Wir begrüßen Sie auf der Homepage des Straßenbahner Sportkegelclubs Edelweiss Mannheim

News

27.08.2016 (VG)

Sonntag zweiter Test
SSKC Edelweiss Mannheim beim Turnier in Plankstadt

 

Am Sonntag den 28.08. steht der zweite Test für die Edelweissen auf dem Program.
9 Akteure fahren nach Plankstadt.

 


in 2 Wochen beginnt die Saison 2016/17.
An den letzten beiden Wochen testen die Edelweissen noch, bevor es dann los geht.
Am morgigen Sonntag spielt eine 4er 200Wurf und eine 4er Mixed-100Wurf Mannschaft, beim Turnier in Plankstadt.

 

Die 200 Wurf Mannschaft spielt ab 13:20 Uhr und die Mixed-Mannschaft ab 14:40 Uhr in der Mehrzweckhalle Plankstadt.
Für die Edelweissen spielen:
Herren 200 Wurf: Patrick Schetelich, Klaus Morsch, Kai Lehmann und Oliver Mondl
Mixed 100 Wurf: Ulrike Dommer, Rebecca Heß, Stefanie Heckmann und Volker Günderoth - Ers. Michael Impertro

Jürgen Hauser und Patrick Schetelich 919LP

14.08.2016 (VG)

Freundschaftsspiel

SSKC Edelweiss Mannheim  gegen TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof

Die Edelweissen verlieren den ersten Test gegen die Landesliga 1-Mannschaft TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof mit 5296:5363

 

Am gestrigen Samstag stand für die Edelweissen der erste Test auf dem Program.
Man suchte sich dafür keinen geringeren als den Aufsteiger zur Landesliga 1 TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof aus.
Bei einem der bisher recht wenigen Sommertage, versammlten sich beide Mannschaften, bei bestem Wetter, um 15 Uhr in Brühl.
Bei beiden Mannschaften waren sogar ein paar Zuschauer dabei.
Die Gäste vom TV mussten nur auf Georg Neumann verzichten, bei den Edelweissen sah es leider etwas anders aus.
Klaus Morsch, Ralf Keller, Kai Lehmann und Harry Superka waren Urlaubsbedingt nicht verfügbar, zudem fiel Oliver Mondl verletzt aus.
Daher mussten die Edelweissen eine Mannschaft bestehend aus erster und zweite Mannschaft an den Start schicken.
Dennoch wollte man den Gästen ein würdiger Gegner sein.
Nach der Begrüßung durch die Vereinssportwatin Ulrike Dommer ging es los.
Für die Edelweissen spielten zunächst Bernd Ehret, Patrick Schetelich und Jürgen Hauser gegen Sören Weik, Lukas Mende und Jens Schneider.
Bernd sowie S.Weik erzielten jeweils 152LP in die Vollen, gefolgt von L.Mende 149LP, J.Schneider 148LP, Patrick 141LP und Jürgen 136LP - die Gäste gingen mit 20LP in Führung.
Im Abräumen räumte J.Schneider 10 Platten und somit 90 Kegel, dicht gefolgt von Patrick mit 89LP.  Weiter räumten: Jürgen 78LP, Bernd 72LP, S.Weik 63LP und L.Mende 53LP - die Edelweissen machten 33LP gut.
Es spielten: J.Schneider 238LP, Patrick 230LP, Bernd 224LP, S.Weik 215LP, Jürgen 214LP und L.Mende 202LP - die Edelweissen lagen nach dem ersten Durchgang mit 13LP in Führung.
Patrick erzielte nun 162LP in die Vollen, gefolgt von Jürgen mit 158LP, J.Schneider sowie Bernd je 155LP, L.Mende 150LP und S.Weik 132LP - die Edelweissen bauten den Vorsprung um 38LP aus.
Jürgen legte weiter nach und räumte sehr starke 96LP, gefolg von L.Mende 87LP, Patrick 77LP, Bernd 72LP, J.Schneider 61LP und S.Weik 45LP - die Hausherren machten im Abräumen 52LP gut.
Es spielten: Jürgen 254LP, Patrick 239LP, L.Mende 237LP, Bernd 227LP, J.Schneider 216LP und S.Weik 177LP.
Mit den ersten 100 Wurf erzielten: Patrick 469LP, Jürgen 468LP, J.Schneider 454LP, Bernd 451LP, L.Mende 439LP und S.Weik 392LP - es stand 1388:1285 - die Edelweissen lagen 103LP in Führung.
Jürgen führte auch in die Vollen des dritten Durchgangs das Feld mit 157LP an, dicht gefolgt von Bernd mit 156LP, L.Mende 154LP, Patrick 153LP, S.Weik 148LP und J.Schneider 146LP - der SSKC machte 18LP gut.
Bernd räumte nun starke 10 Platte und erzielte somit 90LP, gefolgt von Patrick 78LP, Jürgen 71LP, J.Schneider 62LP, S.Weik 60LP und L.Mende 54LP - die Edelweissen machten weitere 63LP gut.
Es spielten: Bernd 246LP, Patrick 231LP, Jürgen 228LP auf Seiten der Edelweissen - S.Weik, L.Mende und J.Schneider je 208LP auf Seiten der Gäste.
Die Edelweissen lagen inzwischen mit 184LP in Führung.
Patrick spielte nun 157LP in die Vollen, dicht gefolgt von J.Schneider 156LP, L.Mende 155LP, S.Weik sowie Jürgen je 142LP und Bernd 135LP - die Gäste holten 19LP auf.
Im Abräumen führte J.Schneider mit 89LP das Feld an, gefolgt von Jürgen 81LP, L.Mende 79LP, S.Weik 71LP, Patrick 62LP und Bernd 53LP - die Waldhöfer machten weitere 43LP gut.
Es spielten: J.Schneider 245LP, L.Mende 234LP, Jürgen 223LP, Patrick 219LP, S.Weik 213LP und Bernd 188LP.
Mit den zweiten 100 Wurf erzielten: J.Schneider 453LP, Jürgen 451LP, Patrick 450LP, L.Mende 442LP, Bernd 434LP und S.Weik 422LP.
Zur Halbzeit stand es 2723:2601 - die Edelweissen lagen mit 122LP in Führung.

