März

Patrick Schetelich 969LP
18.03.2018 (VG)

Spielwoche 17 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim 1 gegen TG SKA Rimbach 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann heute gegen den Tabellen-Zweiten TG SKA Rimbach 1 mit 5549:5432

 

 

Am heutigen Sonntag empfing die erste Mannschaft der Edelweissen den Tabellen-Zweiten aus Rimbach.
Pünktlich um 11:30 Uhr konnte es los gehen.
Für die Gäste gingen zunächst Thorsten Mader (882/1x888/884), Uwe Schröder (853/888/869) und Philipp Schütz (873/887/879) gegen Harry Superka, Stefan Haass und Klaus Morsch.
P.Schütz und Harry begannen jeweils mit starken 243LP, gefolgt von Klaus M. 236LP, T.Mader sowie Stefan je 215LP und U.Schröder 209LP - die Edelweissen machten 27LP gut.
Im zweiten Durchgang führte Stefan mit starken 242LP das Feld an, gefolgt von Harry 238LP, P.Schütz 218LP, U.Schröder sowie Klaus M. je 217LP und T.Mader 213LP - die Edelweissen bauten die Führung um 49LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: Harry 481LP, P.Schütz 461LP, Stefan 457LP, Klaus M. 453LP, T.Mader 428LP und U.Schröder 426LP.
Es stand 1391:1315 - die Edelweissen führten mit 76LP.
Im dritten Durchgang wechselten die Gäste aus: für T.Mader kam Klaus Ulrich (868/909/885) ins Spiel - zusammen erzielten Sie 227LP, gefolgt von Stefan 224LP, U.Schröder 220LP, P.Schütz 219LP, Harry 218LP und Klaus M. 202LP - Rimbach holte 22LP auf.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte P.Schütz sehr starke 255LP, gefolgt von Stefan 242LP, Klaus M. sowie Harry je 230LP, K.Ulrich 225LP und U.Schröder 208LP - die Edelweissen bauten die Führung wieder um 14LP aus.
Mir den zweiten 100 Wurf spielten: P.Schütz 474LP, Stefan 466LP, T.Mader/K.Ulrich 452LP, Harry 448LP, Klaus M. 432LP und U.Schröder 428LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2737:2669 - die Edelweissen führten mit 68LP.
Für die TG spielten jetzt Frank Borgenheimer (887/913/900), Dennis Fuhr (901/911/906) und Stefan Eck (892/897/894) gegen Kai Lehmann, Patrick Schetelich und Ralf Keller.
S.Eck erwischte mit starken 245LP den besten Start, dicht gefolgt von F.Borgenheimer 244LP, Ralf 242LP, Patrick 234LP, D.Fuhr 220LP und Kai 203LP - Rimbach machte 30LP gut und verringerte den Rückstand auf 38LP.
Patrick spielte jetzt sehr starke 253LP, dicht gefolgt von F.Borgenheimer 248LP, Ralf 247LP, S.Eck 246LP, Kai 228LP und D.Fuhr 226LP - die Gastgeber machten wieder 8 LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: F.Borgenheimer 492LP, S.Eck 491LP, Ralf 489LP, Patrick 487LP, D.Fuhr 446LP und Kai 431LP.
Es stand jetzt 4144:4098 - die Edelweissen führten mit 46LP.
Die Edelweissen wechselten jetzt aus - für Kai kam Volker Günderoth ins Spiel.
F.Borgenheimer erzielte jetzt sehr starke 268LP, gefolgt von S.Eck sowie Patrick je 237LP, Ralf 227LP, D.Fuhr 225LP und Volker 223LP - Rimbach machte hier 43LP gut.
So gingen die Edelweissen nur noch mit 3LP vorsprung in den finalen Durchgang.
Die Edelweissen setzen noch einmal zum Schluss-Spurt an und so erzielte Patrick starke 245LP, gefolgt von Volker 239LP und Ralf 234LP.  Rimbach konnte das Niveau des vorherigen Durchganges nicht halten, sondern brach ein.  So erzielte D.Fuhr 210LP, F.Borgenheimer 203LP und S.Eck 191LP.
Die Edelweissen machten in diesem Durchgang 114LP gut.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: Patrick 482LP, F.Borgenheimer 471LP, Volker 462LP, Ralf 461LP, D.Fuhr 435LP und S.Eck 428LP.
So endete das Spiel 5549:5432, mit 117LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die beiden Mannschaften lieferten ein jederzeit packendes Duell.
Zum Schluss konnten die Edelweissen den Sack zu machen, da Rimbach am Ende nicht mehr dagegen halten konnte.
Nach 7 Siegen in Folge, stehen die Edelweissen jetzt mit 26:14 Punkten auf Platz 5.
Rimbach steht mit 28:12 Punkten auf Platz 2.  Hockenheim verlor in Eppelheim und steht mit Walldorf zusammen, mit 27:13 Punkten, auf den Plätzen 3 und 4.

