstarke Unterstützung der Edelweissen sorgten die Freunde des SKC Edingen Neckarhausen.
Sie ließen es sich nicht nehmen, die Edelweissen wiedereinmal nach Vorne zu peitschen.

Einen herzlichen Dank, von Seiten der Edelweissen, dass Ihr uns schon öfter bei wichtigen Spielen oder auch Aufstiegsspielen unterstützt habt.
Ihr seid einfach ein geiles Team.
 

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

09.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Bericht

TSG Heilbronn 1 gegen SG Teutonia/SSKC Edelweiss

Die SG Teutonia/SSKC Edelweiss gewann gestern bei der TSG Heilbronn mit 2507:2649

 

 

Am gestrigen Sonntag musste die Teutonia/Edelweiss zum vorletzten Auswärtsspiel nach Heilbronn.
Um 14 Uhr konnte es losgehen.
Für die SG spielten zunächst Elisabeth Lickfeld und Jaqueline Dessoy.
Elisabeth erwischte mit starken 231LP den besten Start, während Jaqueline 212LP spielte und die Gastgeberinnen 223LP und 189LP erzielten.
So gingen die Mannheimerinnen zu Beginn mit 31 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang steigerte sich Jaqueline auf 224LP und Elisabeth erzielte 221LP gegen sehr starke 249LP und 187LP - die Gäste machten weitere 9 Kegel gut.
So stand es nach den Startpaaren 848:888 - Teutonia/Edelweiss führte mit 40 Kegel.
Als Mittelpaar spielten nun Stefanie Heckmann und Rosemarie Jakobitz für die Gäste.
Verhaltener Start aller Vier Aktuerinnen: Rosemarie 208LP, Stefanie 192LP - die Gastgeberinnen 190LP und 174LP.  Doch auch hier konnten die Mannheimerinnen 36 Kegel gut machen.
So stand es zur "Halbzeit" 1212:1288 - die Führung der Gäste nun 76 Kegel.
Stefanie spielte nun sehr starte 248LP und auch Rosemarie kam auf starke 233LP gegen 217LP und 194LP.  Die Teutonia/Edelweiss machte hier satte 70 Kegel gut und baute die Führung auf 146 Kegel aus.
1623:1769 war der Zwischenstand nach den Mittelpaaren.
Als Schlusspaar spielte für die SG Rebecca Heß und Antonia Wilkens.
Rebecca erwischte mit 227LP einen starken Start und Antonia steuerte 205 Kegel bei, während die Gegnerinnen 233LP und 218LP erzielten - die Gäste gaben in diesem Durchgang 19 Kegel ab.
So ging es mit 127LP Unterschied in den finalen Durchgang.
Rebecca steigerte sich hier auf starke 239LP und Antonia auf 209LP - die Gegnerinnen erzielten 237LP und 196LP.  So machten die Mannheimerinnen hier noch einmal 15 Kegel gut.
Das Spiele endete 2507:2649, mit 142LP Unterschied, zu Gunsten der SG Teutonia/SSKC Edelweiss.

 

 

 

Keine Veränderungen auf den Plätzen 1-3:

Teutonia/Edelweiss steht mit 22:6 Punkten auf dem 1.Platz, dahinter 89 Weinheim mit 20:8 Punkten und BW Ketsch mit 18:10 Punkten.
TSG Heilbronn rutschte auf Platz 5 ab.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Teutonia/Edelweiss spielten: Rebecca Heß 466LP, Elisabeth Lickfeld 452LP, Rosemarie Jakobitz 441LP, Stefanie Heckmann 440LP, Jaqueline Dessoy 436LP, Antonia Wilkens 414LP
Heilbronn spielte: 472LP, 470LP, 4141LP, 407LP, 376LP, 368LP

Ralf Keller 973LP

08.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Bericht

SG Waldhof 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute das Spitzenspiel und Derby gegen die SG Waldhof 1 mit 5427:5502

 

 

Am heutigen Sonntag war Derby-Time im Keglerheim Waldhof und dazu noch Spitzenspiel der Landesliga 1.
Der Lokalmatador SG Waldhof 1 traf als Tabellen-Zweiter auf den Tabellenführer SSKC Edelweiss Mannheim.
Pünktlich um 10:30 Uhr konnte es auf dem Waldhof losgehen.
Harry Superka fiel bei den Edelweissen kurzfristig gesundheitsbedingt aus - für Ihn rückte Volker Günderoth nach.  Er spielte zusammen mit Kai Lehmann und Klaus Morsch im Start.
Klaus erwischte mit sehr starken 247LP den besten Start, dickt gefolgt von Kai 239LP und Volker 219LP gegen 244LP, 217LP und 216LP - die Edelweissen gingen mit 28LP in Führung.
Auch im zweiten Durchgang führte Klaus mit starken 237LP das Feld an, dicht gefolgt von Kai mit 233LP und Volker mit 228LP gegen 220LP, 220LP und 217LP - die Edelweissen bauten die Führung um 41LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Klaus 484LP, Kai 472LP und Volker 447LP gegen 464LP, 437LP und 433LP.
Es stand 1334:1403 - die Edelweissen führten mit 69 Kegel.
Kai erzielte im dritten Durchgang 230LP, Klaus 227LP und Volker 216LP - die Waldhöfer spielten sehr starke 248LP, 226LP und 225LP - die Gastgeber holten sich hier 26 Kegel zurück und verringerten auf 43 Kegel Unterschied.
Im letzten Durchgang erzielte nun Volker 238LP, Kai 236LP und Klaus 235LP.  Die Spielgemeinschaft setzte sehr starke 252LP, 233LP und 231LP dagegen und machte wieder 7 Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kai 466LP, Klaus 462LP und Volker 454LP gegen 481LP, 477LP und 457LP.
So stand es zur "Halbzeit" 2749:2785 - die Edelweissen führten noch mit 36 Kegel.
Für die Edelweissen spielten jetzt Patrick Schetelich, Sven Christmann und Ralf Keller.
Ralf startete mit sehr starken 262LP, Patrick erzielte 212LP und Sven 206LP gegen 247LP, 226LP und 213LP - die Waldhöfer machten wieder 6 Kegel gut und verringerten den Abstand auf 30 Kegel.
Im zweiten Durchgang spielte Ralf jetzt starke 242LP, Sven 234LP und Patrick 229LP gegen 242LP, 227LP und 209LP - die Edelweissen machten hier 27 Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Ralf 504LP, Patrick 441LP und Sven 440LP gegen 474LP, 468LP und 422LP.
Es stand somit 4113:4170 - die Gäste führten mit 57 Kegel.

Im dritten Durchgang spielte Ralf jetzt erneut sehr starke 263LP, Patrick 231LP und Sven 206LP gegen 236LP, 227LP und 220LP - die Edelweissen machten in diesem Durchgang 17 Kegel gut und gingen mit 74 Kegel Vorsprung in den finalen Durchgang.
Sven spielte hier 214LP, Patrick 212LP und Ralf 206LP - auf Seiten der Waldhofer wurden 216LP, 212LP und 203LP erzielte.  So machten die Edelweissen im letzten Durchgang noch einen Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Ralf 469LP, Patrick 443LP und Sven 420LP gegen 452LP, 439LP und 423LP.
So endete das Spiel 5427:5502, mit 75 Kegel Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

 

Das waren die Big-Points im Spitzenspiel. 
Die Edelweissen stehen, 2 Spieltag vor Ende der Saison, mit 3 Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz.
Es folgt Plankstadt, die in Karlsruhe unentschieden spielten und eben Waldhof und Sandhausen mit 4 Punkten Rückstand.


 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Ralf Keller 973LP, Klaus Morsch 946LP, Kai Lehmann 938LP, Volker Günderoth 901LP, Patrick Schetelich 884LP, 860LP
Waldhof spielte: 921LP, 920LP, 918LP, 910LP, 897LP, 861LP

Stefan Haass 439LP

08.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Bericht

SKC Bahnfrei Bürstadt 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann heute beim SKC Bahnfrei Bürstadt 1 mit 2391:2469

 

 

Am heutigen Sonntag musste die Zweite der Edelweissen zum vorletzten Auswärtsspiel nach Lampertheim.
Gegener war der Tabellen-Vorletzte SKC Bahnfrei Bürstadt 1.
Pünktlich um 9:00 Uhr konnte es losgehen.
Die Edelweissen mussten vom Vorabend die Mannschaft nochmal umstellen, da in der ersten Mannschaft Harry Superka ausfiel.
So rückte Andreas Schwalbach nach, der zu Beginn mit Thomas Haass auf die Bahnen ging.
Thomas startete mit 211LP und Andreas mit 183LP gegen 214LP und 187LP - so ging Bürstadt zu Beginn mit 7 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Thomas 215LP und Andreas 187LP gegen 212LP und 177LP - die Edelweissen machten 13Lp gut.
Es stand 790:796 - die Edelweissen übernahmen die Führung mit 6 Kegel.
Als Mittelpaar spielten für die Edelweissen Markus Pföhler und Bernd Ehret.
Bernd startete mit 211LP und Markus mit 191LP gegen 207LP und 188LP - die Edelweissen bauten die Führung um 7 Kegel aus.
So steht es zur Halbzeit 1185:1198 - die Gäste aus Mannheim führten mit 13 Kegel.
Im zweiten Durchgang spielte Markus 213LP und Bernd 211LP gegen 211LP und 201LP - die Edelweissen machten wieder 12 Kegel gut.
Nach den Mittelpaaren stand es 1597:1622 - die Edelweissen führten mit 25 Kegel.
Als Schlusspaar spielten Oliver Hoffmann und Stefan Haass für die Edelweissen.
Stefan startete mit starken 234LP und Oliver mit 198LP - Bürstadt erzielte 197LP und 189LP.  Die Edelweissen bauten die Führung um 46LP aus.
So gingen die Gäste mit 71 Kegel Vorsprung in den finalen Durchgang.
Oliver steigerte sich nun auf 210LP und Stefan erzielte 205LP gegen 221LP und 187LP - der SSKC machte auch hier noch einmal 7 Kegel gut.
So endete das Spiel 2391:2469, mit 78 Kegel Unterschied, zu Gunsten der Edeweissen.