Für die 77er spielten als nächstes Manuel Neumann, Patrick Miermeister und Florian Mende gegen Volker Günderoth, Stefan Haass und den Rimbacher Neuzugang Jürgen Bechtel.
P.Miermeister startete mit 157LP in die Vollen, gefolgt von F.Mende 153LP, Volker 150LP, Stefan H. 149LP, Manuel 146LP und Jürgen B. 137LP - die Gäste holten weitere 20LP auf.
F.Mende räumte mit 86LP am erfolgreichsten, gefolgt von P.Miermeister 81LP, Stefan H. 71LP, Jürgen B. 68LP und M.Neumann sowie Volker je 60LP - Waldhof machte erneut 74LP gut.
Es spielten: F.Mende 239LP, P.Miermeister 238LP, Stefan H. 220LP, Volker 210LP, M.Neumann 206LP und Jürgen B. 205LP - die Edelweissen lagen noch 74LP in Führung.
P.Miermeister erzielte nun sehr starke 174LP in die Vollen, gefolgt von M.Neumann 162LP, F.Mende 153LP, Stefan H. 142LP, Volker 141LP und Jürgen B. 139LP - die Edelweissen gaben hier 67LP ab.
Im Abräumen führte Volker mit 105LP das Feld an, gefolgt von M.Nemann 89LP, P.Miermeister 71LP, F.Mende 70LP, Jürgen B. 68LP und Stefan H. 60LP - die Edelweissen machten 3LP gut.
Es spielten: M.Neumann 251LP, Volker 246LP, P.Miermeister 245LP, F.Mende 223LP, Jürgen B. 207LP und Stefan H. 202LP.
Mit den ersten 100 Wurf erzielten: P.Miermeister 483LP, F.Mende 462LP, M.Neumann 457LP, Volker 456LP, Stefan H. 422LP und J.Bechtel 412LP - es stand 4013:4003 - die Edelweissen lagen noch mit 10LP in Führung.
M.Neumann spielte jetzt 162LP in die Vollen, gefolgt von F.Mende 161LP, J.Bechtel 155LP, Stefan H. sowie Volker je 150LP und P.Miermeister 145LP - die 77´er machten 13LP gut und gingen wieder mit 3LP in Führung.
P.Miermeister räumte mit 79LP am stärksten, gefolgt von F.Mende 71LP, J.Bechtel 68LP, Stefan H. sowie Volker je 63LP und M.Neumann 59LP - Waldhof machte 15LP gut.
Es spielten: F.Mende 232LP, P.Miermeister 224LP, Jürgen B. 223LP, M.Neumann 221LP, und Stefan H. sowie Volker je 213LP.
Vor dem finalen Durchgang stand es 4662:4680 - die Gäste lagen mit 18LP in Führung.
Volker spielte 160LP in die Vollen, gefolgt von M.Neumann 154LP, F.Mende 148LP, Stefan H. sowie P.Miermeister 145LP und  Jürgen B. 144LP - die Edelweissen machten 2LP gut.
Mit 16LP Unterschied ging es nun in das letzte Abräumen.
M.Neumann sowue F.Mende erzielte je 88LP, Jürgen B. 71LP, Stefan H. 62LP, P.Miermeister 60LP und Volker 52LP - so machten die Gäste noch einmal 51LP gut.
Es spielten: M.Neumann 242LP, F.Mende 236LP, Jürgen B. 215LP, Volker 212LP, Stefan H. 207LP und P.Miermeister 205LP.
Mit den zweiten 100 Wurf erzielten: F.Mende 468LP, M.Neumann 463LP, Jürgen B. 438LP, P.Miermeister 429LP, Volker 425LP und Stefan H. 420LP.
Das Spiel endete 5296:5363 - mit 67LP Unterschied zu Gunsten der Gäste vom TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof.