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Patrick Schetelich 969LP, Ralf Keller 950LP, Harry Superka 929LP, Stefan Haass 923LP, Klaus Morsch 885LP, Volker Günderoth 462LP und Kai Lehmann 431LP.
Für Rimbach spielten: Frank Borgenheimer 963LP, Philipp Schütz 935LP, Stefan Eck 919LP, Dennis Fuhr 881LP, Thorsten Mader/Klaus Ulrich 880LP und Uwe Schröder 854LP

Stefanie Heckmann 460LP
18.03.2018 (VG)

Spielwoche 17 - Bericht

SSKC Edelweiss Mannheim Damen gegen DKC Meckesheim/TV Mosbach 2

Die Edelweiss-Mädels gewannen heute gegen DKC Meckesheim/TV Mosbach 2 mit 2575:2518

 

 

Am heutigen Sonntag empfingen die Edelweiss-Mädels den Tabellen-Zweiten DKC Meckesheim/TV Mosbach 2.
Pünktlich um 15 Uhr konnte es los gehen.
Für die Spielgemeinschaft starteten Kornelia Müller (421/400/412), Teresa Krämer-Mittmesser (1x375/1x392/384) und Tanja Wallstab (414/385/401) gegen Alexandra Günderoth, Stefanie Heckmann und Ulrike Dommer.
T.Krämer-Mitmesser startete mit 230LP am erfolgreichsten, gefolgt von Stefanie 227LP, Ulrike 225LP, T.Wallstab 214LP, K.Müller 207LP und Alexandra 193LP - die Gäste gingen mit 6LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte jetzt Stefanie starke 233LP, gefolgt von Ulrike 215LP, T.Krämer-Mitmesser 214LP, K.Müller 208LP, T.Wallstab 205LP und Alexandra 202LP - die Edelweiss-Mädels machten hier 23LP gut.
So stand es zur "Halbzeit" 1295:1278 - die Edelweissen führten mit 17LP.
Für die Gäste spielten jetzt Ursula Sawusch (449/425/436), Christa Appinger (420/421/420) und Marianne Oehmig (408/387/400) gegen Rebecca Heß, Mandy Stephan und Jennifer Keller.
Jennifer startete mit 226LP gefolgt von M.Oehmig 217LP, Rebecca 216LP, U.Sawusch 214LP, Mandy 207LP und C.Appinger 204LP - die Edelweiss-Mädels bauten die Führung um 14LP auf 31LP aus.
Im letzten Durchgang erzielte Jennifer 232LP, C.Appinger 211LP, Rebecca 210LP, M.Oehmig 205LP und U.Sawusch sowie Mandy je 189LP - die Edelweiss-Mädels machten noch einmal 26LP gut.
So endete das Spiel 2575:2518, mit 57LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Platz 1-3 haben an diesem Wochenende verloren, womit nun noch sehr viel offen ist.
Mit 24:10 Punkten stehen Walldorf und Meckesheim/Mosbach auf den Plätzen 1 und 2.  Mit 23:11 Punkte steht Heilbronn auf Platz 3 und die Edelweissen nun mit 22:12 Punkten auf Platz 4.
 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Stefanie Heckmann 460LP, Jennifer Keller 458LP, Ulrike Dommer 440LP, Rebecca Heß 426LP, Mandy Stephan 396LP und Alexandra Günderoth 395LP
Für Meckesheim/Mosbach spielten: Teresa Krämer-Mitmesser 444LP, Marianne Oehmig 422LP, Tanja Wallstab 419LP, Kornelia Müller 415LP, Christa Appinger 415LP und Ursula Sawusch 403LP

SSKC Edelweiss Mannheim 1
20.03.2018 (VG)

Spielwoche 18 - Vorbericht

TV Unterlenningen 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen zum Tabellen-Achten TV Unterlenningen.