 

 

 

Keine Veränderungen auf den Plätzen 1-4, da alle 4 Mannschaften am Wochenende gewonnen haben.
Platz 1 belegten die Edelweissen mit 34:6 Punkten, gefolgt von Plankstadt 2 und Handschuhsheim mit je 32:8 Punkten und auf Platz 4 steht Sandhausen 3 mit 30:10 Punkten.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Stefan Haass 439LP, Thomas Haass 426LP, Bernd Ehret 422LP, Oliver Hoffmann 408LP, Markus Pföhler 404LP, Andreas Schwalbach 370LP
Bürstadt spielte: 426LP, 418LP, 410LP, 389LP, 384LP, 364LP

07.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SKC Bahnfrei Bürstadt 1 - SSKC 2

Sonntag 08.03.2020, 09:00 Uhr in Lampertheim

Volker, Thomas, Bernd, Markus, Oliver, Stefan
Ers.: Andreas, Jürgen

 

 

SG Waldhof 1 - SSKC 1

Sonntag 08.03.2020, 10:30 Uhr im Keglerheim Waldhof

Harry, Kai, Klaus, Patrick, Sven, Ralf
Ers.: Volker, Benjamin


TSG Heilbronn - SG T/SSKC
Sonntag 08.03.2020, 14:00 Uhr
Elisabeth, Jaqueline, Rosemarie, Stefanie, Antonia, Rebecca
Ers.: Renate F., Brigitte
 

 

"Gut Holz" Edelweiss und Teutonia/Edelweiss

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

05.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Vorbericht

TSG Heilbronn gegen SG Teutonia/SSKC Edelweiss

 

 

Am Sonntag steht für die Teutonia/Edelweiss das vorletzte Auswärtsspiel der Saison auf dem Plan.
Hierzu müssen Sie zum Tabellen-Vierten TSG Heilbronn.
Das Hinspiel gewann Teutonia/Edelweiss mit 2599:2543.
Heilbronn gewann im Anschluss zwei Spiele: Gegen Vollkugel Ettlingen 2 2459:2377 und beim DKC Meckesheim 2 2453:2553.
Es folgten drei Niederlagen: Gegen Blau-Weiß Ketsch 2596:2679, bei der SG Laudenbach 2465:2432 und gegen den DKC RW/GN Walldorf 2451:2550.
Zuletzt gewann Heilbronn zwei Spiele: Bei 89 Weinheim 2485:2623 und bei DKC 80 Eberbach 2491:2561.
So steht Heilbronn mit 16:10 Punkten auf dem 4.Platz mit einem Heimschnitt von 2532LP, einem Auswärtsschnitt von 2523LP und einem Gesamtschnitt von 2527LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 08.03.2020 um 14:00 Uhr im Hofwiesenzentrum, Hofwiesenstraße 40, 74081 Heilbronn - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 1

05.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Vorbericht

SG Waldhof 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am Sonntag steigt auf dem Waldhof das Spitzenspiel und Derby in der Landesliga 1.
Die Edelweissen stehen mit 20:10 Punkten auf dem 1.Platz, die Waldhöfer mit 18:12 Punkten auf dem 2.Platz.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 5661:5572.  Im darauffolgenden Heimspiel gewannen die Waldhöfer gegen die SG Lampertheim 2 mit 5513:5320.
Nun folgten zwei Auswärtsniederlagen: Bei der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1 mit 5646:5562 und bei der SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 5668:5611.
Gegen den SKC Hockenheim 1 konnten die Waldhöfer zuhause wieder mit 5629:5347 gewinnen.
Doch erneut gab es eine Niederlagenserie: Bei der SG Fidelio49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 mit 5593:5567, gegen die SG Königsbach 1 5506:5553 und bei der SG GH78/GW Sandhausen 2 5529:5253.
Zuletzt gewann die SG Waldhof bei der TG SKA Rimbach 1 mit 5197:5292.
So steht die SG Waldhof 1 mit 18:12 Punkten auf dem 2.Platz, bei einem Heimschnitt von 5568LP, einem Auswärtsschnitt von 5431LP und einem Gesamtschnitt von 5495LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 08.03.2020 um 10:30 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

SSKC Edelweiss Mannheim 2

05.03.2020 (VG)

Spielwoche 16 - Vorbericht

SKC Bahnfrei Bürstadt 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

 

 

Am Sonntag ist der drittletzte Spieltag der Saison 2019/20.
Aktuell stehen die Edelweissen auf dem 1.Tabellenplatz der Bezirkliga 4 und müssen am Sonntag zum Tabellen-Vorletzten SKC Bahnfrei Bürstadt, nach Lampertheim.
Um 9 Uhr geht es in der Biedensandhalle los.
Das Hinspiel gewann die Edelweissen mit 2682:2197 und für Bürstadt sollten noch 3 weitere Niederlagen folgen: Gegen GW Handschuhsheim 2537:2544, gegen SG Lampertheim 4 2394:2578 und bei SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 2759:2492.
Bei GW Wiesenbach gab es mit 2482:2486 einen Sieg.  Auf diesen folgten jedoch wieder zwei Niederlagen: Gegen SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 2478:2515 und beim BKC Heidelberg 1 2420:2384.
Zuhause gegen die SG TV 77 Deutsche Wiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 konnte mit 2552:2517 gewonnen werden, doch erneut folgten zwei Niederlagen: Gegen Rollendes Glück Lampertheim 2 2457:2562 und bei SG GH78/GW Sandhausen 3 2500:2190.
Bei der SG Lampertheim 4 gewann Bürstadt mit 2529:2559 - doch zuletzt gab es bei der ATB Heddesheim 3 mit 2415:2402 wieder eine Niederlage.
So steht Bürstadt mit 10:28 Punkten auf dem 11.Platz, mit einem Heimschnitt von 2472LP, einem Auswärtsschnitt von 2412LP und einem Gesamtschnitt von 2440LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 08.03.2020 um 09:00 Uhr in der Biedensandhalle, Weidweg 6, 68623 Lampertheim - Bahnen 1-4

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

03.03.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Bericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen DKC RW/GN Walldorf

Die SG Teutonia/SSKC Edelweiss gewann am Sonntag gegen den DKC RW/GN Walldorf mit 2545:2404.

 

 

Am Sonntag spielte auch die SG Teutonia/SSKC Edelweiss zuhause.
Die hatten den Tabellen-Sechten DKC RW/GN Walldorf zu Gast.
Mit 10 Minuten Verspätung konnte das Spiel hier losgehen.
Für die Mannheimerinnen spielten zunächst Renate Fornal und Jaqueline Dessoy.
Jaqueline startete wieder mit sehr starken 243LP und Renate F. mit 214LP gegen 193LP und 190LP - so gingen die Gastgeberinnen mit 74 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Jaqueline starke 230LP und Renate F. 191LP gegen 222LP und 215LP - Walldorf konnte 16 Kegel aufholen.
So stand es nach den Startpaaren 878:820 - Teutonia/Edelweiss führte mit 58 Kegel.
Als Mittelpaar spielten Rosemarie Jakobitz und Stefanie Heckmann für die Mannheimer SG.
Stefanie startete mit starken 232LP und Rosemarie mit 204LP - die Walldorferinnen erzielten 193LP und 188LP - der Tabellenführer baute die Führung wieder um 55 Kegel aus.
So stand es zur "Halbzeit" 1314:1201 - die Führung betrug jetrzt 113LP.
Im zweiten Durchgang erzielte Stefanie noch 225LP und Rosemarie 197LP - Walldorf 214LP und 182LP - die Führung wurde um weitere 26 Kegel ausgebaut.
Es stand nun 1736:1597 - die Mannheimerinnen führten mit 139LP.
Als Schlusspaar spielten Antonia Wilkens und Rebecca Heß.
Antonia startete mit 221LP und Rebecca mit 193LP gegen 208LP und 199LP - auch hier wieder die Führung um 7 Kegel ausgebaut.
So ging die Teutonia/Edelweiss mit 146LP Unterschied in den finalen Durchgang.
Rebecca spielte jetzt 207LP ab und Antonia 188LP - die Gaste erzielten 206LP und 194LP und machten hier noch einmal 5 Kegel gut.
So endete das Spiel 2545:2404, mit 141LP Unterschied, zu Gunsten der Teutonia/Edelweiss.

 

 

Wer gewinnt, muss nicht nach hinten schauen - dennoch ein Bild auf die Verfolger.
Weinheim war spieltfrei und ist nun von der Anzahl der Spiele mit der SG gleich - hat allerdings 2 Punkte weniger (18:8).
Ketsch gewann in Meckesheim und steht mit einem Spiel mehr und 18:10 Punkten auf dem 3.Platz.
Heilbronn siegte in Eberbach und steht bei gleichvielen Spielen mit 16:10 Punkten auf dem 4.Platz.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Jaqueline Dessoy 473LP, Stefanie Heckmann 457LP, Antonia Wilkens 409LP, Renate Fornal 405LP, Rosemarie Jakobitz 401LP, Rebecca Heß 400LP
Walldorf spielte: 412LP, 408LP, 407LP, 405LP, 402LP, 370LP

Ralf Keller 974LP

01.03.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SG Königsbach 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen die SG Königsbach 1 mit 5511:5471

 

 

Die Edelweissen empfingen heute den Tabellen-Neunten SG Königsbach 1.
Pünktlich um 11 Uhr konnte es los gehen.

Für die Edelweissen spielten zunächst Hary Superka, Kai Lehmann und Klaus Morsch.
Kai erwischte mit 255LP einen Traumstart und auch Harry blieb mit 248LP dicht dran.  Klaus erzielte 214LP, während die Gegner mit 240LP, 236LP und 217LP ebenfalls stark starteten.  So gingen die Edelweissen zunächst mit 24 kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Klaus nun starke 241LP, Harry 226LP und Kai 205LP gegen sehr starke 250LP, 218LP und 216LP.  Konigsbach holte im zweiten Durchgang 12 Kegel auf und halbierte die Differenz.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Harry 474LP, Kai 460LP und Klaus 455LP gegen 490LP, 454LP und 433LP.
Es stand nun also 1389:1377 - die Gastgeber führten mit 12 Kegel.
Im dritten Durchgang spielte Klaus 231LP, dicht gefolgt von Kai mit 230LP und Harrs 221LP gegen sehr starke 249LP, 233LP und 208LP.  Die Gäste aus Königsbach verringerten den Rückstand um 8 Kegel auf 4.
Auf Seiten der Gäste gab es nun einen Wechsel.
Im letzten Durchgang des Starttrios spielte Kai jetzt starke 240LP, Harry 216LP und Klaus 208LP gegen 224LP, 222LP und 214LP.  Die Edelweissen machten hier 4 Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kau 470LP, Klaus 439LP und Harry 437LP gegen 463LP, 455LP und 432LP.
So stand es zur "Halbzeit" 2735:2727 - die Edelweissen führten mit 8 Kegel.
Für die Gastgeber spielte nun Patrick Schetelich, Sven Christmann und Ralf Keller.
Ralf startete mit starken 248LP, Patrick mit 221LP und Sven mit 219LP gegen 239LP, 226LP und 225LP.  Königsbach machte 2 Kegel gut und lag nun nur noch 6 Kegel hinter den Edelweissen.
Ralf steigerte sich nun auf sehr starke 255LP, Sven auf 233LP und Patrick auf 232LP gegen 223LP, 222LP und 200LP - die Edelweissen konnten hier 75 Kegel gut machen.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Ralf 503LP, Patrick 453LP und Sven 452LP gegen 461LP, 449LP und 425LP. 
Es stand zwischenzeitlich 4143:4062 - die Edelweissen führten mit 81 Kegel.
Patrick spielte jetzt starke 239LP, Ralf 233LP und Sven 225LP gegen sehr starke 269LP, 223LP und 194LP - die Edelweissen konnten her wieder 11 Kegel gut machen.
So gingen die Gastgeber mit 92LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Ralf erzielte jier starke 238LP, gefolgt von Sven mit 233LP und Patrick mit 200LP gegen sehr starke 253LP, 237LP und 233LP - Königsbach machte hier noch einmal 52 Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Ralf 471LP, Sven 458LP und Patrick 439LP gegen 506LP, 456LP und 447LP.
So endete das Spiel 5511:5471, mit 40 Kegel Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

 

Die Edelweissen führen jetzt mit 20:10 Punkten weiter die Tabelle an.
Wie sieht es darunter aus?  Waldhof siegte in Rimbach und Plankstadt zuhause gegen Hockenheim.  Diese beiden Mannschaften stehen mit 18:12 Punkten unter den Edelweissen.
Karlsruhe verlor in Lampertheim und Sandhausen in Hemsbach.  Diese beiden Mannschaften stehen mit 16:14 Punkten auf Platz 4 und 5.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Ralf Keller 974LP, Kai Lehmann 930LP, Harry Superka 911LP, Sven Christmann 910LP, Klaus Morsch 894LP, Patrick Schetelich 892LP
Königsbach spielte: 955LP, 945LP, 917LP, 917LP, 872LP, 865LP