 

 

Fazit beider Mannschaften - es war ein angenehmer und erfogreicher Test.
Die TV zeigte sich mit einem Ausfall in einer relativ starken Frühform, die sich bis zur Saisonbeginn sicher noch steigern wird.
Die Edelweissen zeigten sich trotz zahlreicher Ausfälle von Spieler der ersten Mannschaft in einer sehr guten Form und konnten sich als würdiger Gegner präsentieren.
Den Verantwortlichen der ersten Mannschaft wurde gezeigt, dass es sicher eine Herausforderung sein wird, die Spieler der ersten Mannschaft für den ersten Spieltag festzulegen.
Da aber auch die zweite Mannschaft in der kommenden Saison 200 Wurf spielt, hat es jeder Spieler in der eigenen Hand, durch starke Leistung in der zweiten Mannschaft, in die erste zu drängen.
Wir wünschen der TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof in der Saison 2016/17 Gesundheit für die Mannschaft und recht viel Holz in der Landesliga 1.  Mögen die gesteckten Ziele erreicht werden. 
Vielen Dank für den Leistungsvergleich.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:

Für Edelweiss spielten: Jürgen Hauser 919LP (326 geräumt), Patrick Schetelich 919LP (306LP geräumt), Bernd Ehret 885LP, Volker Günderoth 881LP, Jürgen Bechtel 850LP und Stefan Haass 842LP
Für TV 1877 spielten: Florian Mende 930LP, Manuel Neumann 920LP, Patrick Miermeister 912LP, Jens Schneider 907LP, Lukas Mende 881LP und Sören Weik 813LP

 

11.08.2016 (VG)

Samstag erster Test
SSKC Edelweiss Mannheim gegen TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof

 

Am Samstag den 13.08. steht der erste Test für die Edelweissen auf dem Program.
Der Landesliga 3-Aufsteiger empfängt den Landesliga 1-Aufsteiger auf den heimischen Bahnen im Eventhouse Weber in Brühl.