 

 

Nur noch 2 Spiele sind in der Landesliga 2 zu absolvieren. Die Edelweissen stehen auf Platz 5 und 2 Punkte hinter dem 2.Platz.  Zuletzt siegten Sie 7 mal in Folge.
Am kommenden Samstag müssen die Edelweissen nun zum Tabellen-Achten TV Unterlenningen 1.
Das Hinspiel gewannen die Edelweissen mit 5388:5280.
Auch beim SK Walldorf 2 verlor Unterlenningen mit 5322:5024.
Es folgten vier Siege:  Gegen TG SKA Rimbach 1 mit 5195:5070, gegen SG KSC81/VfL/NT Hockenheim 2 5298:4968, beim SKC Frei-Holz Eppelheim 2 5314:5704 und gegen HKO Young Stars Karlsruhe 2 5281:4931.
Beim SKC Hockenheim 1 verlore der TVU jedoch wieder mit 5366:5264 und beim KC SK Ubstadt 1 mit 5783:5496.
Zuletzt gewannen die Unterlenninger zwei Spiele: Gegen Blau-Weiss Mörlenbach 1 mit 5265:5066 und beim KC Olympia Nußloch mit 5229:5399.'
So steht Unterlenningen mit 18:22 Punkten auf Platz 8 mit einem Heimschnitt von 5225LP, einem Auswärtsschnitt von 5308LP und einem Gesamtschnitt von 5266LP.
Bisher spielten für Unterlenningen: Joachim Deuschle (909/918/914), Simon Hoi (888/916/901), Peter Leitner (852/897/873), Ingo Breunle (886/887/887), Herbert Merkl (864/872/868), Felix Bühler (852/858/856), Felix Deuschle (824/851/837), Jürgen Reichersdörfer (838/845/841) und Herbert Hoi (1x796/-/-).

 

Das Spiel beginnt am 24.03.2018 um 14:00 Uhr in der Sport.- und Freizeitanlage Bühl, Bühl 1, Lenningen - Bahnen 1-4

SSKC Edelweiss Mannheim Damen

22.03.2018 (VG)

Spielwoche 18 - Vorbericht

TSG Heilbronn 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Damen

Am kommenden Sonntag müssen die Edelweiss-Mädels zum Tabellen-Dritten TSG Heilbronn 1.

 

 

Bei den Edelweiss-Mädels steht das letzte Saison-Spiel ins Haus.
In der Landesliga 2 kann sich am letzten Spieltag noch alles ändern, denn von Platz 1 bis Platz 4 sind es nur 2 Punkte Unterschied.
Die Edelweissen müssen nach Heilbronn zum Tabellen-Dritten.
Das Hinspiel verloren die Edelweissen mit 2479:2529.  Somit haben die Mädels noch eine Rechnung offen.  Immerhin haben die Edelweissen gegen keine Mannschaft in der Liga - beide Spiele verloren.
Für Heilbronn ging es mit einer Niederlage beim DKC ATB Heddesheim 1 (2547:2460) weiter.
Es folgten 3 Siege: Gegen Germania Lampertheim 1 2543:2360, bei Fortuna Lampertheim 1 2357:2497 und gegen DKC Meckesheim/TV Mosbach 2 2575:2465.
Auswärts hab es zwei Niederlagen: Bei SG DKC/RW Neulußheim 2 2502:2490 und bei DKC RW/GN Walldorf 1 2514:2454.
Gegen den SKC Fidelitas Karlsruhe 2 gewann Heilbronn mit 2569:2495.
Zu letzt hab es eine Niederlage bei der KSG Ebersweier-Gengenbach 1 mit 2569:2554.
So steht die TSG Heilbronn 1 mit 23:11 Punkten auf Platz 3 mit einem Heimschnitt von 2527LP, einem Auswärtsschnitt von 2489LP und einem Gesamtschnitt von 2507LP.
Für Heilbronn spielten bisher: Manuela Sveiger (447/459/453), Dyan Seefeldt (440/440/440), Marion Holzwarth (449/431/440), Andrea Maurer (411/409/410), Birgit Kilian (399/407/403), Regina Genisoglu (-/1x396/-), Manuela Weller (380/391/383), Erika Demmer (386/370/376) und Rita Günter (1x393/1x355/374).