Bernd Ehret 470LP

01.03.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG TV 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen die SG TV77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 mit 2652:2486 und übernimmt die Tabellenführung

 

 

Am heutigen Sonntag war für die Edelweissen den 15.Spieltag.  Durch die 4 Sonderspieltage war es für die Edelweissen bereits das 19.Spiel der laufenden Saison.
Als Gäste begrüssten die Edelweissen den Tabellen-Neunten SG TV77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3.
Pünktlich um 9 Uhr konnte es auf dem Waldhof losgehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Volker Günderoth, Markus Pföhler und Bernd Ehret.
Bernd startete mit sehr starken 255LP, gefolgt von Volker 231LP und Markus 222LP gegen 208LP, 205LP und 182LP - die Edelweissen erwischten einen Traumstart und gingen mit 133 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Volker 227LP, Bernd 215LP und Markus 188LP gegen 214LP, 204LP und 186LP - die Edelweissen machten hier 6 Kegel gut.
Zur "Halbzeit" stand es 1338:1199 - die Edelweissen führten mit 139LP.
Für den SSKC gingen jetzt Benjamin Werner, Andreas Schwalbach und Oliver Hoffmann auf die Bahnen.
Andreas startete mit starken 220LP gefolgt von Oliver mit 211LP und Benjamin mit 205LP gegen 212LP, 203LP und 190LP - die Edelweissen bauten die Führung um weitere 31LP aus.
So gingen die Gastgeber mit 170LP Fürhung in den finalen Durchgang.
Benjamin spielte jetzt sehr starke 245LP, Oliver 234LP und Andreas 197LP gegen 246LP, 232LP und 204LP - die Speilgemeinschaft konnte hier 4 Kegel gut machen.
So endete das Spiel 2652:2486, mit 166LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Plankstadt verlor zuhause gegen das Rollende Glück Lampertheim 2 und so übernhemen die Edelweissen die alleinige Tabellenführung.
Handschuhsheim gewann ohne Gegner (SG Lampertheim 4) und ist nun (mit Plankstadt zusammen) 2 Punkte hinter den Edelweissen.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Bernd Ehret 470LP, Volker Günderoth 458LP, Benjamin Werner 452LP, Oliver Hoffmann 445LP, Andreas Schwalbach 417LP, Markus Pföhler 410LP
Waldhof/Sandhofen spielte: 436LP, 435LP, 422LP, 416LP, 409LP, 368LP

28.02.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC 2 - SG TV77 Deutsche Eiche Waldhof/SKC Sandhofen 3

Sonntag 01.03.2020, 09:00 Uhr auf dem Waldhof

Stefan, Markus, Bernd, Benjamin, Oliver, Volker
Ers.: Thomas, Andreas

 

 

SSKC 1 - SG Königsbach 1

Sonntag 01.03.2020, 11:00 Uhr auf dem Waldhof

Harry, Kai, Klaus, Patrick, Sven, Ralf
Ers.: Volker, Benjamin


SG T/SSKC - DKC RW/GN Walldorf 1
Sonntag 01.03.2020, 14:30 Uhr
Renate F., Jaqueline, Rosemarie, Stefanie, Antonia, Rebecca
Ers.: Renate N., Alexandra
 

 

"Gut Holz" Edelweiss und Teutonia/Edelweiss

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

27.02.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Vorbericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen DKC RW/GN Walldorf 1

 

 

Am kommenden Sonntag hat die Teutonia/Edelweiss wieder Heimrecht.
Zu Gast ist der Tabellen-Sechste SDKC RW/GN Walldorf.
Das Hinspiel gewannen die Mannheimerinnen mit 2441:2525.
Auch das darauf folgende Spiel bei der Vollkugel Ettlingen 2 verloren die Walldorferinnen mit 2635:2485.
Gegen den DKC Meckesheim 2 gabe es dann mit 2392:2375 wieder einen Sieg, ehe es bei Blau-Weiß Ketsch 1 mit 2494:2340 eine Niederlage gab.
Die SG Laudenbach wurde nun mit 2424:2376 geschlagen, aber gegen die 89 Weinheim musste man sich mit 2386:2518 auf den eigenen Bahnen geschlagen geben.
Zuletzte Gewann Walldorf jedoch zwei Spiele: Bei der TSG Heilbronn mit 2451:2550 und gegen den DKC 80 Eberbach mit 2435:2279.
So steht Walldorf zur Zeit auf Platz 6 mit 10:16 Punkten, einem Heimschnitt von 2399LP, einem Auswärtsschnitt von 2395LP und einem Gesamtschnitt von 2397LP.

 

Das Spiel beginnt am 01.03.2020 um 14:30 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 5-8

SSKC Edelweiss Mannheim 1

24.02.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SG Königsbach 1

 

 

Bei nur noch 4 verbleibenden Spielen, bricht bei den Keglern die heiße Phase der Saison an.
Die Edelweissen haben am Sonntag wieder Heimspieltag und empfangen den Tabellen-Neunten SG Königsbach 1.
Das Hinspiel gewann die Edelweissen mit 5270:5402.
Königsbach verlor auch das Spiel darauf bei der SG Lampertheim 2 mit 5350:5228.
Zuhause gegen die SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1 gewann Königsbach mit 5347:5237.
Dann gab es jedoch wieder eine Serie von 4 Niederlagen: Bei der SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 5737:5705, bei der SKC Hockenheim 1 5442:5268, gegen die SG Fidelio49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 5429:5583 und gegen SG GH78/GW Sandhausen 2 5284:5357.
Zuletzte gewann Königsbach bei der SG Waldhof 1 mit 5506:5553 und gegen die TG SKA Rimbach 1 mit 5444:5403.
So steht die SG Königsbach mit 10:18 Punkten auf dem 9.Platz mit einem Heimschnitt von 5307LP, einem Auswärtsschnitt von 5433LP und einem Gesamtschnitt von 5370LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 01.03.2020 um 11:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

SSKC Edelweiss Mannheim 2

24.02.2020 (VG)

Spielwoche 15 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG TV 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3

 

 

Am kommenden Sonntag haben die Edelweissen wieder Heimspieltag.
Die Zweite empfängt um 9 Uhr den Tabellen-Neunten SG TV 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2496:2571.
Für die Spielgemeinschaft folgten drei weitere Niederlagen: Bei GW Handschuhsheim 1 2459:2301, gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 2432:2645 und gegen SG GH78/GW Sandhausen 3 2528:2635.
Bei GW Wiesenbach konnte die SG mit 2496:2519 gewinnen.
Doch schon folgte die nächste Niederlagen-Serie: Bei SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 2544:2482, gegen BKC Heidelberg 1 2411:2742, beim KC Rollendes Glück Lampertheim 2 2566:2535 und beim SKC Bahnfrei Bürstadt 1 2552:2517.
Jetzt folgten zwei Heimsiege gegen SG Lampertheim 4 (2638:2427) und gegen ATB Heddesheim 3 (2438:2174). 
Zuletzt gab es bei der SG GH78/GW Sandhausen 3 jedoch wieder eine Niederlage mit 2517:2428.
So stehe die Spielgemeinschaft mit 10:26 Punkten auf dem 9.Platz mit einem Heimschnitt von 2472LP, einem Auswärtsschnitt von 2456LP und einem Gesamtschnitt von 2464LP.

 

Das Spiel beginnt am 01.03.2020 um 09:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

Bernd Ehret 447LP

16.02.2020 (VG)

Spielwoche 14a - Bericht

BKC Heidelberg 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann heute beim BKC Heidelberg mit 2511:2575

 

 

Am heutigen Sonntag musste die Reserve der Edelweissen einen Sonderspieltag bestreiten.
Hierfür müssen Sie zum Tabellen-Fünften BKC Heidelberg, die diese Saison zuhause noch ungeschlagen waren.
Pünktlich um 11 Uhr konnte es in Heidelberg losgehen.
Für die Edelweissen spielten Thomas Haass und Bernd Ehret als Startpaar.
Bernd startete mit 222LP, dicht gefolgt von Thomas mit 218LP gegen zwei mal 203LP.
Die Edelweissen gingen zunächst mit 34 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang steigerte sich Bernd auf starke 225LP und Thomas erzielte 209LP gegen 205LP und 197LP - die Edelweissen bauten die Führung um 32LP aus.
Nach den Startpaaren stand es 808:874 - die Edelweissen führten mit 66 Kegel.
Als Mittelpaar spielten Oliver Hoffmann und Andreas Schwalbach für die Mannheimer.
Andreas erzielte 196LP und Oliver 187LP gegen sehr starke 243LP und 198LP.
Die Gastgeber machten in diesem Durchgang 58 Kegel gut.
Zur "Halbzeit" stand es 1249:1257 - die Edelweissen führten nur noch mit 8 Kegel.
Oliver spielte jetzt starke 230LP und Andreas 205LP gegen 222LP und 189LP - die Edelweissen machten wieder 24 Kegel gut.
So stand es nach den Mittelpaaren 1660:1692 - die Edelweissen führten wieder mit 32LP.
Die die Gäste aus Mannheim spielten jetzt Stefan Haass und Benjamin Werner.
Benjamin startete mit 218LP und Stefan mit 205LP.  Wieder erwischten die Bäcker einen starken Start - sehr starke 243LP und 219LP wurden hier erzielte.
So machten die Gastgeber 39LP gut und gingen mit 7 Kegel in Führung.
Die Edelweissen also vor dem finalen Durchgang das erste mal in Rückstand.
Stefan steigere sich jetzt auf starke 232LP und Benjamin an 228LP.  Auf Seiten der Heidelberger wurde 213LP und 176LP erzielt, womit die Edelweissen 71 Kegel gut machen konnten.
So endete das Spiel 2511:2575, mit 64LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

 

Für die Heidelberger war es die erste Heimniederlage der laufenden Saison.
Auf den Plätzen 1-4 ändert sich nichts, da alle Mannschaften ihre Spiele gewonnen haben.
Plankstadt und Edelweissen mit 30:6 Punkten auf Platz 1 und 2, Handschuhsheim mit 28:8 Punkten auf Platz 3 und Sandhausen mit 26:10 Punkten auf Platz 4.
Heidelberg weiter auf Platz 5 - allerdings nun mit 22:14 Punkten.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Bernd Ehret 447LP, Benjamin Werner 446LP, Stefan Haass 437LP, Thomas Haass 417LP, Oliver Hoffmann 417LP, Andreas Schwalbach 401LP
Heidelberg spielte: 465LP, 432LP, 419LP, 408LP, 400LP, 387LP

13.02.2020 (VG)

Spielwoche 14a - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellung bekannt:

 

 

BKC Heidelberg 1 - SSKC 2

Sonntag 16.02.2020, 11:00 Uhr in Heidelberg

Thomas, Andreas, Bernd, Benjamin, Oliver, Stefan
Ers.: Michael, Jürgen

 

 

SSKC 1 - spielfrei


SG T/SSKC - spielfrei
 

 

"Gut Holz" Edelweiss

13.02.2020 (VG)

Spielwoche 14a - Vorbericht

BKC Heidelberg 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

 

 