 


Die Deutsche Eiche und Edelweiss spielen schon seit 1970 gegeneinander.
Die Deutsche Eiche damals noch im Feldschlöss´l beheimatet und die Edelweissen in der Rheingoldhalle.
Zwei Jahre spielte man in der gleichen Liga, dann trennten sich die Wege bis 1989 - damals spielten beide Mannschaften Ihre Heimspiele im LLZ Mannheim.
Ab und an spielte man nun in der gleichen Liga, die Deutsche Eiche wechselte zum TV 1877 Waldhof und spielte fortan als TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof.
In der Folgezeit traf man zunächst auf die 2.Mannschaft der TV und nach dem Aufstieg in die 200-Wurf-Klasse auch wieder auf die erste Mannschaft der TV 77.
Als die Edelweissen 2006/07 Meister wurden und auf die Aufstiegsspiele fuhren, gaben die 77er, den Edelweissen im letzten Spiel eine Niederlage mit auf den Weg.
Beide Mannschaften blieben in der Liga und duellierten sich weitere bis 2012/13.  Hier wurden die 77er nun Meister und die Edelweissen brachten ihnen in der Saison 2 Niederlagen bei.
Doch die 77er schafften, auf den Aufstiegsspielen in Viernheim, den Aufstieg in die Landesliga 3.  Dort machen Sie in der Saison 13/14 gleich den Durchmarsch in die Landesliga 2.
In der Saison 14/15 hielten Sie die Liga und in der vergangenen Spielerunde schafften Sie nun den Aufstieg in die Landesliga 1.

Beide Teams aus dem ehemaligen Bezirk 4, legten einen tollen Verlauf in den letzten Jahren hin.
TV 77 baute hier vor allem steht´s auf die Jugendarbeit und kann tolle Erfolge mit einer gewachsenen Mannschaft vorweisen.
Die Edelweissen hingegen, vergrößtern sich vor allem durch Neuzugänge und konnten in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Landesliga 3 feiern.

 

Das Testspiel am Samstag findet ab 15 Uhr im Evenhouse Weber statt. 
Für die Edelweissen spielen:
Patrick Schetelich, Jürgen Bechtel, Bernd Ehret, Volker Günderoth, Stefan Haass und Jürgen Hauser - Ersatz ist Andreas Schwalbach

03.08.2016 (VG)

SSKC Edelweiss Mannheim präsentiert die Neuzugänge

Jürgen Bechtel wechselt von der TG SKA Rimbach zum SSKC Edelweiss Mannheim.

 

Auch zur neuen Spielrunde können die Edelweissen einen Neuzugang präsentieren.
Von der TG SKA Rimbach wechselt der 57-jährige Jürgen Bechtel zu den Edelweissen.

Jürgen spielte ab seinen 8.Lebensjahr 23 Jahre Fussball.
Nach seiner aktiven Zeit im Fussball, versuchte er sich im Betriebssport an Badminton und Squash bevor er 2005 beim Kegeln landete.
Zunächst bis 2008 im Betriebssport, danach ab 2009 bei der Eintracht Heppenheim beim Sportkegeln.
In Heppenheim fühlte er sich nicht sonderlich wohl und wechselte daher 2010 zur TG SKA Rimbach.
In Rimbach spielte er in der Bezirksliga 1 200 Wurf und hatte auch diverse Einsätze in der Landesliga 1.
Anbei das Interview mit Jürgen Bechtel:

Red.: Hallo Jürgen

Jürgen: Hallo

Red.: Du bist von der TG Rimbach zu den Edelweissen gewechselt. Wie kam es zu diesem Wechsel.

Jürgen: Ich kenne die Edelweissen aus der Runde und da war immer eine tolle Stimmung. Im August 2015 bin ich auch noch nach Brühl umgezogen das hat dann genau gepasst.

Red.: Ok - nach dem Umzug ist der Spielort der Edelweissen in Brühl natürlich passent. Du hast erst 2009 mit dem Kegelsport begonnen - standest aber in Rimbach schon mehrfach in der ersten Mannschaft. Ist Herr Bechtel ein Senkrechtstarter?

Jürgen: Wenn man so eine Chance bekommt in der ersten Mannschaft zu spielen und auch noch Landesliga 1 da kann man schon von einem Senkrechtstarter reden.

Red.: Nun kommst Du zu den Edelweissen, die mit der Ersten gerade in die Landesliga 3 aufgestiegen sind - somit 2 Ligen unter der Ersten von Rimbach. Die Zweite der Edelweissen ist in die Bezirksliga 2 aufgestiegen - in die die Zweite der Rimbächer abgestiegen ist. Ziel für Dich ist sicher die erste Mannschaft - oder?

