November

Ralf Keller 905LP

18.11.2017 (VG)

Spielwoche 8 - Bericht

TG SKA Rimbach 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen verlor heute bei der TG SKA Rimbach 1 mit 5357:5208.

 

 

Am heutigen Samstag mussten die Edelweissen zum Tabellen-Zweiten TG SKA Rimbach 1.
Pünktlich um 15 Uhr konnte es los gehen.
Für Rimbach spielten zunächst Stefan Eck (880/898/889 - 898/919/906) und Horst Zornmüller (932/871/909 - 911/892/902) gegen Harry Superka und Jürgen Bechtel.
S.Eck startete mit sehr starken 243LP, gefolgt von H.Zornmüller 241LP, Harry 219LP und Jürgen B. 205LP - Rimbach ging mit 60LP In Führung.
Im zweiten Durchgang führte S.Eck das Starterfeld mit 221LP an, gefolgt von Harry 220LP, H.Zornmüller 212LP und Jürgen B. 205LP - Rimbach bauten die Führung um 8LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: S.Eck 464LP, H.Zornmüller 453LP, Harry 439LP und Jürgen B. 410LP.
Bei den Edelweissen gab es einen Wechsel - für Jürgen Bechtel kam Kai Lehmann.
H.Zornmüller spielte hier sehr starke 248LP, gefolgt von Kai 220LP, S.Eck 216LP und Harry 208LP - Rimbach machte weitere 36LP gut.
S.Eck spielte jetzt 230LP, H.Zornmüller 229LP, Harry 204LP und Kai 203LP - Rimbach machte weitere 52LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: H.Zornmüller 477LP, S.Eck 446LP, Kai 423LP und Harry 412LP.
Es stand 1840:1684 - die Edelweissen lagen nach den Startpaaren mit 156LP in Rückstand.
Für Rimbach spielten nun Dennis Fuhr (906/922/916 - 868/847/855) und Uwe Schröder (851/904/869 - 871/879/875) gegen Benjamin Werner und Klaus Morsch.
Benjamin startete mit 220LP, dicht gefolgt von U.Schröder 219LP, D.Fuhr 208LP und Klaus M. 201LP - Rimbach machte weitere 6LP gut.
Im nächsten Durchgang führte D.Fuhr mit 237LP das Feld an, gefolgt von U.Schröder 214LP, Klaus M. 210LP und Benjamin 197LP - Rimbach machte die nächsten 44LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: D.Fuhr 445LP, U.Schröder 433LP, Benjamin 417LP und Klaus M. 411LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2718:2512 - die Edelweissen völligst chancenlos mit 206LP in Rückstand.
Im nächsten Durchgang spielte U.Schröder 229LP, gefolgt von Benjamin 226LP, Klaus M. 214LP und D.Fuhr 206LP - die Edelweissen machten 5LP gut.
Im letzten Durchgang der Mittelpaare erzielte jetzt Klaus M. sehr starke 254LP, gefolgt von D.Fuhr 231LP, Benjamin 203LP und U.Schröder 199LP - die Edelweissen machten 27LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: Klaus M. 468LP, D.Fuhr 437LP, Benjamin 429LP und U.Schröder 428LP.
Es stand jetzt 3583:3409 - die Rimbacher führten mit 174LP.
Für die Gastgeber spielten jetzt Klaus Ulrich (892,927,907/letzte Saison 867/912/888) und Frank Borgenheimer (884/915/899 - 862/885/877) gegen Ralf Keller und Volker Günderoth.
K.Ulrich startete mit starken 235LP, dicht gefolgt von F.Borgenheimer 231LP, Ralf 227LP und Volker 215LP - Rimbach machte 24LP gut.
K.Ulrich spielte jetzt 224LP, gefolgt von Ralf 222LP, Volker 219LP und F.Borgenheimer 205LP - die Edelweissen machten 12LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: K.Ulrich 459LP, Ralf 449LP, F.Borgenheimer 436LP und Volker 434LP.
Es stand zwischenzeitlich 4478:4292 - Rimbach führte mit 186LP.
Im vorletzten Durchgang erzielte Ralf 227LP, gefolgt von Volker 225LP, F.Borgenheimer 224LP und K.Ulrich 203LP - die Edelweissen machten weitere 25LP gut.
So ging es mit 161LP Unterschied in den finalen Durchgang.
Volker spielte hier starke 235LP, gefolgt von Ralf 229LP und F.Borgenheimer sowie K.Ulrich je 226LP - die Edelweissen machten noch einmal 12LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: Volker 460LP, Ralf 456LP, F.Borgenheimer 450LP und K.Ulrich 439LP.
Das Spiel endete 5357:5208, mit 149LP Unterschied, zu Gunsten der Rimbacher.