Am Sonntag ist der Letzte der viel Sonderspieltage in der Bezirksliga 4.
Die Edelweissen müssen hierzu zum  Tabellen-Fünften BKC Heidelberg.
Das Hinspiel verlor Heidelberg mit 2644:2559.
Dann jedoch gab es 4 Siege in Folge: Gegen Rollendes Glück Lampertheim 2 2552:2499, gegen SG Lampertheim 4 2618:2482, bei SG 1877 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2411:2742 und gegen SKC Bahnfrei Bürstadt 2420:2384.
Bei GW Handschuhsheim mussten sich die Bäcker mit 2521:2420 geschlagen geben.  Doch zuletzte gewann der BKC wieder 2 mal: Bei der ATB Heddesheim 3 2311:2554 und gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Ladenburg 2 2644:2624.
So steht der BKC Heidelberg mit 22:12 Punkten auf dem 5.Platz mit einem Heimschnitt von 2571LP, einem Auswärtsschnitt von 2555LP und einem Gesamtschnitt von 2562LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 16.02.2020 um 11:00 Uhr in der Kegelsporthalle, Gottlieb-Daimlerstr.16, 69115 Heidelberg - Bahnen 5-8

09.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Bericht

SG Lauenbach gegen SG Teutonia/SSKC Edelweiss

Die SG Teutonia/SSKC Edelweiss gewinnt bei der SG Laudenbach mit 2291:2467 und erobert die Tabellen-Spitze der Landesliga 1

 

 

Am heutigen Sonntag musste die Teutonia/Edelweiss zum Tabellen-Dritten SG Laudenbach.
Pünktlich um 12:30 Uhr konnte es in der Bergstraßenhalle losgehen.
Für die Mannheimerinnen spielten zunächst Antonia Wilkens und Jaqueline Dessoy.
Jaqueline startete mit 213LP und Antonia mit 201LP gegen 207LP und 161LP - die Gäste gingen mit 46LP in Führung.
Im zweiten Durchgang steigerte sich Antonia auf 218LP und Jaqueline erzielte 207LP - auf Seiten der Gastgeberinnen wurde 196LP und 159LP erzielt.
Teutonia/Edelweiss baute die Führung um 70 Kegel auf 116 aus.
Als Mittelpaar spielte für Teutonia/Edelweiss Elisabeth Lickfeld und Stefanie Heckmann.
Elisabeth startete mit starken 225LP und Stefanie erzielte 210LP gegen 197LP und 168LP - wieder machten die Gäste 70 Kegel gut.
Zur "Halbzeit" stand es 1088:1274 - Teutonia/Edelweiss führte mit 186LP.
Im zweiten Durchgang spielte Elsisabeth 208LP und Stefanie 198LP - Laudenbach erzielte 212LP und 196LP und machte 2 Kegel gut.
So stand es nun 1496:1680.
Als Schlusspaar spielten Rosemarie Jakobitz und Rebecca Heß für die Mannheimerinnen.
Rebecca startete mit 205LP und Rosemarie mit 189LP gegen 217LP und 211LP - Laudenbach machte hier 34LP gut und verringerte den Rückstand auf 150 Kegel.
So ging es in den finalen Durchgang.
Rosemarie steigere sich hier auf 205LP und Rebecca erzielte noch 188LP gegen 187LP und 180LP - Teutonia/Edelweiss machte hier noch einmal 26 Kegel gut.
So endete das Spiel 2291:2467, mit 176LP Unterschied, zu Gunsten der Teutonia/Edelweiss.

 

 

 

Weinheim verlor heute gegen Heilbronn, womit die Teutonia/Edelweiss sich auf den ersten Platz vorschieben konnten.
Mit einem Spiel Rückstand beträgt der Punktestand der Mannheimerinnen 18:6.
Es folgen Weinheim mir 18:8 Punkten und Ketsch Sowie Laudenbach mit je 16:10 Punkten.



Für die Teutonia/Edelweiss spielten: Elisabeth Lickfeld 433LP, Jaqueline Dessoy 420LP, Antonia Wilkens 419LP, Stefanie Heckmann 408LP, Rosemarie Jakobitz 394LP, Rebecca Heß 393LP
Laudenbach spielte: 404LP, 393LP, 391LP, 380LP, 366LP, 357LP

Kai Lehmann 966LP

09.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Bericht

SG Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann gestern bei der SG Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 mit 5512:5647 und übernimmt die alleinige Tabellenführung

 

 

Am gestrigen Samstag mussten die Edelweissen zur punktgleichen Spielgemeinschaft Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe.
Pünktlich um 16 Uhr konnte es in Karlsruhe losgehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Harry Superka, Kai Lehmann und Klaus Morsch.
Kai erwischte den besten Start mir sehr starken 268LP, gefolgt von Klaus mit 242LP und Harry mit 229LP gegen 264LP, 229LP und 224LP - die Edelweissen gingen mit 22 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang war Harry mit starken 245LP bester Edelweisse, gefolgt von Klaus mit 240LP und kai mit 235LP gegen 246LP, 221LP und 207LP - die Edelweissen bauten die Führung um 46LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Kai 503LP, Klaus 482LP und Harry 474LP gegen 510LP, 445LP und 436LP.
So stand es 1391:1459 - die Mannheimer führten mit 68 Kegel.
Harry erzielte im dritten Durchgang starke 240LP, Klaus 238LP und Kai 231LP gegen 262LP, 239LP und 230LP - Karlsruhe holte wieder 22 Kegel auf.
Im letzten Durchgang des Start-Trios spielte Klaus nun starke 244LP, Kai 232LP und Harry 213LP gegen 235LP, 231LP und 231LP - Karlsruhe holte weitere 8 Kegel auf.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Klaus 482LP, Kai 463LP und Harry 453LP gegen 493LP, 474LP und 461LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2819:2857 - die Edelweissen führten mit 38 Kegel.
Für die Edelweissen spielten nun Patrick Schetelich, Sven Christmann und Ralf Keller.
Sven startete mit sehr starken 252LP, Ralf mit 241LP und Patrick mit 228LP gegen 245LP, 230LP und 228LP - die Edelweissen machten hier 18 Kegel gut und bauten bauten die Führung auf 56 Kegel aus.
Im zweiten Durchgang erzielte Sven 231LP, Patrick 225LP und Ralf 223LP gegen 221LP, 213LP und 191LP - die Mannheimer machten 54 Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Sven 483LP, Ralf 464LP und Patrick 453LP gegen 466LP, 441LP und 421LP.
Es stand nun 4147:4257 - die Edelweissen führten zwischenzeitlich mit 110 Kegel.
Im dritten Durchgang spielte Ralf 228LP, Patrick 226LP und Sven 214LP gegen 258LP, 236LP und 200LP - Karlsruhe holte hier 26 Kegel auf.
So gingen die Edelweissen mit 84LP Führung in den finalen Durchgang.
Ralf spielte jetzt sehr starke 263LP, Sven 230LP und Patrick 229LP gegen 235LP, 221LP und 215LP - die Edelweissen machten noch einmal 51 Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Ralf 491LP, Patrick 455LP und Sven 444LP gegen 493LP, 451LP und 421LP.
So endete das Spiel 5512:5647, mit 135LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

 

Mit diesem Sieg schieben sich die Edelweissen auf den 1.Platz, da die SG Waldhof in Sandhausen mit 5529:5253 verlor.
Die Edelweissen haben nun 18:10 Punkte, es folgen 4 Mannschaften mit 2 Punkten Abstand (Waldhof, Karlsruhe, Plankstadt und Sandhausen) und 2 Mannschaften mit 4 Punkten Abstand (Rimbach und Hockenheim)

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Kai Lehmann 966LP, Klaus Morsch 964LP, Ralf Keller 955LP, Harry 927LP, Sven Christmann 927LP, Patrick Schetelich 908LP
Karlsruhe spielte: 1003LP, 914LP, 910LP, 906LP, 892LP, 887LP

Benjamin Werner 460LP

09.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Bericht

SG Lampertheim 4 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann gestern bei der SG Lampertheim 4 mit 2508:2547 und zieht wieder mit Platz 1 gleich

 

 

Am gestrigen Samstag mussten die Edelweissen zur SG Lampertheim 4.
Pünktlich um 11 Uhr konnte es in der Biedensandhalle losgehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Benjamin Werner, Bernd Ehret und Stefan Haass.
Benjamin erwischte mit sehr starken 237LP den besten Start, dicht gefolgt von Bernd mit 230LP und Stefan mit 194LP gegen 233LP, 218LP und 212LP - so ging Lampertheim zu Beginn mit 2 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang erzielte Benjamin 223LP, Stefan steigerte sich auf 221LP und Bernd spielte 201LP gegen 218LP, 209LP und 198LP - die Edelweissen machten hier 20 Kegel gut.
So stand es zur "Halbzeit" 1288:1306 - die Edelweissen übernahmen die Führung mit 18 Kegel.
Als Schlusstrio spielte fir den SSKC Andreas Schwalbach, Markus Pföhler und Thomas Haass.
Thomas startete mit starken 229LP, Andreas spielte 196LP und Markus 192LP gegen 224LP, 197LP und 187LP - die Edelweissen bauten die Führung um 9 Kegel auf 27LP aus.
Thomas spielte nun 213LP, Andreas 207LP und Markus 204LP gegen 207LP, 204LP und 201LP - die Edelweissen machten noch einmal 12 Kegel gut.
So endete das Spiel 2508:2547, mit 39LP Unterschied, zu Gusten der Edelweissen.

 

 

 

Da Plankstadt in Heidelberg knapp (mit 20 Kegel) verlor, ziehen die Edelweissen jetzt wieder mit Plankstadt gleich.
Plankstadt 2 und Edelweiss jetzt je 28:6 Punkte, Handschuhsheim 26:8 Punkte und Sandhausen 3 24:10 Punkte.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Benjamin Werner 460LP, Thomas Haass 442LP, Bernd Ehret 431LP, Stefan Haass 415LP, Andreas Schwalbach 403LP, Markus Pföhler 396LP
Lampertheim spielte: 442LP, 431LP, 430LP, 416LP, 398LP, 391LP

07.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SG Lampertheim 4 - SSKC 2

Samstag 08.02.2020, 12:00 Uhr in Lampertheim

Benjamin, Bernd, Stefan, Thomas, Markus, Andreas
Ers.: Oliver, Jürgen

 

 

SG Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 - SSKC 1

Samstag 08.02.2020, 16:00 Uhr in Karlsruhe

Harry, Kai, Klaus, Patrick, Sven, Ralf
Ers.: Volker, Stefan


SG laudenbach - SG T/SSKC
Sonntag 09.02.2020, 12:30 Uhr
Renate F., Jaqueline, Elisabeth/Rosemarie, Stefanie, Antonia, Rebecca
Ers.: Elisabeth/Rosemarie, Alexandra
 

 

"Gut Holz" Edelweiss und Teutonia/Edelweiss

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

07.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Vorbericht

SG Laudenbach gegen SG Teutonia/SSKC Edelweiss

 

 

Am Sonntag muss die SG Teutonia/SSKC Edelweiss zum Tabellen-Dritten SG Laudenbach.
Laudenbach gewann das Hinspiel mit 2495:2560.
Auch gegen die Vollkugel Ettlingen 2 gewann Laudenbach mit 2446:2315.
Beim DKC Meckesheim 2 folgte eine Niederlage mit 2456:2316.
Nun wurden 2 Spiele gewonnen: Bei Blau-Weiß Ketsch mit 2443:2480 und gegen 89 Weinheim mit 2446:2436.
Beim DKC RW/GN Walldorf verlor Laudenbach mit 2424:2376.
Zuletzt gab es wieder 2 Siege: Gegen TSG Heilbronn 2465:2432 und beim DKC 80 Eberbach 2411:2473.
So steht die SG Laudenbach mit 16:8 Punkten auf dem 3.Platz mit einem Heimschnitt von 2436LP, einem Ausgwärtsschnitt von 2446LP und einem Gesamtschnitt von 2442LP.