Jürgen: Das Ziel ist das schon aber es wird schwer. Wenn man zurück blickt wie souverän die erste Mannschaft aufgestiegen ist sehe ich erstmal keine Chance.
Aber vielleicht bekomme ich auch mal die Chance in der Ersten zu spielen.

Red.: Gesunder Konkurrezkampf kann sehr förderlich sein. Was gefällt Dir an Deinem jetzigen Club besonders?

Jürgen: Die Kameradschaft ist Spitze. Die Leute sprechen miteinander und gehen nicht gleich nach dem Training nach Hause.

Red.: Was sind Deine Ziele bei und mit den Edelweissen?

Jürgen: Meister werden egal mit welcher Mannschaft. Mit der zweiten Mannschaft 4 Punkte gegen Rimbach holen.

Red.: Dann bedanke ich mich für das Interview und wünsche Dir viel Spaß und eine erfolgreiche Zeit bei den Edelweissen und Herzlich Willkommen in der Edelweiss-Familie.

02.08.2016 (VG)

Es geht wieder los

 

Während in Baden Württemberg die Ferien gerade beginnen, beginnt für die Sportkegler die Vorbereitung zur kommenden Spielrunde.
Die Spielpläne sind ausgegeben und die Edelweissen beginnen am 11.09.2016 mit einem Heimspieltag die Saison 2016/17.

Zuvor stehen aber noch einige Trainingseinheiten und auch Tests auf dem Program.
So haben die Edelweissen am 13.08. den Austeiger zur Landesliga 1 TV 1877 Deutsche Eiche Waldhof zu Gast.
Am 28.08. geht es dann zum Turnier nach Plankstadt und am 03.09. ist man bei HKO Young Stars Karlsruhe zu Gast.

25.06.2016 (VG)

Sie haben sich getraut

Am Freitag den 24.06.2016 gaben sich sich Mandy und Sebastian Stephan das JA-Wort.

 

Der SSKC Edelweiss Mannheim wünscht Euch beiden, liebe Mandy und lieber Sebastian, alles erdenklich Gute zu Eurer Hochzeit.
Viel Schönes soll euch die Zukunft bringen,
Liebe und Glück vor allen Dingen.
Wir wünschen euch beiden, kurz gesprochen,
lebenslänglich Flitterwochen.
Zwei Menschen sind erst dann zufrieden,
wenn sie gemeinsam Pläne schmieden.
Möge alles Planen wohl gelingen,
und lauter Glück und Freude bringen.

18.06.2015 (VG)

Sportring-Pokal 2016

SSV Mannheim holt sich den Sportring-Pokal zurück

 

Am heutigen Samstag fand in Frankfurt Riederwald der Sportring-Pokal 2016 statt.

Die Mannheimerinnen mussten sich im vergangenen Jahr, wegen einem Kegel, geschlagen geben.
Frankfurt startete somit als Titelverteidiger, neben Mannheim.
Leider konnte Frankfurt nur mit einer Rumpf-Mannschaft antreten.
Um 11 Uhr ging es auf den Bahnen des KV Riederwald los.
Für Frankfurt startete Elisabeth Knack mit 383LP, während Julia Preissler für Mannheim 369LP erzielte.  Franfurt ging mit 14LP in Führung.
In zweiten Durchgang erzielte Alexandra Günderoth für Mannheim 428LP, gefolgt von Petra Paul 341LP für Frankfurt.  Mannheim machte 87LP gut und lag 73LP in Führung.
Im dritten Durchgang spielte Jennifer Keller 383LP für Mannheim, gefolgt von Anita Küchler 310LP für Frankfurt. Mannheim baute die Führung um 73LP aus und lag vor dem finalen Durchgang mit 146LP in Führung.
So ging es in den letzten Durchgang.  Hier spielte Alexandra Plaul 458LP für Mannheim und Ilona Mester 374LP für Frankfurt.
Somit gewann Mannheim mit 1638LP vor Frankfurt mit 1408LP.