 

 

Die Edelweissen stehen nach dieser Niederlage mit 10:10 Punkten weiter auf Platz 5, Rimbach steht mit 16:4 Punkten weiter auf Platz 2.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Ralf Keller 905LP, Volker Günderoth 894LP, Klaus Morsch 879LP, Harry Superka 851LP, Benjamin Werner 846LP, Kai Lehmann 423LP und Jürgen Bechtel 410LP.
Für Rimbach spielten: Horst Zornmüller 930LP, Stefan Eck 910LP, Klaus Ulrich 888LP, Frank Borgenheimer 886LP, Dennis Fuhr 882LP und Uwe Schröder 861LP

Rebecca Heß 442LP

19.11.2017 (VG)

Spielwoche 8 - Bericht

DKC Meckesheim/TV Mosbach 2 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Damen

Die Edelweiss-Mädels verloren heute das Spitzenspiel beim DKC Meckesheim/TV Mosbach 2 mit 2528:2472

 

 

Am heutigen Sonntag mussten die Edelweissen beim Tabellenführer DKC Meckesheim/TV Mosbach 2 antreten.
Pünktlich um 13 Uhr konnte es in meckesheim losgehen.
Für die Gastgeberinnen spielten zunächst Kornelia Müller (425/392/409) und Helga Soszynski (411/387/398) gegen Alexandra Günderoth und Ulrike Dommer.
K.Müller erwischte den besten Start mit 222LP, gefolgt von Ulrike 203LP, H.Soszynski 194LP und Alexandra 193LP - die Spielgemeinschaft ging mit 20LP in Führung.
Auch im zweiten Durchgang führte K.Müller das Starterfeld mit starken 234LP an, gefolgt von Alexandra 211LP, Ulrike 200LP und H.Soszynski 191LP - Meckesheim/Mosbach baute die Führung um 14LP aus.
Nach den Startpaaren stand es 841:807 - die Gastgeberinnen führten mit 34LP.
Als Mittelpaar spielte für den Tabellenführer Ellen Rachel (1x379/1x435/407) und Marianne Oehmig (411/385/401) gegen Rebecca Heß und Mandy Stephan.
Rebecca startete mit 212LP, dicht gefolgt von M.Oehmig 210LP, Mandy 202LP und E.Rachel 189LP - die Edelweiss-Mädels holten 25LP auf.
Zur "Halbzeit" stand es 1240:1221 - die Edelweissen lagen noch mit 19LP in Rückstand.
Rebecca legte noch einmal nach uns spielte starke 230LP, gefolgt von E.Rachel 220LP, Mandy 208LP und M.Oehmig 182LP - die Edelwissen holten weitere 36LP auf.
Es stand zwischenzeitlich 1642:1659 - die Edelweissen waren jetzt 17LP in Führung.
Als Schluss-Paar spielten für die Gastgeberinnen Christa Appinger (431/431/431) und Ursula Sawusch (1x473/429/438) gegen Jennifer Keller und Stefanie Heckmann.
U.Sawusch startete mit sehr starken 250LP, gefolgt von Stefanie 207LP, C.Appinger 204LP und Jennifer 189LP - Meckesheim/Mosbach machte wieder 58LP gut.
So gingen die Gastgeberinnen mit 41LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Hier spielte C.Appinger 228LP, Stefanie 217LP, U.Sawusch 204LP und Jennifer 200LP - die Edelweissen gaben noch einmal 15LP ab.
Das Spiel endete 2528:2472, mit 56LP Unterschied, zu Gunsten von Meckesheim/Mosbach.

 

 

Die Edelweissen belegen mit 10:4 Punkten den 4.Platz, Meckesheim/Mosbach 2 beliebt mit 14:2 Punkten auf dem 1.Platz.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Rebecca Heß 442LP, Stefanie Heckmann 424LP, Mandy Stephan 410LP, Alexandra Günderoth 404LP, Ulrike Dommer 403LP und Jennifer Keller 389LP
Für Meckesheim/Mosbach spielten: Kornelia Müller 456LP, Ursula Sawusch 454LP, Christa Appinger 432LP, Ellen Rachel 409LP, Marianne Oehmig 392LP und Helga Soszynski 385LP

SSKC Edelweiss Mannheim 1

30.11.2017 (VG)

Spielwoche 9 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen TV Unterlenningen 1

Am kommenden Sonntag empfangen die Edelweissen den Tabellen-Zehnten TV Unterlenningen 1 in Brühl

 

Am Sonntag steht für die Edelweissen

das Spiel der 9.Spielwoche, gegen den TV Unterlenningen 1, auf dem Spielplan.