 

Das Spiel beginnt am 09.02.2020 um 12:30 Uhr in der Bergstraßenhalle, Dr.Werner-Freiberg 2, 69514 Laudenbach - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 1

07.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Vorbericht

SG Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am Samstag spielen die Edelweissen im Spitzenspiel beim Tabellen-Zweiten SG Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1.
Das Hinspiel verlor Karlsruhe mit 5515:5453.
Zuhause gegen die SG Lampertheim 2 konnte Karlsruhe dann mit 5532:5358 gewinnen.
Bei der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1 gab es mit 5682:5512 wieder eine Niederlage.
Karlsruhe gewann jetzt 5 Spiele in Folge: Gegen SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 5593:5485, bei SKC Hockenheim 1 5371:5525, gegen SG GH78/GW Sandhausen 2 5581:5404, bei SG Königsbach 1 5429:5583 und gegen SG Waldhof 1 5593:5567.  Zuletzt verlor Karlsruhe bei der TG SKA Rimbach 1 mit 5512:5427.
So steht Karlsruhe mit 16:10 Punkten auf dem 2.Platz, mit einem Heimschnitt von 5541LP, einem Auswärtsschnitt von 5465LP und einem Gesamtschnitt von 5499LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 08.02.2020 um 16:00 Uhr im Kegelcenter Karlsruhe, Kaiserallee 13, 76133 Karlsruhe - Bahnen 1-6

SSKC Edelweiss Mannheim 2

07.02.2020 (VG)

Spielwoche 14 - Vorbericht

SG Lampertheim 4 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

 

 

Am morgigen Samstag müssen die Edelweissen zum Tabellen-Achten SG Lampertheim 4.
Das Hinspiel verlor Lampertheim mit 2577:2472.
Auch die folgenden 3 Spiele konnte die SG nicht siegreich gestalten: Gegen GW Handschuhsheim 2385:2513, bei SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 2710:2520, und gegen SG Wiesenbach 2460:2521.
Beim SKC Bürstadt gewann Lamperheim nun 2394:2578. Doch es folgten wieder 2 Niederlagen: Bei der SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 2613:2519 und bei BKC Heidelberg 2618:2482.
In den letzten 4 Spielen gab es Sieg und Niederlage im Wechsel:  Sieg gegen Rollendes Glück Lampertheim 4 2536:2477, Niederlage gegen SG GH78/GW Sandhausen 3 2466:2572, Sieg bei ATB Heddesheim 3 2382:2431 und Niederlage bei SG 1877 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2638:2427.
So steht Lapmertheim mit 12:20 Punkten auf dem 8.Platz mit einem Heimschnitt von 2496LP, einem Auswärtsschnitt von 2466LP und einem Gesamtschnitt von 2479LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 08.02.2020 um 12:00 Uhr in der Biedensandhalle, Weidstraße 6, 68623 Lampertheim - Bahnen 3-8

Jaqueline Dessoy 503LP (PB)

03.02.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Bericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen Blau-Weiß Ketsch

Die SG Teutonia/SSKC Edelweiss gewann gestern gegen Blau-Weiß Ketsch mit 2682:2530

 

 

Am gestrigen Sonntag hatte die Teutonia/Edelweiss wieder Heimspieltag.  Als Gast kamen die Frauen von Blau-Weiß Ketsch.
Pünktlich um 14:30 Uhr konnte es auf dem Waldhof losgehen.
Für die Gastgeberinnen spielten zunächst Renate Nagy und Jaqueline Dessoy.
Jaqueline startete mit unglaublichen 271LP, während Renate N. 188LP spielte.  Ketsch erzielte 208LP und 185LP - so ging die Spielgemeinschaft mit 66 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Jaqueline 232LP und Renate N. steigerte sich auf 215LP gegen 214LP und 207LP.  So bauten die Gastgeberinnen die Führung um 26 Kegel aus.
Es stand 906:814 - Teutonia/Edelweiss führte mit 92 Kegel.
Als Mittelpaar spielte Elisabeth Lickfeld und Stefanie Heckmann für die Mannheimerinnen.
Elisabeth startete mit 211LP und Stefanie mit 199LP gegen 229LP und 193LP - Ketsch verringerte den Rückstand um 12 Kegel.
Zur "Halbzeit" stand es 1316:1236 - Die Gastgeberinnen führten mit 80 Kegel.
Stefanie spielte in auf Ihrer zweiten Bahn nun völlig entfesselt 272LP ud Elisabeth steigerte sich ebenfalls auf 219LP.  Ketsch spielte unterdessen 223LP und 200LP.
Teutonia/Edelweissen machte in diesem Durchgang 68 Kegel gut.
So stand es nach den Mittelpaaren 1807:1659 - 148 Kegel Unterschied.
Als Schlusspaar spielten Antonia Wilkens und Rebecca Heß für die Gastgeberinnen.
Rebecca startete mit 219LP und Antonia mit 217LP gegen 248LP und 204LP - Ketsch holte wieder 16 Kegel auf uns lag nun mit 132LP in Rückstand.
Im finalen Durchgang erzielte Rebecca jetzt 221LP und Antonia 218LP gegen 212LP und 207LP - die Führung wurde um weitere 20 Kegel ausgebaut.
So endete das Spiel 2682:2530, mit 152LP Unterschied, zu Gunsten der SG Teutonia/SSKC Edelweiss.

 

 

Jaqueline Dessoy spielte, mit 503LP, persönliche Bestleistung - herzlichen Glückwunsch hierzu.
An der Tabellenspitze steht Weinheim mir 18:6 Punkten (12 Spiele), gefolgt von der Teutonia/Edelweiss 16:6 Punkten (11 Spiele) und Laudenbach 16:8 Punkten (12 Spiele).
Ketsch steht mit 14:10 Punkten (12 Spiele) auf dem 4.Platz
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Teutonia/Edelweiss spielten: Jaqueline Dessoy 503LP, Stefanie Heckmann 471LP, Rebecca Heß 440LP, Antonia Wilkens 435LP, Elisabeth Lickfeld 430LP, Renate Nagy 403LP
Ketsch spielte: 455LP, 452LP, 422LP, 416LP, 393LP, 392LP

Patrick Schetelich 1002

02.02.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SKC Hockenheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen verlor heute gegen den SKC Hockenheim 1 mit 5498:5583

 

 

Die Edelweissen empfingen heute den Mitaufstieger SKC Hockenheim 1 auf dem Waldhof.
Pünktlich um 11 Uhr konnte es los gehen.
Bei den Edelweissen fiel leider Ralf Keller aus und Patrick Schetelich musste im Start spielen, womit die Mannschaft umgebaut wurde.
Mit Patrick spielte Kai Lehmann und Klaus Morsch im Start.
Patrick startete mit sehr starken 248LP, dicht gefolgt von Klaus Morsch mit 246LP und Kai mit 226LP.  Doch die Gäste starteten noch stärker - mit 264LP, 257LP und 244LP.
So stand es nach dem ersten Durchgang 720:765 - Hockenheim ging mit 45LP in Führung.
Im zweiten Durchgang steigerte sich Kai auf sehr starke 264LP, Patrick auf 259LP und Klaus erzielte 232LP gegen 253LP, 238LP und 208LP - die Edelweissen machten 56Lp gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 507LP, Kai 490LP und Klaus 478LP.  Hockenheim erzielte 510LP 502LP und 452LP.  Es stand jetzt 1475:1464 - die Edelweissen führten mit 11 Kegel.
Patrick spielte jetzt 249LP, Klaus 218LP und Kai 212LP - Hockenheim 253LP, 224LP und 216LP.  Hockenheim machte 14 Kegel gut und übernahm die Führung mit 3 Kegel.
Im letzten Durchgang spielte Patrick jetzt 246LP, Kai 219LP und Klaus 214LP gegen 234LP, 227LP und 219LP - Hockenheim macht wieder 1 Kegel gut.
Mit den zwieten 100 Wurf speilte Patrick 495LP, Klaus 432LP und Kai 431LP - Hockenheim 472LP, 451LP und 450LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2833:2837 - die Edelweissen lagen mit 4 Kegel im Hintertreffen.
Für die Mannheimer spielten jetzt Harry Superka, Volker Günderoth und Sven Christmann.
Sven startete mit 216LP, Harry mit 213LP und Volker mit 211LP gegen 233LP, 232LP und 223LP - Hockenheim machte 48LP gut und baute die Führung auf 52LP aus.
Im zweiten Durchgang spielte Sven 236LP, Harry 225LP und Volker 197LP gegen 230LP, 227LP und 201LP - hier spielten beide Mannschaften genau gleich.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Sven 452LP, Harry 438LP und Volker 408LP gegen 461LP, 453LP und 433LP.
Es stand 4131:4183 - Hockenheim weiter mit 52LP in Führung.
Die Edelweissen wechselten nun Stefan Haass für Volker Günderoth ein.
Sven spielte jetzt sehr starke 249LP, Harry 239LP und Stefan 210LP gegen 248LP, 228LP und 222LP - wieder spielten beide Mannschaften ganau gleich.
So stand es vor dem finalen Durchgang 4829:4881 - 52LP Vorsprung für Hockenheim.
Im letzten Durchgang spielte Stefan 228LP, Sven 225LP und Harry 216LP gegen 248LP, 233LP und 221LP - Hockenheim machte noch einmal 33 Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Sven 474LP, Harry 455LP und Stefan 438LP - Hockenheim 481LP, 476LP und 443LP.
So endete das Spiel 5498:5583, mit 85LP Unterschied, zu Gunsten der Hockenheimer.