Bester Spielerin des Turniers war Alexandra Plaul (Mannheim) mit 458LP, vor Alexandra Günderoth (Mannheim) mit 428LP und Jennifer Keller (Mannheim) mit 383LP.

18.06.2016 (VG)

Sportring-Pokal 2016

SSV Mannheim verteidigt den Sportring-Pokal zum dritten mal in Folge

 

Am heutigen Samstag fand in Frankfurt Riederwald der Sportring-Pokal 2016 statt.
Die Mannheimer waren zum dritten mal in Folge Titelverteidiger.
Neben Mannheim starteten noch zwei Frankfurter Mannschaften und Hannover als Gast-Mannschaft bei den Herren.
Um 11 Uhr ging es auf den anspruchsvollen Bahnen des KV Riederwald los.
Zu Beginn spielte Joynul Choudhury für Frankfurt 2 407LP, Volker Günderoth für Mannheim 397LP, Gerd Kaiser für Frankfurt 1 386LP und Stefan Christ für Hannover 385LP.
Im zweiten Durchgang erzielte Klaus Zischka 418LP für Frqnkfurt 1, Jürgen Bechtel 390LP für Mannheim, Helmut Neugebauer 358LP für Frankfurt 2 und Sebastian Gilke 327LP für Hannover.
Frankfurt 1 führte mit 804LP, vor Mannheim 787LP, Frankfurt 2 765LP und Hannover 712LP.
In Durchgang 3 erzielte Kai Lehmann für Mannheim 426LP, Frank Schmitt für Frankfurt 1 414LP, Sebastian Christ für Hannover 397LP und Rainer Küchler für Frankfurt 2 391LP.
Vor dem finalen Duchgang führte Frankfurt 1 mit 1218LP, vor Mannheim 1213LP, Frankfurt 2 1156LP und Hannover 1109LP.
Ralf Keller spielte jetzt 458LP für Mannheim, Bernd Wagner 400LP für Frankfurt 1, Moritz Siebens 394LP für Hannover und Günter Schäfer 390LP für Frankfurt 2.
So gewann Mannheim mit 1671LP, vor Frankfurt 1 mit 1618LP, Frankfurt 2 mit 1546LP und Hannover mit 1503LP.

Bester Spieler des Turniers war Ralf Keller (Mannheim) mit 458LP, vor Kai Lehmann (Mannheim) mit 426LP und Klaus Zischka (Frankfurt) mit 418LP.

05.06.2016 (VG)

SSKC Edelweiss Mannheim belegt den 3.Platz beim Rheinpokal des KV Altlußheim

Die Edelweissen nahmen heute zum ersten mal am Rheinpokal des KV Altlußheim mit einer Herren und (ausser Konkurrenz) mit einer Damen-Mannschaft teil und erzielten einen starken dritten Platz.

 

 

Nach dem Aufstieg in die Landesliga 3, wollten es sich die Edelweissen nicht nehmen lassen, beim Turnier in Altlußheim, deren Bahnen mal zu testen, den in der kommenden Runde müssen die Edelweissen dort spielen.
Daher meldete man, bei dem 100-Wurf Turnier, eine Herren-Mannschaft und ausser Konkurrenz auch eine Damen-Mannschaft.
Das Turnier war von den Mannschaften her gut besetzt.  So nahmen aus der Verbandsliga KC 06/BW Ketsch (Platz 3) und KSC 81 Hockenheim (Platz 4) teil.
Aus der Landesliga 1 Olympia Nußloch (Platz 4) und SKC 46 Kronau (Platz 5).  Aus der Landesliga 2 VFL/NT Hockenheim (Platz 4).
Weiterin konnte man sich auch mit zwei Gegnern der nächsten Saison messen: ASV Eppelheim (Absteiger aus der Landesliga 2) und GW/VK Neulußheim (Platz 8).
Als weiterer Teilnehmer spielte noch KSC Weiher (Absteiger aus der Landesliga 3).
Für die Edelweissen spielten: Kai Lehmann 462LP, Harry Superka 461LP, Patrick Schetelich 456LP, Jürgen Bechtel 454LP, Ralf Keller 443LP und Klaus Ihrig 427LP.
Sie erzielten damit 2703LP und belegten den dritten Platz.   Nur die beiden Verbandsliga-Mannschaften konnten mehr erzielten.
So ging der Turniersieg an den KC 06/BW Ketsch mit 2792LP, während der KSC 81 Hockenheim mit 2777LP den zweiten Platz belegte.