 

Das Spiel beginnt am 24.03.2018 um 14:00 Uhr im Hofwiesenzentrum Heilbronn, Hofwiesenstr.40, Heilbronn - Bahnen 1-4

23.03.2018 (VG)

Spielwoche 18 - Die Aufstellung

 

Die Edelweissen geben folgende Mannschaftsaufstellungen bekannt:

 

 

TV Unterlenningen 1 - SSKC 1
Samstag 24.03.2018, 14:00 Uhr in Unterlenningen
Volker, Stefan, Klaus M., Kai, Patrick, Ralf
Ers.: Benjamin, Michael

 

 

TSG Heilbronn 1 - SSKC D
Sonntag 25.03.2018, 14:00 Uhr in Heilbronn
Alexandra, Ulrike, Mandy, Rebecca, Jennifer, Stefanie
Ers.: Santana


SSKC 2 - Saison beendet

 

 

"Gut Holz" Edelweiss

 
Ralf Keller 928
24.03.2018 (VG)

Spielwoche 18 - Bericht

TV Unterlenningen 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim 1

Die erste Mannschaft der Edelweissen gewann gestern beim TV Unterlenningen 1 mit 5260:5481.

 

 

Am gestrigen Samstag mussten die Edelweissen zum Tabellen-Achten TV Unterlenningen 1.
Für die Edelweissen war die Vorgabe klar - aus den letzten zwei Spielen mussten 2 Siege her und mit etwas Pech der Konkurrent, könnte es noch mit Platz 2 klappen.
Doch mussten die Edelweissen auf Patrick Schetelich verzichten und auch der Einsatz von Volker Günderoth stand zunächst auf der Kippe.
Auch die Anreise nach Unterlenningen war durch unzählige Staus unterbrochen.
Mit ca 30 Minuten Verspätung konnte es dann jedoch los gehen.
Für die Gastgeber spielten zunächst Simon Hoi (888/916/901) und Felix Deuschle (824/851/837) gegen Kai Lehmann und Stefan Haass.
kai erwischte mit 239LP den besten Start, gefolgt von S.Hoi 228LP, Stefan 224LP und F.Deuschle 206LP - die Edelweissen gingen mit 29LP in Führung.
Im zweiten Durchgang spielte jetzt S.Hoi 224LP, gefolgt von F.Deuschle 222LP und Kai sowie Stefan je 220LP - Unterlenningen holte 28LP auf.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: S.Hoi 452LP, Kai 448LP, Stefan 433LP und F.Deuschle 428LP.
Es stand 880:881 - die Edelweissen führten noch mit einem Kegel. Im dritten Durchgang spielte F.Deuschle starke 245LP, gefolgt von S.Hoi sowie Kai je 230LP und Stefan 208LP - die Gastgeber machten 37LP gut.
Im letzten Durchgang der Startspieler erzielte S.Hoi starke 244LP, gefolgt von F.Deuschle 233LP, Stefan 232LP und Kai 218LP - Unterlenningen baute die Führung um 27LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: F.Deuschle 478LP, S.Hoi 474LP, Kai 448LP und Stefan 440LP.
So stand es zwischenzeitlich 1832:1769 - die Edelweissen lagen mit 63LP in Rückstand.
Für Unterlenningen spielten jetzt Peter Leitner (852/897/873) und Herbert Hoi (1x796/-/-) gegen Klaus Morsch und Volker Günderoth.
Klaus M. startete mit 235LP, gefolgt von Volker 212LP, H.Hoi 204LP und P.Leitner 203LP - die Edelweissen mchten wieder 40LP gut und lagen nur noch 23LP in Rückstand.
Im zweiten Durchgang erzielte H.Hoi 238LP, gefolgt von P.Leitner 231LP, Volker 227LP und Klaus M. 218LP - Unterlenningen baute die Führung wieder um 24LP aus.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: Klaus M. 453LP, H.Hoi 442LP, Volker 439LP und P.Leitner 434LP.
Zur "Halbzeit" stand es 2708:2661 - Unterlenningen lag mit 47LP in Führung.
Im dritten Durchgang wurde bei den Hasuherren aufgewechselt:  Für Herbert Hoi kam Helmut Hitz - zusammen erzielten Sie 187LP, P.Leitner spielte 210LP, Klaus M. 225LP und Volker 233LP - die Edelweissen machten 61LP gut und gingen wieder mit 14LP in Führung.
So folgte der letzte Durchgang der Mittelpaare: Klaus M. 233LP, Volker 229LP, P.Leitner 220LP und H.Hoi 213LP - die Edelweissen baute die Führung um 29LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: Volker 462LP, Klaus M. 458LP, P.Leitner 430LP und H.Hoi/H.Hitz 400LP.
Es stand nun 3538:3581 - die Edelweissen führten mit 43LP.
Für Unterlenningen spielten jetzt Joachim Deuschle (909/918/914) und Felix Bühler (852/858/856) gegen Harry Superka und Ralf Keller.
Den besten Start erwischte Harry mit 237LP, gefolgt von J.Deuschle 234LP, Ralf 232LP und F.Bühler 200LP - die Gäste bauten die Führung um 35LP auf 78LP aus.
Im zweiten Durchgang erzielte Harry sehr starke 269LP, gefolgt von Ralf 220LP, J.Deuschle 219LP und F.Bühler 209LP - die Edelweissen machten weitere 61LP gut.
Mit den ersten 100 Wurf spielten: Harry 506LP, J.Deuschle 453LP, Ralf 452LP und F.Bühler 409LP.
Es stand jetzt 4400:4539 - die Edelweissen führten mit 139LP.
Die Edelweissen blieben weiter am Drücker:  Ralf 236LP, Harry 230LP, J.Deuschle 224LP und F.Bühler 193LP - die Edelweissen machten 49LP gut.
So gingen die Mannheimer mit 188LP Vorsprung in den finalen Durchgang.
Ralf führte mit 240LP erneut das Feld an, gefolgt von Harry 236LP, J.Deuschle 224LP und F.Bühler 219LP - die Edelweissen bauten die Führung um 33LP aus.
Mit den zweiten 100 Wurf spielten: Ralf 476LP, Patrick 466LP, J.Deuschle 448LP und F.Bühler 412LP.
So endete das Spiel 5260:5481, mit 221LP Unterschied, zu Gunsten der Edelweissen.