 

 

 

Patrick spielte mit seinen 1002LP den ersten Edelweiss-Tausender auf dem Waldhof.
Herzlichen Glückwunsch hierzu.
Samstags verlor bereits die SG Waldhof zuhause gegen Königsbach und Karlsruhe musste sich in Rimbach geschlagen geben.
Die Edelweisen hätten sich mit einem Sieg an die Tabellen-Spitze schieben können.
Nun haben die drei Erstplatzierten alle verloren und bleiben mit 16:10 Punkten punktgleich.
Dahinter folgen jetzt 4 Mannschaften mit je 14:12 Punkten.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Patrick Schetelich 1002LP, Sven Christmann 926LP, kai Lehmann 921LP, Klaus Morsch 910LP, Harry Superka 893LP, Stefan Haass 438LP, Volker Günderoth 408LP
Hockenheim spielte: 982LP, 953LP, 937LP, 934LP, 902LP, 876LP

Bernd Ehret 450LP

02.02.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen die SG 1925 Viernheim/bahnfrei Hemsbach 4 mit 2510:2498

 

 

Am heutigen Sonntag empfing die Zweite den Tabellen-Sechsten SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4.
Neben Ralf Keller in der Ersten, sagte morgens noch Markus Pföhler gesundheitsbedingt ab.  So musste die Mannschaft umgestellt werden und Jürgen Hauser musste spielen. 
Pünktlich um 9 Uhr ging er mit Thomas Haass und Bernd Ehret auf die Bahnen.
Bernd startete gewohnt starke mit 223LP, dicht gefolgt von Thomas mit 221LP und Jürgen erzielte 165LP gegen 213LP, 198LP und 186LP - die Edelweissen gingen mit 12 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang steigerte sich Bernd auf 227LP, Thomas aus 222LP und Jürgen auf 177LP.  Doch auch die Gäste steigerten sich und erzielten 222LP, 210LP und 208LP.
So machten die Gäste 14 Kegel gut.
Zur "Halbzeit" stand es 1235:1237 - die Gäste führten mit 2 Kegel.
Für die Edelweissen gingen nun Benjamin Werner, Andreas Schwalbach und Oliver Hoffmann auf die Bahnen.
Benjamin startete mit 225LP, Oliver mit 217LP und Andreas mit 196LP gegen 220LP, 213LP und 183LP - die Edelweissen machten 22 Kegel gut und übernahmen wieder die Führung.
So gingen die Gastgeber mit 20 Kegel Vorsprung in den finalen Durchgang.
Andreas spielte jetzt starke 224LP, Benjamin 217LP und Oliver 196LP gegen 219LP, 215LP und 211LP - die Gäste machten 8 Kegel gut.
So endete das Spiel 2510:2498, mit 12 Kegel Vorsprung, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die Platze 1-3 haben Ihre Spiele gewonnen, so bleibt Plankstadt mit 28:4 Punkten auf Platz 1, die Edelweissen mit 26:6 Punkten auf Platz 2 und Handschuhsheim mit 24:8 Punkten auf Platz 3.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Bernd Ehret 450LP, Thomas Haass 443LP, Benjamin Werner 442LP, Andreas Schwalbach 420LP, Oliver Hoffmann 413LP, Jürgen Hauser 342LP
Viernheim/Hemsbach spielte: 435LP, 435LP, 432LP, 408LP, 394LP, 394LP

31.01.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC 2 - SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4

Sonntag 02.02.2020, 09:00 Uhr auf dem Waldhof

Thomas, Markus, Bernd, Benjamin, Andreas, Oliver
Ers.: Jürgen

 

 

SSKC 1 - SKC Hockenheim 1

Sonntag 02.02.2020, 11:00 Uhr auf dem Waldhof

Patrick, Kai, Klaus, Harry, Volker, Sven
Ers.: Stefan


SG T/SSKC - Blau-Weiß Ketsch
Sonntag 02.02.2020, 14:30 Uhr
Renate N., Jaqueline, Elisabeth, Stefanie, Antonia, Rebecca
Ers.: Rosemarie, Renate F.
 

 

"Gut Holz" Edelweiss und Teutonia/Edelweiss

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

31.01.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Vorbericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen Blau-Weiß Ketsch

 

 

Am Sonntag empfängt Teutonia/Edelweiss den Tabellen-Dritten Blau-Weiß Ketsch.
Das Hinspiel gewann Ketsch mit 2517:2480.
Auch die folgenden zwei Spiele gewann Ketsch: Bei Vollkugel Ettlingen 2 2560:2631 und gegen DKC Meckesheim 2 2536:2291.
Bei 89 Weinheim verlor Ketsch mit 2566:2558 und auch gegen die SG Laudenbach wurde mit 2443:2480 verloren.
Die letzten 3 Spiele wurden wieder gewonnen: Gegen DKC RW/GN Walldorf 2494:2340, bei TSG Heilbronn 2596:2679 und gegen DKC 80 Eberbach 2466:2432.
So steht Ketsch mit 14:8 Punkten auf dem 3.Platz mit einem Heimschnitt von 2486LP, einem Auswärtsschnitt von 2533LP und einem Gesamtschnitt von 2507LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 02.02.2020 um 14:30 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 5-8

SSKC Edelweiss Mannheim 1

30.01.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SKC Hockenheim 1

 

 

Am Sonntag bricht das letzte Drittel der Saison an.
Die Edelweissen empfangen den Mitaufsteiger der vergangenen Saison, den SKC Hockenheim 1, auf dem Waldhof.
Das Hinspiel gewannen die Hockenheimer mit 5435:5400. Auch die nächsten beiden Spielen gewannen die Hockenheimer: Bei der SG Lampertheim 2 5419:5507 und gegen die SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1 5485:5396.
Nun folgten 3 Niederlagen: Bei der SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 5625:5585, bei der SG GH78/GW Sandhausen 2 5412:5345 und gegen die SG Fidelio 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 5371:5525.
Das Heimspiel gegen die SG Königsbach 1 gewann Hockenheim mit 5442:5268.
Bei der SG Waldhof 1 verlor der SKC mit 5629:5347.
Zuletzte gewann Hockenheim zuhause gegen die TG SKA Rimbach 1 mit 5531:5329.
So steht der SKC Hockenheim 1 mit 12:12 Punkten auf dem 7.PLatz mit einem Heimschnitt von 5415LP, einem Auswärtsschnitt von 5368LP und einem Gesamtschnitt von 5391LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 02.02.2020 um 11:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

SSKC Edelweiss Mannheim 2

30.01.2020 (VG)

Spielwoche 13 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4

 

 

Am kommenden Sonntag haben die Edelweissen wieder Heimspieltag.
Die Zweite empfängt um 9 Uhr den Tabellen-Sechsten SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2503:2569.
Aich das folgende Spiel verlor die SG in Wiesenbach mit 2413:2354.
Es folgten 3 Siege: Bei der SG GH78/GW Sandhausen 3 2494:2541, gegen den BKC Heidelberg 2632:2631 und beim KC Rollendes Glück Lampertheim 2 2384:2484.
In Handschuhsheim verlor die SG 2550:2382.
Nun folgten wieder 4 Siege: Gegen die SG Lampertheim 4 2613:2519, gegen die SG TV 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2544:2482, beim SKC Bahnfrei Bürstadt 2478:2515 und gegen ATB Heddesheim 3 2675:2523.
Zuletzt verlor die SG bei der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 mit 2683:2605.
So steht die SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 mit 18:12 Punkten auf dem 6.Platz.  Der Heimschnitt beträgt 2572LP, der Auswärtsschnitt 2465LP und der Gesamtschnitt 2519LP.

 

Das Spiel beginnt am 02.02.2020 um 09:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

Bernd Ehret 457LP

26.01.2020 (VG)

Spielwoche 12a - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen KC Rollendes Glück Lampertheim 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen den KC Rollendes Glück Lampertheim 2 mit 2646:2591

 

 

Am heutigen Sonntag war Sonderspieltag für die zweite Mannschaft der Edelweissen.
Zu Gast war der Tabellen-Elfte Rollendes Glück Lampertheim 2.
Pünktlich um 9 Uhr konnte es losgehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Thomas Haass, Markus Pföhler und Klaus Morsch.
Thomas startete mit 220LP, dicht gefolgt von Klaus 219LP und Markus erzielte 204LP gegen 224LP, 223LP und 210LP - die Edelweissen haben zunächst 14 Kegel ab.
Im zweiten Durchgang steigerte sich Klaus auf starke 236LP, Thomas auf 231LP und Markus spielte 189LP.  Lampertheim erzielte hier 219LP, 204LP und 198LP - die Edelweissen machten 35 Kegel gut.
Zur "Halbzeit" stand es 1299:1278 - die Gastgeber übernahmen die Führung mit 21 Kegel.
Für die Edelweissen spielten jetzt Bernd Ehret, Oliver Hoffmann und Volker Günderoth.
Bernd und Volker starteten mit starken 239LP und Oliver mit 231LP gegen 224LP, 217LP und 197LP - die Gastgeber bauten die Führung um 71LP auf 92LP aus.
So ging es in den finalen Durchgang.
Bernd spielte hier 218LP, Oliver und Volker je 210LP gegen sehr starke 244LP, 228LP und 203LP - die Gäste machten noch einmal 37LP gut.
So endete das Spiel 2646:2591, mit 55LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die Plätze 1-4 haben jeweils Ihre Spiele gewonnen, womit sich an der Tabellenspitze nichts änderte.  Plankstadt mit 26:4 Punkten auf Platz 1, die Edelweissen mit 24:6 Punkten auf Platz 2 und Sandhausen sowie Handschuhsheim mit 22:8 Punkten auf den Plätzen 3 und 4.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Bernd Ehret 457LP, Klaus Morsch 455LP, Thomas Haass 451LP, Volker Günderoth 449LP, Oliver Hoffmann 441LP, Markus Pföhler 393LP
Lampertheim spielte: 452LP, 442LP, 441LP, 422LP, 420LP, 414LP

23.01.2020 (VG)

Spielwoche 12a - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellung bekannt:

 

 

SSKC 2 - Rollendes Glück Lampertheim 2

Sonntag 26.01.2020, 09:00 Uhr auf dem Waldhof

Thomas, Markus, Klaus, Volker, Oliver, Bernd
Ers.: Andreas, Jürgen

 

 

SSKC 1 - spielfrei


SG T/SSKC - spielfrei
 

 

"Gut Holz" Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim 2

23.01.2020 (VG)

Spielwoche 12a - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen Rollendes Glück Lampertheim 2

 

 

Am kommenden Sonntag empfangen die Edelweissen den Tabellen-Elften Rollendes Glück Lampertheim 2 auf dem Waldhof.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2507:2727.
Das folgende Spiel gewann Lampertheim zuhause gegen SKC Bahnfrei Bürstadt mit 2483:2400.
Dann gab es eine Serie von 8 Niederlagen: Bei Grün-Weiß Handschuhsheim 2476:2321, gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 2544:2559, bei Grün-Weiß Wiesenbach 2511:2273, gegen SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 2384:2484, bei ATB Heddesheim 3 2453:2313, bei BKC Heidelberg 2552:2499, gegen SG gh78/GW Sandhausen 3 2465:2529 und bei SG Lampertheim 4 2536:2477.
Zuletzt gewann Rollendes Glück gegen die SG 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2566:2535.
So steht Lampertheim mit 6:22 Punkten auf dem 11.Platz mit einem Heimschnitt von 2480LP, Auswärtsschnitt von 2388LP und Gesamtschnitt von 2434LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 26.01.2020 um 09:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

Bernd Ehret 445LP

21.01.2020 (VG)

Spielwoche 12 - Bericht

Grün-Weiß Wiesenbach 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen verlor am Sonntag bei Grün-Weiß Wiesenbach 1 mit 2584:2420

 

 

Am Sonntag mussten die Edelweissen beim Tabellen-Siebten Grün-Weiß Wiesenbach antreten.
Pünktlich um 11:00 Uhr konnte es losgehen.
für die Edelweissen spielten zunächst Markus Pföhler und Thomas Haass.
Markus startete mit 209LP, Thomas mit 192LP gegen 200LP und 183LP - die Edelweissen gingen zunächst mit 18LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Thomas 206LP und Markus 184LP gegen 228LP und 190LP - die Edelweissen gaben hier 28L ab.
Nach den Startpaaren stand es 801:791 - die Gastgeber übernahmen die Führung mit 10 Kegel.
Als Mittelpaar spielten Andreas Schwalbach und Bernd Ehret für die Edelweissen.
Bernd startete wieder mit starken 229LP und Andreas erzielte 205LP gegen 224LP und 209LP - die Edelweissen holten einen Kegel auf.
Zur "Halbzeit" stand es 1234:1225 - Wiesenbach führte mit 9 Kegel.
Bernd spielte jetzt 216LP und Andreas 191LP  - Wiesenbach drehte hier auf und erzielte sehr starke 247LP und 240LP. 
Die Edelweissen gaben in diesem Durchgang 80 Kegel ab.
So stand es nach den Mittelpaaren 1721:1632 - die Edelweissen lagen mit 89LP in Rückstand.
Für die Mannheimer spielten nun Jürgen Hauser und Oliver Hoffmann.
Oliver startete mit 193LP und Jürgen mit 170LP gegen 226LP und 207LP - Wiesenbach baute die Führung um 70LP auf 159LP aus.
Im finalen Durchgang spielte Oliver nun 226LP und Jürgen 199LP gegen 229LP und 201LP - hier gaben die Edelweissen nur 5 Kegel ab.
So endete das Spiel 2584:2420, mit 164LP Unterschied, zu Gunsten der Wiesenbacher.