Durch einen kurzfristigengesundheitlichen Ausfall von Jennifer Keller, konnten die Edelweiss-Mädels nicht vollzählig antreten.
Das bei dem Turnier nur Herren-Mannschaften antraten, spielten Sie allerdings ausser Konkurrenz.
Es spielten hier:  Alexandra Plaul 464LP, Ulrike Dommer 441LP, Rebecca Heß 429LP, Stefanie Heckmann 411LP und Alexandra Günderoth 382LP.

Die Edelweissen beglückwünschen den KV Altlußheim zu diesem Turnier und freuen sich auf das Wiedersehen in der kommenden Verbandsrunde.
 

03.06.2016 (VG)

Mannschaftsmeldungen des SSKC Edelweiss Mannheim für die Saison 2016/17

Die Edelweissen haben es schon wieder getan - auch in der Saison 2016/17 werden die Mannschaften nicht wie im Vorjahr spielen, da die zweite Mannschaft in die Bezirksliga 2 aufsteigt und dort ebenfalls 200 Wurf spielt.

 

 

Zum Ende Mai war Meldeschluss für die Verbandsrunde 2016/17.
Klar war, dass die Damen und die erste Herren-Mannschaft in der Landesliga 3 gemeldet werden, die Zweite in der Kreisliga A und die 4er Mixed in der Kreisliga C.
Doch dann kam die Meldung, dass in der Kreisliga A, der Vizemeister SG Lampertheim 4, vom Aufstiegsrecht kein Gebrauch machte.
Somit fiel das Aufstiegsrecht an die zweite Mannschaft der Edelweissen.
Da es sich mit dem Aufstieg um einen Wechsel in die 200-Wurf-Klasse handelt, musste dies durchgerechnet und abgestimmt werden.
Die Edelweissen entschieden sich für den Aufstieg in die Bezirksliga 2.
Somit starte die Zweite 2012/13 als 4er-Mixed Mannschaft in der Kreisliga D2, wurde 2013/14 als reine 6er Herren-Mannschaft in der Kreisliga D gemeldet und wurde Vize-Meister mit Aufstieg in die Kreisliga B. Dort angekommen belegte Sie Platz 3 und durfte in die Kreisliga A aufsteigen - wo Sie nun erneut Dritter wurde und nun in die Bezirksliga 2 aufsteigt.
Ein wahnsiniger Durchmarsch, doch dies ist nicht die einzige positive Entwicklung dieser Jahre.
Während man 2012/13 mit einer 200er Herren und 4er Mixed spielte, spielte man 2013/14 mit einer 200er Herren, 100er Herren und einer 4er Mixed.
2014/15 wurde aus der 4er Mixed eine reine 6er Damen-Mannschaft gemacht, die gleich in der ersten Saison Meister der Bezirksliga wurde und in die Landesliga 3 aufstieg.
In der vergangenen Saison wurde nun zusätzlich eine 4er Mixed-Mannschaft gemeldet.
in der kommenden Saison spielen die Damen nun in der Landesliga 3, die Herren 1 in der Landesliga 3 200 Wurf, die Herren 2 in der Bezirksliga 2 200 Wurf und die Mixed in der Kreisliga C 100 Wurf.
Geplante Heimspiel-Startzeiten Sonntags:
9:00 Uhr SSKC 2 über 6 Bahnen
12:00 Uhr SSKC 1 über 6 Bahnen
15:00 Uhr Damen und Mixed über je 4 Bahnen

22.05.2016 (VG)

Landes-Einzelmeisterschaften 2016

Platz 7, 10 und 11 für den SSV Mannheim 1927 e.V.

 

Am heutigen Sonntag war in Eppelheim der Endlauf der Landes-Einzelmeisterschaften.
Vom SSV Mannheim 1927 e.V. hatten es 3 Starter in den Endlauf geschafft.