 

 

Die Edelweissen holten sich den 8.Sieg in Folge und machten somit Ihre Hausaufgaben.
Doch auch Rimbach und Hockenheim waren am Wochenende erfolgreich.  Da diese beiden Mannschaften am Wochenende aufeinander treffen, gibt es für die Edelweissen keine Chance mehr, auf Platz 2.
Sie stehen nun mit 28:14 Punkten auf dem 4.Platz, haben mit einem Sieg in Walldorf aber noch die Chance auf Platz 3.
Die gespielten 5481LP sind in Unterlenningen neuer Bahnenrekord und auch die 972LP sind neuer Bahnenrekord über 200 Wurf.
Herzlichen Glückwunsch hierzu.

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Harry Superka 972LP, Ralf Keller 928LP, Klaus Morsch 911LP, Volker Günderoth 901LP, Kai Lehmann 896LP und Stefan Haass 873LP
Für Unterlenningen spielten: Simon Hoi 926LP, Felix Deuschle 906LP, Joachim Deuschle 901LP, Peter Leitner 864LP, Herbert Hoi/Helmut Hitz 842LP und Felix Bühler 821LP

Rebecca Heß 430LP

27.03.2018 (VG)

Spielwoche 18 - Bericht

TSG Heilbronn 1 gegen SSKC Edelweiss Mannheim Damen

Die Edelweiss-Mädels verloren heute bei der TSG Heilbronn 1 mit 2537:2404.

 

 