 

 

 

Palnkstadt zieht mit einem Sieg wieder 2 Punkte davon.  Die Edelweissen stehen nun mit 22:6 Punkten auf dem 2.Platz, Wiesenbach mit 14:14 Punkten auf dem 7.Platz

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Bernd Ehret 445LP, Oliver Hoffmann 419LP, Thomas Haass 398LP, Andreas Schwalbach 398LP, Markus Pföhler 393LP, Jürgen Hauser 369LP
Wiesenbach spielte: 464LP, 456LP, 455LP, 428LP, 408LP, 373LP

Patrick Schetelich 969LP

18.01.2020 (VG)

Spielwoche 12 - Bericht

SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute bei der SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 mit 5534:5636 und zieht mit dem Tabellenführer gleich

 

 

Am heutigen Samstag mussten die Edelweissen beim Tabellen-Achten SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 antreten.
Pünktlich um 11:30 Uhr konnte es im Sportcenter Hemsbach losgehen.
Für die Edelweissen spielten zunächst Sven Christmann und Kai Lehmann.
Sven startete mit 234LP, Kai mit 217LP gegen zwei mal 234LP - die Gastgeber gingen mit 17 Kegel in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Sven nun sehr starke 252LP, Kai 235LP gegen 233LP und 209LP - die Mannheimer machten 45LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Sven 486LP und Kai 452LP - Viernheim/Hemsbach erzielte 467LP und 443LP.
So lagen die Edelweissen 28LP in Führung.
Im dritten Durchgang spielte Kai jetzt starke 247LP und Sven 220LP gegen 240LP und 235LP - Hemsbach machte 8 Kegel gut und verringerte den Rückstand auf 20LP.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte Kai nun sehr starke 257LP und Sven 230LP gegen 230Lp und 210LP - die Edelweissen bauten die Fürhung um 47LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kai 504LP, Sven 450LP, Viernheim/Hemsbach 470LP und 445LP.
So stand es nach den Startpaaren 1825:1892 - die Edelweissen führten mit 67LP.
Als Mittelpaar spielten bei den Edelweissen Harry Superka und Volker Günderoth.
Harry startete mit sehr starken 257LP, Volker erzielte 232LP gegen zwei mal 210LP - so machten die Edelweissen 69LP gut und führten nun mit 136LP.
Im zweiten Durchgang spielte Volker 245LP und Harry 227LP gegen sehr starke 260LP und 227LP - Viernheim/Hemsbach machte 15 Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurd spielte Harry 484LP, Volker 477LP, die Gastgeber 470LP und 437LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2732:2853 - die Edelweissen führten mit 121LP.
Im dritten Durchgang spielte Volker 224LP, Harry 216LP, die Gastgeber spielten sehr starke 250LP und 243LP - so machte Viernheim/Hemsbach 53LP gut und verringerte den Rückstand auf 68LP.
Im letzten Durchgang der Mittelpaare spielte Harry 239LP, Volker 232LP, die Gastgeber sehr starke 253LP und 233LP - Viernheim/Hemsbach machte hier 15 Kegel gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Volker 456LP und Harry 455LP gegen 496LP und 483LP.
Es stand jetzt 3711:3764 - die Edelweissen führten noch mit 53LP.
Für die Gäste spielten nun Patrick Schetelich und Ralf Keller.
Patrick startete mit sehr starken 258LP, Ralf mit 217LP gegen starke 243LP und 218LP - die Edelweissen machten 14LP gut und erhöhten ihren Vorsprung auf 67LP.
Im zweiten Durchgang erzielte Patrick 235LP, Ralf 225LP gegen starke 245LP und 218LP - die Gastgeber machten 3 Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 493LP, Ralf 442LP, die SG 488LP und 436LP.
Es stand nun 4635:4699 - die Edelweissen führten mit 64LP.
Patrick spielte jetzt 230LP, Ralf 208LP - Viernheim/Hemsbach 210LP und 209LP. 
Die Edelweissen machten hier 19LP gut und ging mit 83LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Ralf spielte nun sehr starke 253LP, knapp gefolgt von Patrick mit 246LP.  Die Gastgeber spielten sehr starke 255LP und 234LP - so machten die Edelweissen hier noch einmal 19LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Patrick 476LP, Ralf 461LP, die SG 461LP und 444LP.
So endete das Spiel 5534:5636, mit 102LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

 

Mit diesem Sieg bleiben die Edelweissen dick im Geschäft.
Der Tabellenführer SG Waldhof verlor in Karlsruhe und so ziehen die Edelweissen mit Waldhof gleich.
Karlsruhe ist 2 Punkte hinter den beiden Erstplatzierten - mit einem Spiel Rückstand.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Patrick Schetelich 969LP, Kai Lehmann 956LP, Harry Superka 939LP, Sven Christmann 936LP, Volker Günderoth 933LP, Ralf Keller 903LP
Viernheim/Hemsbach spielte: 953LP, 952LP, 937LP, 933LP, 888LP, 880LP

17.01.2020 (VG)

Spielwoche 12 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 - SSKC 1

Samstag 18.01.2010, 12:00 Uhr in Hemsbach

Kai, Sven, Harry, Volker, Ralf, Patrick
Ers.: Klaus, Stefan
 

 

Grün-Weiß Wiesenbach 1 - SSKC 2

Sonntag 19.01.2020, 11:00 Uhr in Wiesenbach

Thomas, Markus, Bernd, Jürgen, Lothar, Oliver
Ers.: Andreas, Michael


SG Teutonia/SSKC Edelweiss spielfrei
 

 

"Gut Holz" Edelweiss und Teutonia/Edelweiss

SSKC Edelweiss Mannheim 2

16.01.2020 (VG)

Spielwoche 12 - Vorbericht

Grün-Weiß Wiesenbach 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 2

 

 

Am Sonntag müssen die Edelweissen auswärts beim Tabellen-Siebten Grün-Weiß Wiesenbach 1 antreten.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 2640:2582.
Wiesenbach verlor auch die beiden folgenden Spiele: Bei der SG GH78/GW Sandhausen 3 2573:2488 und gegen GW Handschuhsheim.
Gegen die SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 konnten die Wiesenbacher/innen die Punkte mit 2413:2354 ergattern.
Beim BKC Heidelberg verlor man jedoch mit 2558:2481 wieder.
Nun gab es zwei Siege: Gegen RG Lampertheim 2 2511:2273 und bei SG Lampertheim 4 2511:2273.
Jetzt folgten 3 Niederlagen: Bei SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2 2719:2581, gegen SG 77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2496:2519 und gegen SKC Bürstadt 2482:2486.
Zuletzt gewann Wiesenbach bei der ATB Heddesheim 3 mit 2432:2496.
So steht Wiesenbach mit 12:14 Punkten auf dem 7.Platz mit einem Heimschnitt von 2449LP, einem Auswärtsschnitt von 2524LP und einem Gesamtschnitt von 2490LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 19.01.2020 um 11:00 Uhr in der Biddersbachhalle, Am Sportzentrum 2, 69257 Wiesenbach - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim 1

16.01.2020 (VG)

Spielwoche 12 - Vorbericht

SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

 

 

Am Samstag müssen die Edelweissen auswärts beim Tabellen-Achten SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 antreten.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 5561:5331.
Viernheim/Hemsbach gewann das darauffolgende Spiel gegen die SG Lampertheim 2 mit 5557:5524.
Dann folgten 2 Niederlagen: Bei der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer 1 5567:5477 und bei SG GH78/GW Sandhausen 2 5496:5477.
Zuhause gegen den SKC Hockenheim 1 gewann die SG mit 5625:5585, doch bei der SG Fidelitas 49/ESG Frankonia Karlsruhe 1 verlor die SG mit 5593:5485.
Zuhause gewann man wieder 2 Spiele: Gegen die SG Königsbach mit 5737:5701 und gegen die SG Waldhof 1 mit 5668:5611.
Zuletzt verlor die SG bei der TG SKA Rimbach 1 mit 5339:5253.
So steht Viernheim/Hemsbach mit 8:14 Punkten auf dem 8.Platz der Landesliga 1 mit einem Heimschnitt von 5615LP, einem Auswärtsschnitt von 5394LP und einem Gesamtschnitt von 5495LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 18.01.2020 um 12:00 Uhr im Sportcenter Hemsbach, Hüttenfelderstr.44, 69502 Hemsbach - Bahnen 1-4

Rebecca Heß 485LP

12.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Bericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen DKC Meckesheim 2

Die SG Teutonia/SSKC Edelweiss spielte ohne Gegnerinnen 2667:0

 

 

Am heutigen Sonntag war der erste Spieltag im Jahr 2020.
Teutonia/Edelweiss hatte heute Heimrecht, jedoch ohne Gegnerinnen.
Krankheitsbedingt wollte Meckesheim das Spiel kurzfristig verlegen, wobei es über einen Termin in der kürze der Zeit keinen Konsens gab - so trat Meckesheim heute leider nicht an.
Die Teutonia/Edelweiss begann pünktlich 14:30 Uhr.
Es spielten Antonia Wilkens 201/219 420LP, Jaqueline Dessoy 234/232 466LP, Elisabeth Lickfeld 221/215 436LP, Stefanie Heckmann 242/221 463LP, Rebecca Heß 239/246 485LP und Rosemarie Jakobitz 190/207 397LP.
Das Spiel endete somit 2667:0

 

 

Die Spielgemeinschaft steckt aktuell nun auf dem 1.Platz, punktgleich mit der 89 Weinheim auf Platz 2.
TSG Heilbronn verlor heute und ist nun 2 Punkte hinter den beiden Erstzplatzierten - jedoch mit einem Spiel Rückstand.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Teutonia/Edelweiss spielten: Rebecca Heß 485LP, Jaqueline Dessoy 466LP, Stefanie Heckmann 463LP, Elisabeth Lickfeld 436LP, Antonia Wilkens 420LP, Rosemarie Jakobitz 397LP
Meckesheim spielte: -

Kai Lehmann 942LP

12.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen die SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1 mit 5401:5219

 

 