 

U23 weiblich

Hier starteten Rebecca Heß von den Edelweissen.
Rebecca erzielte im Vorlauf 461LP und war auf Platz 2.  Heute konnte SIe leider nicht zu Ihrem Spiel finden und kam auf 404LP - somit 865LP insgesamt.
Sie erreichte damit den undankbaren 7 Platz.  Die Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft verpasste Sie um 22LP.

Männer
Hier starteten Patrick Schetelich und Ralf Keller von den Edelweissen.

Patrick erzielte im Vorlauf 989LP und lag auf Platz 12.  Heute erzielte er 924LP - somit 1913LP insgesamt.  Er kam damit auf Platz 11 und konnte somit einen Platz gut machen.
Ralf erzielte im Vorlauf 990LP und lag auf Platz 11.  Heute erzielte er 943LP - somit 1933LP insgesamt.  Er kam damit auf Platz 10 und konnte ebenfalls einen Platz gut machen.

 

Die Edelweissen können auf den Auftritt Ihrer Starter sehr stolz sein - das habt Ihr super gemacht.

Ein Augenschmaus lieferte bei den Männern Tobias Lacher vom KV Eppelheim ab.  Er spielte im Vorlauf 1096LP und toppte dies am heutigen Sonntag mit 1141LP.  Dies gab zusammen 2237LP und war Kegeln auf internationalem Niveau.
Die 1141LP waren persönliche Bestleistung und Bahnenrekord in Eppelheim.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis.

Wir wünschen allen Startern auf der Deutschen Meisterschaft recht viel Holz.

22.05.2016 (VG)

Landes-Einzelmeisterschaften 2016

3 von 4 Edelweisse im Endlauf

 

Am gestrigen Samstag war in Eppelheim der Vorlauf der Landes-Einzelmeisterschaften.
Für den SSV Mannheim 1927 e.V. gingen 4 Edelweisse an den Start.

 

U23 weiblich

Hier starteten Janine Schetelich und Rebecca Heß von den Edelweissen.
Janine bekam einen Startplatz, weil die Starterliste nicht voll war und kam in Eppelheim mit 316LP leider nur auf den 23.Platz.
Rebecca erzielte 461LP und landete im Vorlauf auf Platz 2.
Bei den U23 weiblich qualifizieren sich 5 Starterinnen für die Deutsche-Einzelmeisterschaft der DCU.
Platz 1 belegt Karin Pozarycki mit 485LP, Platz 6 ist 14LP hinter Rebecca.

Männer
Hier starteten Patrick Schetelich und Ralf Keller von den Edelweissen.
Patrick erzielte 989LP und landete im Vorlauf auf Platz 12.
Ralf erzielte 990LP und landete im Vorlauf auf Platz 11.
Bei den Männern qualifizieren sich 5 Starter für die Deutsche-Einzelmeisterschaft der DCU.
Führender ist Tobias Lacher mit 1096LP. Platz 6 erzielte 1021LP.
Insgesamt wurden bei den Herren 9 1000er erzielt.

 

Morgen spielen die Edelweissen:
09:55 Patrick Schetelich

09:55 Ralf Keller
11:40 Rebecca Heß

"Gut Holz" Edelweiss

17.05.2016 (VG)

Landes-Einzelmeisterschaften 2016

Am kommenden Wochenende starten 4 Edelweisse für den SSV Mannheim 1927 e.V. bei den Lands-Einzelmeisterschaften in Eppelheim

 

Am kommenden Wochenende sind die Landes-Einzelmeisterschaften des BKBV.
Samstag findet der Vorlauf und am Sonntag der Endlauf statt.
Die Bestplazierten können hier Ihr Ticket für die Deutsche-Einzelmeisterschaft der DCU lösen.

Anbei die Liste der Starter des SSV Mannheim 1927 e.V.:

09:00 Janine Schetelich auf Bahn 4

12:55 Partrick Schetelich auf Bahn 10

14:40 Rebecca Heß auf Bahn 3

15:35 Ralf Keller auf Bahn 8

 

 

"Gut Holz" Edelweiss