Unterlenningen wurde in der letzten Saison Meister der Bezirksliga 1 mit 24:8 Punkten, bei einem Heimschnitt von 5194LP, Auswärtsschnitt von 5298LP und Gesamtschnitt von 5212LP.
In der Relegation zur Landesliga 2 belegte Unterlenningen mit 5379LP den 3.Platz und sicherte sich den Aufstieg in die Landesliga 2.
In die aktuelle Saison startete der TVU mit einer Niederlage bei der TG SKA Rimbach 1 mit 5242:5162.  Gegen den SK Walldorf 2 wurde mit 5220:5134 der erste Heimsieg gefeiert.  Es folgten zwei Niederlagen: Bei der SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 mit 5454:5190 und gegen den SKC FH Eppelheim 2 mit 5134:5276.
Gegen den KC Blau-Gelb Nußloch 2 gab mit 5217:5083 den zweiten Heimsieg.
Es folgten 4 Niederlagen: Bei HKO Young Stars Karlsruhe 2 5426:5420, gegen SKC Hockenheim 1 5283:5320, gegen KC SK Ubstadt 1 5166:5254 und bei Blau-Weiß Morlenbach 1 5270:5141.
Zuletzt gewann Unterlenningen gegen KC Olympia Nußloch 2 5188:0, da Nußloch nicht antrat.
So steht der TV Unterlenningen 1 mit 6:14 Punkten auf dem 10.Platz mit einem Heiumschnitt von 5201LP, einem Auswärtsschnitt von 5228LP und einem Gesamtschnitt von 5212LP.
Für Unterlenningen spielten bisher: Joachim Deutschle (902/889/897), Peter Leitner (854/882/865), Ingo Breunle (877/878/877), Herbert Merkl (865/873/868), Simon Hoi (891/871/884), Jürgen Reichersdorfer (844/855/848), Felix Bühler (-/1x826/-) und Herbert Hoi (1x796/-/-).

Auf Gesuch der Unterlenninger wurde der Spielbeginn von 11:30 Uhr auf 10:30 Uhr vorverlegt.

 

Das Spiel beginnt am 03.12.2017 um 10:30 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6

SSKC Edelweiss Mannheim Damen

30.11.2017 (VG)

Spielwoche 9 - Vorbericht

SSKC Edelweiss Mannheim Damen gegen TSG Heilbronn 1

Am kommenden Sonntag empfangen die Edelweiss-Mädels den Tabellen-Dritten TSG Heilbronn 1
 

 

Nach der Niederlage in Meckesheim, empfangen die Edelweiss-Mädels am kommenden Sonntag den nächsten starken Gegner - zu Gast in Brühl ist der Tabellen-Dritte TSG Heilbronn 1.
Heilbronn belegte in der letzten Saison Platz 6 mit 17:19 Punkten, bei einem Heimschnitt von 2412LP, einem Auswärtsschnitt von 2495LP und einem Gesamtschnitt von 2454LP.
In die aktuelle Saison startete Heilbronn mit einem 2432:2432-Unentschieden gegen den DKC ATB Heddesheim 1.
Es folgten zwei Siege: Bei Germania Lampertheim 1 mit 2458:2504 und gegen Fortuna Lampertheim 1 mit 2578:2422.
Wie die Edelweissen verlor Heilbronn beim DKC Meckesheim/TV Mosbach 2 mit 2582:2462.
Zuletzt gewannen die Heilbronnerinnen 4 Spiele in Folge: Gegen die SG DKC/RW Neulußheim 2 2524:2427, gegen DKC RW/GN Walldorf 1 2508:2453, beim SKC Fidelitas Karlsruhe 2 2434:2454 und gegen die KSG Ebersweier-Gengenbach 1 2488:2428.
So steht Heilbronn mit 13:3 Punkten auf Platz 3 der Tabelle mit einem Heimschnitt von 2506LP, einem Auswärtsschnitt von 2474LP und einem Gesamtschnitt von 2494LP.
Bisher spielten für Heilbronn: Manuela Sveiger (436/458/444), Dyan Seefeldt (440/446/442), Marion Holzwarth (444/430/439), Andrea Maurer (404/405/404), Birgit Kilian (404/402/403), Erika Demmer (383/378/381), Manuela Weller (373/1x376/374) und Rita Günter (-/1x355/-).

Da die erste Mannschaft der Edelweissen bereits eine Stunde früher startet, haben die Edelweiss-Mädels bei Heilbronn ebenfalls um eine Vorverlegung gebeten.
Vielen Dank an Heilbronn für die Zusage.

 

Das Spiel beginnt am 03.12.2017 um 14:00 Uhr im Eventhouse Weber, Luftschiffring 6, Brühl - Bahnen 1-6