Am heutigen Sonntag war der erste Spieltag im Jahr 2020.
Die Edelweissen hatten Heimrecht und beide Mannschaften der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt zu Gast.
Mit beiden Mannschaft hatte man noch eine Rechnung offen, da man in den Hinspielen 2 Niederlagen kassierte.
Nach dem Sieg der zweiten Mannschaft, wollte es die erste Mannschaft gleichtun.
Pünktlich um 11 Uhr konnte es im Keglerheim Waldhof losgehen.
Für die Edelweissen starteten Harry Superka, Kai Lehmann und Klaus Morsch.
Harry erwischte mit 233LP den besten Start, es folgte Kai mit 221LP und Klaus mit 208LP gegen 238LP, 225LP und 204LP - Plankstadt ging zunächst mit 5 Kegeln in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Kai nun sehr starke 251LP, Klaus 234LP und Harry 222LP gegen starke 239LP, 236LP und 203LP - die Edelweissen machten 23 Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Kai 472LP, Harry 455LP und Klaus 442LP gegen 474LP, 464LP und 407LP.
Somit stand es 1369:1345 - die Edelweissen führten mit 24 Kegel.
Im dritten Durchgang wechselten die Edelweissen nun, im Abräumen aus, hier kam Sven Christmann für Klaus Morsch - zusammen erzielten Sie 192LP, Harry spielte 220LP und Kai erzielte starke 239LP gegen Sehr starke 255LP, 230LP und 213LP - Plankstadt machte wieder 47LP gut und übernahm die Führung mir 23LP.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte Sven nun sehr starke 247LP, Klaus 231LP und Harry 227LP gegen 224LP, 213LP und 213LP - die Edelweissen machten 55LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Kai 470LP, Harry 447LP und Klaus/Sven 439LP gegen 468LP, 443LP und 437LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2725:2693 - die Edelweissen führten nun wieder mit 32 Kegel.
Für die Gastgeber gingen jetzt Patrick Schetelich, Volker Günderoth und Ralf Keller auf die Bahnen.
Volker startete mit 241LP, Ralf mit 234LP und Patrick 204LP gegen 222LP, 210LP und 198LP - die Mannheimer machten 49LP gut.
Im zweiten Durchgang spielte Patrick jetzt sehr starke 247LP, Ralf 209LP und Volker 178LP.  Plankstadt wechselte aus und erzielte mit der Kombination 185LP, sowie 209LP und 212LP - so machten die Edelweissen hier 28 Kegel gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielte Patrick 451LP, Ralf 443LP und Volker 419LP gegen 431LP, 410LP und 395LP.
Es stand nun 4038:3929 - die Edelweissen führten jetzt mit 109 Kegel.
Im dritten Durchgang wechselten die Edelweissen erneut aus, für Volker kam Stefan Haass - kombiniert spielten Sie 204LP, Ralf erzielte 216LP und Patrick starke 248LP gegen 224LP, 218LP und 205LP - die Edelweissen machten hier 21 Kegel gut.
So gingen die Mannheimer mit 130LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Stefan spielte jetzt sehr starke 241LP, Patrick 233LP und Ralf 221LP gegen 232LP, 215LP und 196LP - die Edelweissen machten hier noch einmal 52LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielte Patrick 482LP, Stefan 442LP, Ralf 437LP gegen 437LP, 433LP, 420LP.
So endete das Spiel 5401:5219, mit 182LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

 

Auch gegen die erste Mannschaft der Plankstädter gelang die Revanche.
Das Duell der Verfolger war zwar kein Hochkaräter, aber wichtig sind die Punkte um oben dran zu bleiben.
Mit diesem Sieg stehen die Edelweissen nun mit 14:8 Punkten auf dem 2.Platz, 2 Punkte hier der SG Waldhof 1.
Karlsruhe hat ein Spiel Rückstand und kann durch einen Sieg zu den Edelweissen aufschließen.
Plankstadt ist jetzt 2 Punkte hinter den Mannheimern.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Kai Lehmann 942LP, Patrick Schetelich 933LP, Harry Superka 902LP, Klaus Morsch/Sven Christmann 881LP, Ralf Keller 880LP, Volker Günderoth/Stefan Haass 863LP
Plankstand spielte: 942LP, 907LP, 864LP, 844LP, 832LP, 830LP

Bernd Ehret 474LP

12.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2

Die zweite Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen die SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstast 2 mit 2634:2572

 

 

Am heutigen Sonntag war der erste Spieltag im Jahr 2020.
Die Edelweissen hatten Heimrecht und beide Mannschaften der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt zu Gast.
Mit beiden Mannschaft hatte man noch eine Rechnung offen, da man in den Hinspielen 2 Niederlagen kassierte.
Um 9 Uhr begann die beiden zweiten Mannschaften im Keglerheim Waldhof.
Die Edelweissen musste auf Benjamin Werner und Markus Pföhler verzichten - gute Besserung an Beide.
So spielten für die Gastgeber zunächst Thomas Haass, Oliver Hoffmann und Bernd Ehret.
Bei den Edelweissen erwischte Thomas mit 234LP den besten Start, gefolgt von Bernd 222LP und Oliver 221LP gegen 222LP, 210LP und 181LP - die Edelweissen gingen mit 64LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte Bernd nun sehr starke 252LP, Oliver 236LP und Thomas 215LP gegen 230LP, 229LP und 187LP - die Edelweissen bauten die Führung um 57LP aus.
So stand es zur "Halbzeit" 1380:1259 - die Edelweissen führten mit 121LP.
Als Schlusstrio spielten für den SSKC Lothar Dommer, Andreas Schwalbach und Stefan Haass.
Stefan startete mit 222LP, Andreas mit 199LP und Lothar mit 184LP gegen 226LP, 224LP und 224LP - Plankstadt machte 69LP gut und verringerte den Rückstand auf nur noch 52LP.
Im zweiten Durchgang spielten Stefan und Lothar nun starke 233LP und Andreas erzielte 183LP gegen 224LP, 219LP und 196LP.
Die Edelweisen konnten hier noch einmal 10Lp gut machen.
So endete das Spiel 2634:2572, mit 62LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Den Edelweissen ist die Revanche gelungen.  Mit diesem Sieg ziehen die Edelweissen mit Plankstadt punktgleich.  Sie beiden Mannschaften stehen nun auf den Platzen 1 und 2 mit jeweils 22:4 Punkten.  Dahinter folgt handschuhsheim mit 20:6 Punkten.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Bernd Ehret 474LP, Oliver Hoffmann 457LP, Stefan Haass 455LP, Thomas Haass 449LP, Lothar Dommer 417LP, Andreas Schwalbach 382LP
Plankstadt spielte: 452LP, 448LP, 443LP, 439LP, 422LP, 368LP

11.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Die Aufstellung

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

SSKC 2 - SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer 2

Sonntag 12.01.2020, 09:00 Uhr auf dem Waldhof

Thomas, Andreas, Bernd, Lothar, Oliver, Stefan
Ers.: Jürgen

 

 

SSKC 1 - SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer 1

Sonntag 12.01.2020, 11:00 Uhr auf dem Waldhof

Harry, Kai, Klaus, Patrick, Volker, Ralf
Ers.: Sven, Stefan


SG T/SSKC - DKC Meckesheim 2
Sonntag 12.01.2020, 14:30 Uhr
Jaqueline, Alexandra/Rosemarie, Elisabeth, Stefanie, Antonia, Rebecca
Ers.: Alexandra/Rosemarie, Renate N.
 

 

"Gut Holz" Edelweiss und Teutonia/Edelweiss

SG Teutonia/SSKC Edelweiss

10.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Vorbericht

SG Teutonia/SSKC Edelweiss gegen DKC Meckesheim 2

 

 

Am kommenden Sonntag ist der erste Spieltag im Jahr 2020.
Die SG Teutonia/SSKC Edelweiss empfängt des Tabellen-Siebten DKC Meckesheim 2.
Das Hinspiel gewann Meckesheim mit 2532:2505.
Im Anschluss verlor Meckesheim 3 Spiele: Bei Vollkugel Ettlingen 2 2615:1516, gegen 89 Weinheim 2464:2478 und bei Blau-Weiß Ketsch 2539:2291.
Gegen die SG Laudenbach gewann Meckesheim mit 2456:2316.
Allerdings folgten wieder 2 Niederlagen: Bei DKC RW/GN Walldorf 2392:2375 und gegen TSG Heilbronn 2453:2553.
Zuletzte gewann Meckesheim zuhause gegen DKC 80 Eberbach mit 2495:2325.
So steht Meckesheim mit 6:12 Punkten auf dem 7.Platz mit einem Heimschnitt von 2480LP, einem Auswärtsschnitt von 2365LP und einem Gesamtschnitt von 2429LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 12.01.2020 um 14:30 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 5-8

SSKC Edelweiss Mannheim 1

09.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 1

 

 

Am kommenden Sonntag ist der erste Spieltag im Jahr 2020.
Die Edelweissen empfangen hierzu die beiden Mannschaften der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt.
Nach dem Spiel der beiden zweiten Mannschaften, spielen ab 11 Uhr die beiden ersten Mannschaften gegeneinander.
Das Hinspiel gewann Plankstadt mit 5769:5560.
Plankstadt verlor darauf in Lampertheim mit 5469:5386.
Es folgten zwei Heimsiege: Gegen SG GH78/GW Sandhausen 2 mit 5579:5531 und gegen SG 1925 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 2 5567:5477.
Beim SKC Hockenheim 1 verlor Plankstadt mit 5485:5396.
Zuhause blieb Plankstadt auch gegen die SG Fidelio 49/ESG Frankonia 1 mit 5682:5512 erfolgreich.
Auswärts dagegen, gab es bei der SG Königsbach mit 5347:5237 eine weitere Niederlage.
Zuletzt gewann Plankstadt zwei Heimspiele: Gegen SG Waldhof 5646:5562 und gegen TG SKA Rimbach 1 5590:5535.
So steht Plankstadt mit 12:8 Punkten auf Platz 2 mit einem Heimschnitt von 5639LP, einem Auswärtsschnitt von 5309LP und einem Gesamtschnitt von 5507LP.
Plankstadt war insgesamt 9 Auswärtsspiele in Folge, ohne Punktgewinn.

 

 

Das Spiel beginnt am 12.01.2020 um 11:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8

SSKC Edelweiss Mannheim 2

06.01.2020 (VG)

Spielwoche 11 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 2 gegen SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt 2

 

 

Am kommenden Sonntag ist der erste Spieltag im Jahr 2020.
Die Edelweissen empfangen hierzu die beiden Mannschaften der SG 80/Kurpfalz/Neckarschleimer Plankstadt.
Den Start machen um 9 Uhr die beiden zweiten Mannschaften.
Das Hinspiel gewann Plankstadt mit 2717:2611.
Plankstadt verlor im Anschluss bei GW Handschuhsheim 1 denkbar knapp mit 2505:2502.
Seither gewannen Sie 9 Spiele in Folge:  Bei SG 25 Viernheim/Bahnfrei Hemsbach 4 2507:2692, gegen SG GH78/GW Sandhofen 3 2706:2590, gegen BKC Heidelberg 1 2698:2653, bei Rollendes Glück Lampertheim 2 2544:2559, gegen SG Lampertheim 4 2710:2520, bei SG TV77 Deutsche Eiche Waldhof/SKV Sandhofen 3 2432:2645, gegen SG Wiesenbach 1 2719:2581, gegen SKC Bürstadt 1 2759:2492 und gegen ATB Heddesheim 3 2749:2570.
So steht Plankstadt mit 22:2 Punkten auf dem 1.Platz mit einem Heimschnitt von 2723LP, einem Auswärtsschnitt von 2589LP und einem Gesamtschnitt von 2667LP.

 

 

Das Spiel beginnt am 12.01.2020 um 09:00 Uhr im Keglerheim Waldhof, Märker Querschlag 12-14, 68305 Mannheim - Bahnen 3-8