Am Sonntag stand für die Edelweiss-Mädels das letzte Saisonspiel auf dem Program.
Es war das Spiel der Verfolger - beide Mannschaften mussten siegen und hoffen, dass Meckesheim/Mosbach oder Walldorf stolpert.
So hätten beide Mannschaften die Möglichkeit gehabt, evtl auf Platz 2 und somit auf einen Aufstiegsplatz zu rutschen.
Pünktlich um 14 Uhr konnte es los gehen.
Für Heilbronn spielten zunächst Birgit Kilian (399/407/403) und Manuela Weller (380/391/383) gegen Alexandra Günderoth und Ulrike Dommer.
Den besten Start erwischte Ulrike mit 193LP, gefolgt von B.Kilian 180LP, Alexandra 171LP und M.Weller 152LP - die Edelweiss-Mädels gingen mit 32LP in Führung.
Im zweiten Durchgang konnten sich alle Akteurinnen steigern: M.Weller gleich um 70LP - so erzielte Sie 222LP, gefolgt von Ulrike 214LP, Alexandra 209LP und B.Kilian 192LP - die Edelweissen machten noch einmal 9LP gut.
Es stand 746:787 - die Edelweissen führten mit 41LP.
Als Mittelpaar spielte bei der TSG nun Dyan Seefeldt (440/440/440) und Andrea Maurer (411/409/410) gegen Rebecca Heß und Mandy Stephan.
D.Seefeldt begann mit 223LP, gefolgt von Rebecca mit 217LP, A.Maurer 203LP und Mandy 187LP - Heilbronn holte 22LP auf.
Zur "Halbzeit" stand es 1172:1191 - Mannheim führte mit 19LP.
D.Seefeldt legte nun noch einen drauf und spielte nun sehr starke 249LP, gefolgt von A.Maurer 233LP, Rebecca 213LP und Mandy 199LP - Heilbronn machte hier 70LP gut.
Mit 1654:1603 führte Heilbronn nun mit 51LP.
Als Schlusspaar spielten für die Gastgeber nun Manuela Sveiger (447/459/453) und Marion Holzwarth (449/431/440) gegen Jennifer Keller und Stefanie Heckmann.
M.Sveiger startete mit 218LP, gefolgt von M.Holzwarth 210LP, Jennifer 203LP und Stefanie 189LP - Heilbronn baute die Führung um 36LP aus.
So gingen die Edelweiss-Mädels mit 87LP Rückstand in den finalen Durchgang.
M.Holzwarth erzielte jetzt 228LP, gefolgt von M.Sveiger 227LP, Jennifer 213LP und Stefanie 196LP - Heilbronn machte hier 46LP gut.
So endete das Spiel 2537:2404, mit 133LP Unterschied, zu Gunsten der Heilbronnerinnen.


Meckesheim/Mosbach und Walldorf machten Ihre Hausaufgaben und bleiben auf den beiden Aufstiegsplätzen.  Die Edelweissen gratulieren hierzu und wünschen Gut Holz in der Landesliga 1.
Die Edelweissen bleiben nach diesem Spiel mit 22:14 Punkten auf dem 4.Platz.
Trotz besten Auswärtsschnitt, konnten die Mädels auswärts nur 3 Spiele gewinnen, was unter dem Strich dann leider nicht zum Austieg reichte.
Dennoch war es eine tolle Saison der Mädels.
 

 

 

Zu den Einzelergebnissen:
Für die Edelweissen spielten: Rebecca Heß 430LP, Jennifer Keller 416LP, Ulrike Dommer 407LP, Mandy Stephan 386LP, Stefanie Heckmann 385LP und Alexandra Günderoth 380LP
Für Heilbronn spielten: Dyan Seefeldt 472LP, Manuela Sveiger 445LP, Marion Seefeldt 438LP, Andrea Maurer 436LP, Manuela Weller 374LP und Birgit Kilian 372LP

27.03.2018 (VG)

Der SSKC Edelweiss Mannheim gratuliert dem SKC Edingen-Neckarhausen zur Meisterschaft in der Bezirksliga 1 des Bezirk 5

 

Am Sonntag gab es in der Bezirksliga 1 des Bezirk 5 das finale Spiel um die Meisterschaft.
Der SKC Edingen Neckarhausen empfing den punktgleich Verfolger SG Dossenheim/Weinheim.
Klar war, der Sieger ist Meister der Liga und somit berechtigt zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Landesliga 2.
Edingen Neckarhausen hatte zuhause eine weiße Weste und war somit guter Dinge.
Die Heimstärke machte sich dann auch bezahlt und Edingen Neckarhausen gewann das Spitzenspiel mit 5127:5004.

Der SSKC Edelweiss Mannheim gratuliert seinen Freunden vom SKC Edingen-Neckarhausen zu dieser tollen Saison und der Meisterschaft.

Am 21.04. nimmt Edingen Neckarhausen nun an den Aufstiegsspielen zur Landesliga 2, in Ettlingen, teil.  Weitere Teilnehmer sind SKV Eggenstein, SG 77/A9 Altlußheim und SG Alt Heidelberg/Kegelfreiunde Olympia Heidelberg.
Allesamt erste Mannschaften und keine Reserveteams, die die Möglichkeit nutzen um das Team zu stopfen.

Wir drücken dem SKC Edingen-Neckarhausen die Daumen und würden uns auf ein Wiedersehen in der Landesliga 2 freuen.